Faktencheck: Gefälschte Microsoft-Sicherheitswarnung

Warnung vor betrügerischen Microsoft Sicherheitsmeldungen im Internet.

Autor: Sonja Bart

Die Behauptung

Gefälschte Microsoft-Warnungen tauchen beim Surfen im Internet auf und behaupten, dass das Gerät blockiert und persönliche Daten an Hacker weitergegeben wurden.

Unser Fazit

Die Warnungen sind Betrugsversuche. Sie erscheinen oft nach dem Klicken auf unseriöse Links und fordern Nutzer auf, eine bestimmte Nummer anzurufen. Tatsächlich versuchen Kriminelle, Zugang zu Geräten zu erlangen und Daten zu stehlen.

Eine vermeintliche Sicherheitswarnung von Microsoft taucht plötzlich beim Surfen im Internet auf und warnt vor einem Trojaner. Diese Warnung ist jedoch gefälscht und dient Betrügern als Köder.

Sind die Microsoft Warnungen echt?

Faktencheck: Gefälschte Microsoft-Sicherheitswarnung -Screenshot der Warnung
Screenshot der Warnung

Behauptung: Eine Sicherheitswarnung erscheint auf dem Bildschirm mit dem Hinweis, das Gerät sei aus Sicherheitsgründen blockiert worden. Es wird behauptet, persönliche Daten seien an Hacker weitergegeben worden.

Unser Urteil: Die Warnung ist nicht echt. Es handelt sich um einen Betrugsversuch, der darauf abzielt, Nutzer dazu zu bringen, eine angegebene Telefonnummer anzurufen.

Wie funktioniert die Betrugsmasche?

Fakt: Die gefälschte Warnung erscheint unerwartet im Browser, oft nach dem Klicken auf unseriöse Seiten oder Werbeanzeigen. Es sieht aus wie eine Benachrichtigung von Windows Defender, ist aber tatsächlich nur eine Webseite.

Analyse: Wenn Nutzer die angegebene Nummer anrufen, landen sie bei Kriminellen, die sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben. Sie versuchen, Zugang zum Gerät zu erhalten, um Schadsoftware zu installieren oder persönliche Daten zu stehlen.

Was tun, wenn die Warnung erscheint?

Fakt: Bleiben Sie ruhig und schließen Sie den Browser-Tab oder erzwingen Sie einen Neustart Ihres Computers. Löschen Sie Browser-Daten und führen Sie einen Virenscan durch.

Fazit: Vorsicht vor gefälschten Sicherheitswarnungen

Diese Art von Betrug nutzt die Angst vor Cyberangriffen aus, um Nutzer in eine Falle zu locken. Es ist wichtig, solche Warnungen kritisch zu hinterfragen und keine unbekannten Nummern anzurufen. Bei Verdacht auf Kompromittierung sollten sofort Maßnahmen ergriffen werden, um den Schaden zu begrenzen.

Quelle: Watchlist Internet

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben. Erkunden Sie auch unser umfangreiches Medienbildungsangebot.

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.