Die Behauptung

Es wird behauptet, dass die jüngsten Polarlichter über Europa durch ein HAARP-Experiment künstlich erzeugt wurden. Dieses Experiment soll Radiowellen mit sehr niedriger und extrem niedriger Frequenz nutzen, um künstliches Luftglühen (Airglow) zu erzeugen.

Unser Fazit

Die Behauptung, dass HAARP künstlich Polarlichter erzeugt, ist falsch. Die aktuellen HAARP-Experimente dienen der Untersuchung von Methoden zur Erkennung von Weltraummüll und nicht der Erzeugung von Polarlichtern.

Es klingt wie aus einem Science-Fiction-Film: Polarlichter, wir haben HIER darüber berichtet, die von Menschenhand erschaffen wurden. Ein Text, der derzeit in den sozialen Medien kursiert, behauptet genau das. Die Rede ist von HAARP, einer Forschungsstation in Alaska, die durch Hochfrequenz-Funkübertragungen angeblich Polarlichter erzeugen soll.

HAARP-Experiment: Polarlichter künstlich erzeugt?

Screenshot: Facebook zu "Polarlichter künstlich durch HAARP-Experiment erzeugt!"
Screenshot: Facebook zu „Polarlichter künstlich durch HAARP-Experiment erzeugt!“

Polarlichter künstlich durch HAARP-Experiment erzeugt

🔥 Während die unwissende „Alternativ-Szene“ mit dem teilen der Nachrichten, um den Ausbruch der vielen Polarlichtern über Europa beinahe explodiert, wurde bereits vor Tagen ein HAARP-Experiment angekündigt, dass Polarlichter künstlich erzeugen kann

⚠️ Das HAARP-Forschungsteam hat angekündigt, dass es vom 08.05.2024 bis 10.05.2024 Tests durchführen wird, um künstliches Luftglühen und Radiowellen mit sehr niedriger/extrem niedriger Frequenz (VLF/ELF) zu untersuchen

❗️HAARP erzeugt Airglow, indem es Elektronen in der Ionosphäre der Erde anregt, ähnlich wie die Sonnenenergie „Natürliche-Polarlichter“ erzeugt, und zwar mit ein- und ausgeschalteten Impulsen von Hochfrequenz-Funkübertragungen

👁 Und wieder einmal, wurde den Menschen ein „Natur-Schauspiel“ der sogenannten Polarlichter als „Echt/Real“ verkauft – Dabei wurde der Großteil künstlich mittels der HAARP-Technologie für ein Experiment hergestellt

Gerüchte/Behauptungen zu „Polarlichter künstlich durch HAARP-Experiment erzeugt!“

Der Text besagt, dass das HAARP-Forschungsteam angekündigt hat, vom 8. bis 10. Mai 2024 Tests durchzuführen, die künstliche Polarlichter erzeugen könnten. Es wird behauptet, dass diese Experimente das sogenannte „Airglow“ durch das Anregen von Elektronen in der Ionosphäre erzeugen, ähnlich wie natürliche Polarlichter entstehen. Angeblich würden diese künstlichen Polarlichter dann der Öffentlichkeit als echtes Naturphänomen verkauft.

Bewertung

Auf den ersten Blick klingt diese Behauptung spektakulär, doch sie entbehrt jeglicher wissenschaftlicher Grundlage. Polarlichter entstehen durch Wechselwirkungen von Sonnenwinden mit der Erdmagnetosphäre. Das HAARP-Programm, so umstritten es auch sein mag, hat andere wissenschaftliche Ziele und kann keine Polarlichter in dem Maße erzeugen, wie es in dem viralen Text behauptet wird.

Analyse und Faktencheck des Textes im Bild


Einfache Sprache: HAARP ist ein wissenschaftliches Projekt, das den oberen Teil unserer Atmosphäre erforscht. Es stimmt nicht, dass HAARP Polarlichter macht. Diese Lichter kommen von Natur aus vor, wenn Teilchen von der Sonne auf die Erde treffen.


Einfache Sprache: Die Aussage über die „Alternativ-Szene“ ist eine Meinung. Man kann nicht einfach sagen, dass alle in dieser Gruppe nichts wissen. Manchmal verbreiten Leute in solchen Gruppen Ideen, die nicht wissenschaftlich geprüft sind.


Einfache Sprache: HAARP wird einige Tests durchführen, um mehr über die obere Atmosphäre zu lernen, vor allem, wie man Weltraummüll besser erkennen kann. Diese Tests haben nichts damit zu tun, Polarlichter oder Leuchten am Himmel zu erschaffen.


Einfache Sprache: HAARP kann Einfluss auf die obere Atmosphäre nehmen und so ein schwaches Leuchten, genannt Airglow, etwas verstärken. Aber HAARP wurde nicht dafür gemacht, dieses Leuchten zu erzeugen. Es ist mehr ein Nebeneffekt ihrer Forschung.


Einfache Sprache: Es ist falsch zu sagen, dass HAARP Polarlichter als echte Naturereignisse verkauft. Polarlichter passieren von selbst in der Natur. HAARP hat damit nichts zu tun.


Detaillierte Analyse zu Punkt 3: HAARP-Forschungsteam

Einfache Sprache: HAARP macht wissenschaftliche Tests, um zu lernen, wie man Weltraummüll besser sieht und verfolgt. Diese Tests machen keine künstlichen Lichter am Himmel.


Fazit: Die Behauptung, dass HAARP künstlich Polarlichter erzeugt, ist wissenschaftlich unbegründet. Die aktuellen HAARP-Experimente dienen der Untersuchung von Methoden zur Erkennung von Weltraummüll und nicht der Erzeugung von Polarlichtern.

Mimikama-Tipp: Bleiben Sie skeptisch gegenüber sensationalistischen Behauptungen in den sozialen Medien. Überprüfen Sie Fakten und vertrauen Sie auf wissenschaftliche Quellen. Um auf dem Laufenden zu bleiben, abonnieren Sie unseren Newsletter und nehmen Sie an unseren monatlichen Online-Vorträgen und Workshops teil.

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)