Film zieht Facebook-Gründer durch den Kakao

Ein Moment Ihrer Zeit für die Wahrheit.

In einer Welt voller Fehlinformationen und Fake News ist es unser Auftrag bei Mimikama.org, Ihnen zuverlässige und geprüfte Informationen zu liefern. Tag für Tag arbeiten wir daran, die Flut an Desinformation einzudämmen und Aufklärung zu betreiben. Doch dieser Einsatz für die Wahrheit benötigt nicht nur Hingabe, sondern auch Ressourcen. Heute wenden wir uns an Sie: Wenn Sie die Arbeit schätzen, die wir leisten, und glauben, dass eine gut informierte Gesellschaft für die Demokratie essentiell ist, bitten wir Sie, über eine kleine Unterstützung nachzudenken. Schon mit wenigen Euro können Sie einen Unterschied machen.

Stellen Sie sich vor, jeder, der diese Zeilen liest, würde sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen – gemeinsam könnten wir unsere Unabhängigkeit sichern und weiterhin gegen Fehlinformationen ankämpfen.

So kannst Du unterstützen:

PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady oder Patreon: für regelmäßige Unterstützung.

Autor: Tom Wannenmacher

"The Social Network" zeigt Zuckerberg als skrupellosen Sexbesessenen.

image

Hollywood (pte/18.05.2010/11:50) – Ein neuer Hollywoodfilm zieht Facebook-Grüner Mark Zuckerberg ordentlich durch den Kakao. Wie TimesOnline berichtet, produziert Schauspieler Kevin Spacey derzeit den Streifen "The Social Network" – basierend auf einer Buchvorlage von Ben Mezrich – in dem Zuckerberg als skrupelloser, nicht vertrauenswürdiger Sexbesessener dargestellt wird. Regie führt David Fincher. Laut dem Times-Bericht soll "The Social Network" im Oktober veröffentlicht werden.

MIMIKAMA

Zuckerberg als "Borderline-Autist und Verschwörer"

Kritiker, die Auszüge aus dem Skript gesehen haben, sagen, Zuckerberg werde als "Borderline-Autist und Verschwörer" porträtiert. "The Social Network" zeigt das Leben des Facebook-Gründers als stark überzeichnete Version und startet zu jenem Zeitpunkt, als Zuckerberg im Februar 2004 mit 19 Jahren von seiner damaligen Freundin verlassen wurde. Aufgebaut ist der Streifen in Flashbacks, ausgehend von einer Anhörung vor Gericht in der Gegenwart.
Zu Beginn des Films schreibt Zuckerberg nach dem Beziehungsaus im betrunkenem Zustand einen Computercode, womit er das Harvard Jahrbuch der Studenten samt ihrer Biografien in eine Website verwandelt. Auf dieser reihen er und seine männlichen Freunde Harvard-Studentinnen dann als unterschiedliche Bauernhof-Tiere. 30 Minuten nachdem die Seite online gegangen ist, wird sie so populär, dass das Harvard-Computernetzwerk zusammenbricht.
Danach wird Zuckerbergs Werdegang weiter aufgerollt. Er geht nach Silicon Valley und startet gemeinsam mit Sean Parker, dem Mitbegründer der Seite Napster (gespielt von Justin Timberlake), das soziale Netzwerk Facebook.

Facebook wenig begeistert

Die Neuigkeiten über den Film dürften für Zuckerberg zu einem schlechten Zeitpunkt kommen. Er und sein Netzwerk stehen derzeit unter Dauerbeschuss aufgrund von Datenschutzänderungen bzw. neuen Privatsphäre-Einstellungen.
Facebook zeigt sich jedenfalls wenig begeistert und gibt nur eine knappe Stellungnahme dazu ab. "Während wir uns aufgrund der Aufmerksamkeit geehrt fühlen, weisen wir darauf hin, dass wir nicht mit dem Film kooperieren und nicht in die Produktion involviert sind", heißt es auf Anfrage von pressetext. "Wir hoffen, dass der Film näher an der Wahrheit sein wird als die Buchvorlage, die laut dem Autor eher als Spaß denn als Faktum zu sehen ist." (Ende)

MIMIKAMA

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.