Faktencheck

Hat Joe Biden wirklich Präsident Selenskyj an den Hintern gefasst?

Manche Themen sind echt für den Arsch. Und das in der eigentlich besinnlichen Weihnachtszeit!

Walter Feichtinger

Die Behauptung

Der amerikanische Präsident Joe Biden soll seinem ukrainischen Amtskollegen bei dessen Besuch in Washington an den Hintern gegriffen haben

Unser Fazit

Nein, die Hand lag nicht am Po. Das Bild wurde manipuliert.

Mimikama ist zurück aus den viel zu kurzen Weihnachtsferien. Und da müssen wir uns gleich mit so einem Thema auseinandersetzen? Also normalerweise geht uns so etwas ja am Allerwertesten vorbei. Joe Biden soll dem ukrainischen Präsidenten an den Hintern gegriffen haben? Das glaubt ihr doch selbst nicht!

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wolodymyr Selenskyj ist vom vermeintlichen Übergriff nicht begeistert?

___STEADY_PAYWALL___

Der Staatsbesuch

Der ukrainische Präsident ist dieser Tage ein hoch beschäftigter Mann. Noch am 20. Dezember besuchte er die Front in der Stadt Bachmut, im stark umkämpften Oblast Donezk. Verteilte Orden, sprach mit Militärvertretern, während im Hintergrund Artilleriefeuer zu hören war.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Focus Online über den Frontbesuch in Bachmut

Bereits am nächsten Tag traf Wolodymyr Selenskyj zum Staatsbesuch in Washington ein. Dabei ging es um weitere Waffenlieferungen und die Unterstützung der ukrainischen Sache im Krieg gegen Russland. Joe Biden empfing gemeinsam mit seiner Frau Jill den ukrainischen Präsidenten vor dem Weißen Haus und versprach gleich einmal solidarisch und medienwirksam: „Das amerikanische Volk steht stolz an der Seite des ukrainischen Volkes.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Selenskyj wird von B(e)iden begrüßt

Wolodymyr Selenskyj nutzte den Staatsbesuch auch für eine Ansprache vor dem US-Kongress. Er argumentierte, dass weitere Militärhilfen für sein Land eine Investition in die künftige globale Freiheit und Sicherheit darstellen würden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wolodymyr Selenskyj vor dem US-Kongress

Die Hand am Hintern oder doch am Rücken?

Das Bild, das Joe Biden, seine Frau Jill und den ukrainischen Präsidenten von hinten zeigt, ist bei der Begrüßung vor dem Weißen Haus aufgenommen worden. Der Ausschnitt zeigt versammelte Medienvertreter vor dem Washington Monument, dem Obelisken links vom US-amerikanischen Präsidenten. Der Pressedienst des Weißen Hauses hat genau diesen Moment festgehalten, das Foto wurde später auf Jill Bidens offiziellem Twitteraccount geteilt:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

First Lady, Jill Biden auf Twitter

Die Hand von Joe Biden liegt allerdings auf dem Rücken von Selenskyj und nicht auf seinem Hintern. Natürlich könnte der amerikanische Präsident nur einen Augenblick später die Hand weiter nach unter rutschen lassen. Das ist also noch kein Beweis für eine Fälschung.

Erste Indizien für eine Manipulation lassen sich aber bereits hier mit freiem Auge erkennen: Auf der Fälschung sieht man einen kleinen Lichtfleck beim Ellbogen von Joe Biden. Nach dem sich die Körperhaltung zum Originalbild nicht verändert hat, müsste dieser Bereich seines Rückens im Schatten liegen. Ein zweites Indiz ist, wie plump der Rücken von Selenskyj überpinselt wurde: Falten in der Kleidung sind komplett verschwunden und die Farbtiefe hat gelitten.

Mimikama
Die Hand von FLOTUS Jill Biden: unsauber gearbeitet

In der Vergrößerung fallen die Stellen auf, an den unsauber gearbeitet wurde. Das obige Bild zeigt das Detail von Jill Bidens Hand in vierfacher Vergrößerung: Dort, wo eben noch der Daumen von Joe Biden unter Jills Hand lag, sind immer noch in paar Pixel zwischen den Fingern erkennbar. Das Onlinemagazin OpIndia hat für seinen Beitrag noch drei weitere Stellen am Foto analysiert und kommt zum gleichen Schluss:

Die Hand am Hintern ist ein Fake!


Quellen: Twitterauftritt von Jill Biden, CSPAN, Newsweek auf YouTube, OpIndia, Focus Online und AFP auf YouTube

Mehr Faktenchecks: Der tanzende Jugendliche vor dem Hakenkreuz in der Ukraine

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

MimikamaPLUS-Inhalte