Aktuelles

Dreiste Fälschung: Der Hummer der Grünen

Ralf Nowotny,

Dreiste Fälschung: Der Hummer der Grünen
Artikelbild: Symbolbild von Dmitry Dven / Shutterstock

In bestimmten Kreisen kursiert das Foto eines Geländewagens mit dem Logo der Grünen. Doch wurde das Foto dreist gefälscht.

Es gibt Parteien, die nicht wirklich ein eigenes Programm oder Lösungen vorweisen können, stattdessen aber lieber andere Parteien schlecht reden wollen – zu diesem Zweck wird auch mal dreist gelogen und gefälscht. Ein gutes Beispiel dafür ist jenes Foto eines Hummer, eines Geländewagens, der das Logo der Partei „Die Grünen“ an der Seite kleben hat.

Hier zwei Beispiele der Verbreitung: Einmal das Facebook-Posting eines Nutzer, einmal der Tweet eines Politikers mit großer Reichweite:

Kein echter Hummer der Grünen
Kein echter Hummer der Grünen

Mit dem gefälschten Foto soll der Eindruck erweckt werden, dass Die Grünen zwar für mehr Umweltschutz sind, aber selbst einen Hummer fahren, einen Geländewagen, der absolut nicht als sehr spritsparend und umweltfreundlich gilt.

[mk_ad]

Die Herkunft des Fotos

Das Foto des Hummer hat einen wiedererkennbaren Hintergrund: Er steht augenscheinlich auf einer steilen Straße, man sieht ein weißes und ein schwarzes Auto sowie ein Gebäude mit braunen Ziegelsteinen im Hintergrund.

Und exakt dieses Bild findet sich auf der Seite einer Folierungsfirma aus Hamburg (siehe HIER), allerdings ohne den angeblichen Aufkleber der Grünen:

Das Originalbild des Hummer
Das Originalbild des Hummer, Quelle: Nato-Oliv

Die Firma aus Hamburg hat sich auf Fahrzeugfolierung, früher auch Fahrzeug-Vollverklebung genannt, spezialisiert. Der komplett folierte grüne Hummer ist eines der vielen Beispiele, die auf der Homepage der Firma zu finden ist.

[mk_ad]

Fazit

Das Foto wurde mit einem Bildbearbeitungsprogramm manipuliert, um es so aussehen zu lassen, als ob sich ein Aufkleber der Partei „Die Grünen“ darauf befände.

Zudem fällt auf, dass das Bild zudem unscharf gemacht wurde, wahrscheinlich um das erkennbare Logo der Folierfirma Nato-Oliv unkenntlich zu machen – ein schnelles googlen nach der Firma hätte die Fälschung sehr schnell auffliegen lassen.

Es handelt sich somit um eine mutwillige Fälschung eines Fotos, um gegen eine Partei Stimmung zu machen.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama