Verbrauchercheck: Falsches Bürger-Info-Zentrum

Ein Moment Ihrer Zeit für die Wahrheit.

In einer Welt voller Fehlinformationen und Fake News ist es unser Auftrag bei Mimikama.org, Ihnen zuverlässige und geprüfte Informationen zu liefern. Tag für Tag arbeiten wir daran, die Flut an Desinformation einzudämmen und Aufklärung zu betreiben. Doch dieser Einsatz für die Wahrheit benötigt nicht nur Hingabe, sondern auch Ressourcen. Heute wenden wir uns an Sie: Wenn Sie die Arbeit schätzen, die wir leisten, und glauben, dass eine gut informierte Gesellschaft für die Demokratie essentiell ist, bitten wir Sie, über eine kleine Unterstützung nachzudenken. Schon mit wenigen Euro können Sie einen Unterschied machen.

Stellen Sie sich vor, jeder, der diese Zeilen liest, würde sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen – gemeinsam könnten wir unsere Unabhängigkeit sichern und weiterhin gegen Fehlinformationen ankämpfen.

So kannst Du unterstützen:

PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady oder Patreon: für regelmäßige Unterstützung.

Autor: Andre Wolf

Sie können es einfach nicht lassen und täuschen weiterhin behördlich klingende Namen vor: ein angebliches “Bürger-Info-Zentrum” informiert über einen Austausch in “ihrem” Wohngebiet. Dabei wird augenscheinlich bewusst mit dem behördlichen Charakter geblendet, so dass dieser vermeintliche Heizungsaustausch verpflichtend wirken mag.

Zudem wird mit Zahlen geblendet und geschummelt, denn die E-Mail verspricht nicht nur einen Austausch zum Nulltarif, sondern darüber auch noch 16.000 € in bar als Aufwandsentschädigung. Klingt gut? Soll es auch. Aber wir raten zur Vorsicht, dieses “Bürger-Info-Zentrum” und auch Jan Schultze sind eine Täuschung.

Es handelt sich bei diesen Mails um eine Werbemethode, die bereits länger existiert, jedoch immer wieder leicht verändert auftaucht. Bereits im Oktober 2016 gab es E-Mails, die mit der Signatur „Stadtwerke Abt. IV, Holger Baumann” gezeichnet waren, jüngst war es eine “Giesela Knapp – Stadtwerke Abt. GA3”. In der aktuell vorliegenden Mail ist es angeblich ein Jan Schultze vom Bürger-Info-Zentrum. Hier lautet es:

Guten Tag Kundennr. 6-615482,

in Ihrem Wohngebiet werden Im Juni / Juli alte Heizungen zum Nulltarif getauscht.

Der Grund: Der Staat möchte diese vom Netz nehmen, und bezahlt Sie dafür.

Ich schreibe Sie heute an, da Sie eine neue Heizung zum Nulltarif erhalten
werden, zusätzlich bekommen Sie 16.000,00 Euro Aufwandsentschädigung in bar dafür.

Um diese Aktion in Anspruch zu nehmen, informieren Sie sich bitte hier unverbindlich.

Mit freundlichen Grüßen,
Bürger-Info-Zentrum
Jan Schultze

Was steckt dahinter?

Wir wiederholen: Zunächst können wir auf technischer Ebene entwarnen, denn es handelt sich hierbei weder um eine Malware und auch nicht wirklich um klassisches Phishing. Der eingebaute Link führt auf eine Webseite mit der Adresse “heizungsaktion.com”. Hier findet man ein Formular vor, über welches man einen Beratungstermin (mit wem auch immer) vereinbaren soll. An dieser Stelle wird deutlich: es handelt sich um Werbung und um ein Geschäftsmodell. Als Anbieter der Seite ist im Impressum die “European Energy Association GmbH” genannt, zu welcher man im Web bereits Einträge findet. In dem Forum von Anti-Spam findet man [1]:

Angeblich meldet sich nach Dateneingabe folgende Telefonnummer: 022116535665 Bei Tellows als Heizungsramschladen bekannt. http://www.tellows.de/num/022116535665

Geht man nun dieser Info bei Tellows (einem Bewertungsportal für Rufnummern) nach, so findet man zu dieser Rufnummer folgende Informationen [2]. Wir zitieren:

Firma Energy World Wollen eine Heizung für 0,00€ Verkaufen Plus 10.500€ zurück vom Staat Haha ACHTUNG Betrug : Denn die Heizung kostet tatsächlich 25-30 Tausend € Macht ca. 280-380€ Monatlich kosten plus Energie Heizöl/Gas Kosten Dafür zahlt man keine Stromkosten mehr. Betrug liegt aber dennoch vor, denn die Heizung wird für 0€ beworben….!!!! Plus Knebelverträge, kaum Chance da raus zu kommen, wenn jemand erst einmal im Haus war. Der Rechnet alles schön aber niemals die Wahrheit aus . Meiner Meinung nach gehört das Verboten

Ein zweites Formular

Auf das erste Formular, welches zum Zwecke der Kontaktaufnahme zwecks Beratung ausgefüllt werden soll folgt direkt ein weiteres Formular. Besonders ärgerlich: die Daten aus dem vorherigen Formular wurden übernommen und somit sind diverse Felder bereits ausgefüllt. image
(Screenshot: heizungsaktion.com)

An dieser Stelle geht es nun um einen Versicherungsvergleich. Die hier eingetragenen Daten werden, nach Angaben der Seite, an einen Anbieter mit dem Namen “FINANZWELTEN-AG.COM” gesendet. Auch dieser Anbieter wurde bereits bewertet, wir zitieren von Seitencheck.de [3]:

Zur  Webseite finanzwelten-ag.com wird aktuell in unzähligen Spammails weitergeleitet. Natürlich findet sich auf dieser Webseite kein Impressum und keine Kontaktdaten. Lediglich angegeben wird am Ende der Webseite „Finanzwelten AG, Schweiz“. Von derartig unseriösen Portalen können wir nur abraten. Die kassieren Geld für die Vermittlung von Krankenversicherungen, aber diese Spammer wollen offensichtlich unerkannt bleiben.

Daher raten wir zur Vorsicht vor diesem Schreiben des “unbekannten Heizungsmannes”.

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.