Info: Facebook präsentiert „Anonymen Login“ und den überarbeiteten Login

Autor: Andre Wolf

Facebook präsentiert in den kommenden Wochen eine Überarbeitung des normalen Logins, sowie auch die Neuvorstellung des anonymen Logins

Dabei wird, nach Angaben von Facebook, der Fokus auf den Datenschutz gelegt. Der normale Login verändert sich auf eine Art und Weise, die den Nutzern mehr Kontrolle darüber geben soll, mit wem sie was teilen wollen.

Überarbeiteter Login

Bisher erhaltet ihr beim Einloggen eine Meldung, auf welche Daten die App zugreifen kann. Entweder akzeptiert ihr das, oder die App lässt sich nicht verwenden.

anlo4

Screenshot: http://newsroom.fb.com

Neu seht ihr auf der gleichen Seite den Punkt „Edit the info you provide“.

anlo5

Screenshot: http://newsroom.fb.com

Bei einem Klick auf diesen Link, öffnet sich ein Menu in dem ihr genauer einstellen könnt, welche Informationen ihr preisgeben wollt. Einige Punkte lassen sich nicht deaktivieren – diese Informationen braucht die App, um funktionieren zu können.

anlo6

Screenshot: http://newsroom.fb.com

Zu diesem Update hat Facebook auch ein kurzes Video veröffentlicht, in dem das Ganze in der Praxis gezeigt wird.

Facebook Login from Facebook on Vimeo.

Wann dieses neue Menu veröffentlicht wird, ist noch nicht bekannt. Gemäss Facebook startet der Rollout in den nächsten Woche und wird in zwei Stufen ablaufen. Alle neuen Apps (international)  können ab sofort bzw. innerhalb der nächsten Wochen nur noch die neuen Login-Möglichkeiten integrieren. Um einen reibungslosen Transfer für App-Entwickler zu gewährleisten, bekommen allerdings die bestehenden Apps eine gewisse Zeit für die Umstellung. Allerdings steht es den Entwicklern frei, ob sie das Anonymous Log-in nutzen wollen oder nicht.

Aber aller guten Dinge sind drei – Es gibt auch eine neue Übersicht, über die Apps die ihr mit Facebook verknüpft habt.

App Control Panel

Bisher ist es sehr mühsam herauszufinden, welche Apps auf euer Facebook Konto zugreifen können. Auch hier will FB bald Abhilfe schaffen und ein neues Control Panel einführen.

anlo7

Screenshot: http://newsroom.fb.com

Dadurch soll es einfacher sein, nicht mehr gewünschte Apps zu entfernen oder gewisse Zugriffe zu bereinigen. Im Gegensatz zu den neuen, respektive überarbeiteten Login-Möglichkeiten, soll dieses Control Panel bereits in den nächsten Wochen veröffentlicht werden.

Die Neuvorstellung: Der anonyme Login

Wer kennt es nicht; Man möchte sich auf einer Website registrieren und praktischerweise gibt es die Möglichkeit, sich via Facebook einzuloggen.

anlo1

Screenshot: http://mixcloud.com

Vorteil: Man muss sich keinen weiteren Benutzernamen und kein neues Passwort merken. Aber; Facebook gibt der App, respektive der Website, einige Informationen über einen preis. Je nach Anbieter erhält die App nur Zugriff auf den Namen und die Emailadresse. In anderen Fällen gibt man aber auch die ganze Freundesliste, den Arbeitgeber und vielleicht sogar die Handynummer bekannt. Gemäss Aussage von Facebook erhalten sie zu dieser Funktion viel kritisches Feedback, da die Nutzer ihre persönlichen Angaben nicht gerne mit irgendwelchen Apps oder Webseiten teilen möchten, die sie vielleicht nur kurz testen möchten.

Aufgrund dessen hat Facebook am 30.04.2014 im Rahmen der F8 (jährliche Entwicklerkonferenz von Facebook) die neue Funktion „Anonymous Login„ vorgestellt.

Was ist „Anonymous Login“?

Im Prinzip unterscheidet sich diese Login-Variante nicht von der bisher bekannten. Man möchte sich irgendwo registrieren und kann dies weiterhin via Facebook tun. Doch nun hat man die Wahl zwischen dem normalen und dem anonymen Login.

anlo2

Screenshot: http://newsroom.fb.com

Nach wie vor müsst ihr euch keine neuen Logindaten merken, aber Facebook gibt keinerlei Informationen über euch bekannt. Das neue Feature wurde noch nicht veröffentlicht, von daher lässt sich nicht sagen, ob die Apps wie gewohnt funktionieren. Es ist gut möglich, dass einige Funktionen nicht verfügbar sein werden wenn man sich anonym einloggt. Das wird wohl von App zu App unterschiedlich sein und wird sich mit der Zeit zeigen. Es soll aber möglich sein, vom anonymen auf den normalen Login zu wechseln, wenn man die Applikationen in vollem Umfang nutzen möchte.

anlo3

Screenshot: http://newsroom.fb.com

Diese Login-Möglichkeit befindet sich noch in der Entwicklung. Facebook arbeitet mit ausgewählten Entwicklern zusammen und wird die Tests in den nächsten Monaten ausweiten. Ein Zeitraum für die Veröffentlichung ist noch nicht bekannt.

 

Quelle: http://newsroom.fb.com/news/2014/04/f8-introducing-anonymous-login-and-an-updated-facebook-login/

Autor: Roman, mimikama.org

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.