Gibt es so große Fledermäuse!?

Autor: Kathrin Helmreich

Gibt es so große Fledermäuse!?
Gibt es so große Fledermäuse!?

Man stelle sich vor, man geht nach draußen und vom Dach hängt eine 30 Zentimeter große Fledermaus. Doch gibt es sie wirklich oder handelt es sich hier um Fotomontage?

Wir erhielten nämlich einige Anfragen zu diesem Tier hier:

Screenshot by mimikama.org
Screenshot by mimikama.org

Der Faktencheck

Die Fotos stammen von den Philippinen und zeigen Flughunde. Genau genommen den Goldkronen Flughund, der zu den größten Fledertieren der Welt zählt. Er ist auf den Philippinen heimisch und kommt, bis auf die Insel Palawan, auf der gesamten Inselgruppe vor.

Sie erreichen eine Kopfrumpflänge von bis zu 29 Zentimetern und die Flügelspannweite beträgt 1,5 bis 1,7 Meter. Ein erwachsenes Tier wiegt zwischen 0,7 und 1,2 Kilogramm. Sie ernähren sich ausschließlich von Obst und Früchten und davon am liebsten von Feigen.

Aber nicht nur der Goldkronen Flughund kann so groß werden. Der Kalong und Indische Riesenflughund erreichen ähnliche Ausmaße.

Dass die Flughunde auf den Fotos so monströs wirken liegt aber auch an der Perspektive. In der Fotografie kann man so einiges größer erscheinen lassen, als es tatsächlich ist. Zum Beispiel durch die so genannte „Erzwungene Perspektive„.

Nichtsdestotrotz ist so ein beinahe 30 Zentimeter großes Fledertier sehr eindrucksvoll. Und auch schützenswert, denn der Goldkronen Flughund ist vom Aussterben bedroht.

Durch die fortschreitende Zerstörung seines Lebensraumes und die Bejagung wegen seines Fleisches sind die Bestände in vielen Regionen der Philippinen zurückgegangen und an manchen Orten ist er bereits verschwunden.

Ergebnis:

Ja, es gibt so große „Fledermäuse“.

Durch den Zauber der Fotografie wirkt hier der Goldkronen Flughund noch größer, als er in Wirklichkeit ohnehin bereits ist.

Und mal ehrlich – niedlich sind sie in Groß und Klein!

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.