Franklin D. Roosevelt – „In der Politik passiert nichts zufällig“

„In der Politik passiert nichts zufällig. Wenn es doch passiert, war es so geplant.“ – Angeblich stammen diese Worte von Franklin D. Roosevelt.

Ein Moment Ihrer Zeit für die Wahrheit.

In einer Welt voller Fehlinformationen und Fake News ist es unser Auftrag bei Mimikama.org, Ihnen zuverlässige und geprüfte Informationen zu liefern. Tag für Tag arbeiten wir daran, die Flut an Desinformation einzudämmen und Aufklärung zu betreiben. Doch dieser Einsatz für die Wahrheit benötigt nicht nur Hingabe, sondern auch Ressourcen. Heute wenden wir uns an Sie: Wenn Sie die Arbeit schätzen, die wir leisten, und glauben, dass eine gut informierte Gesellschaft für die Demokratie essentiell ist, bitten wir Sie, über eine kleine Unterstützung nachzudenken. Schon mit wenigen Euro können Sie einen Unterschied machen.

Stellen Sie sich vor, jeder, der diese Zeilen liest, würde sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen – gemeinsam könnten wir unsere Unabhängigkeit sichern und weiterhin gegen Fehlinformationen ankämpfen.

So kannst Du unterstützen:

PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady oder Patreon: für regelmäßige Unterstützung.

Autor: Claudia Spiess

Die Behauptung

Angeblich hätte Franklin D. Roosevelt diese Aussage getätigt. Gerne wird dieses Zitat von Verschwörungsanhängern für aktuelle Geschehnisse verwendet.

Unser Fazit

Es kann nicht belegt werden, dass Roosevelt diese Worte je gesagt hat. Seit mindestens 1971 kursiert jedoch dieses „Kuckucks-Zitat“.

Dieses Zitat, das angeblich von Franklin D. Roosevelt, dem 32. Präsidenten der Vereinigten Staaten, stammen soll, wird gerne im Zusammenhang mit allen möglichen Geschehnissen verwendet. Sei es der Klimawandel, sei es die Corona-Pandemie oder auch die Energiekrise. Politiker werden damit unter Verdacht gestellt, alles von langer Hand geplant zu haben.

Stammt dieses Zitat tatsächlich von Roosevelt?

Das Zitat, das dann gerne eingesetzt wird, findet man auch auf zahlreichen Zitat-Seiten. Und immer wird es Franklin D. Roosevelt zugeschrieben.
In sozialen Medien wird es gerne verwendet, um aktuellen Ereignissen den Stempel von Verschwörungen aufzudrücken.

Screenshot Facebook: Sharepic Zitat Franklin D. Roosevelt
Screenshot Facebook: Sharepic Zitat Franklin D. Roosevelt

Kuckucks-Zitat

Doch wie ein Kuckucks-Ei wird auch hier fälschlicherweise etwas untergeschoben. Es gibt keinen Beleg dafür, dass Roosevelt diese Worte jemals von sich gegeben hat.

Das American Presidency Project, eine Datenbank für offizielle Dokumente des Präsidenten, sammelt alle öffentlichen Äußerungen der amerikanischen Präsidenten. In einer Anmerkung kann man hier lesen, dass vor 1945 Dokumente von Befehlen und Proklamationen nicht öffentlich zugänglich waren. Das erklärt, warum die Sammlung etwas kleiner ist als in den Jahren danach.

Nichtsdestotrotz sind in dieser Datenbank 3.111 Dokumente von und über Franklin D. Roosevelt archiviert. Von Reden bis zu Briefen findet man hier alles. Doch das Zitat ist in keinem davon enthalten.

Im Buch „Bullspotting, Finding acts in the Age of Misinformation“ schreibt Autor Loren Collins, dass das Zitat in englischer Sprache erstmals im Buch „None Dare Call It Conspiracy“ auftaucht und mit dem US-Präsidenten in Verbindung gebracht wird. Dieses Buch stammt aus dem Jahr 1971, der Autor möchte hier Verschwörungen aufzeigen, die von Regierungen kontrolliert oder eingefädelt wurden. Auch auf seiner Webseite verwendet er das vermeintliche Zitat.

Zwei weitere Blogs, die sich mit Fakenews bzw. Zitatforschung beschäftigen, haben sich ebenfalls mit den vermeintlichen Worten des Präsidenten beschäftigt. Auf der Seite „Metabunk“ kam man ebenso zu dem Schluss, dass dieses Zitat nicht von Franklin Roosevelt stammt, wie auch auf „Zitatforschung“.

Falsch zitierter Satz?

Eine Möglichkeit, die hier aufgezeigt wird, ist ein falsch zitierter Satz, der aus einer tatsächlichen Rede von Roosevelt stammt. 1935 sagt der US-Präsident: „Wir kommen besser zurück als je zuvor, weil wir es so planen. Lassen Sie sich nichts anderes einreden.“
Eine entfernte Ähnlichkeit lässt sich erkennen. Aber ob dies eventuell die ursprüngliche Quelle des falschen Zitats ist, lässt sich schwer belegen und ist aufgrund des fehlenden Teils, dass nichts zufällig passiert, schon etwas weit hergeholt.

Fazit

Das Zitat „In der Politik passiert nichts zufällig. Wenn es doch passiert, war es so geplant.“ wird fälschlicherweise Franklin D. Roosevelt zugeschrieben. Es kann nicht belegt werden, dass er diese Aussage getätigt hat.

Quelle: DPA, American Presidency Project, Metabunk, Zitatforschung

Das könnte dich auch interessieren: Das Dokument der Bundeswehr: Nein, ein Offizier darf das Gendern nicht verbieten!
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.