„Instagram-Gesichter“: England verbietet Botox für Kinder

Autor: Annika Hommer

Zum Schutze junger Menschen vor unbeabsichtigten Gesundheitsfolgen sollen Botox-Behandlungen aus kosmetischen Gründen in England künftig für unter 18-Jährige verboten werden.

2020: Rund 41.000 Botox-Behandlungen bei unter 18-Jährigen

Die Beliebtheit sogenannter „Instagram-Gesichter“, bei denen die Haut mit Hilfe von Botox gestrafft oder die Lippen mit Lippenfüllern aufgepolstert werden, stieg in der Vergangenheit auch bei jungen Menschen stark. Im Jahr 2020 wurden laut Schätzungen der britischen Regierung rund 41.000 Botox-Behandlungen bei Minderjährigen durchgeführt. Gegen diesen Trend will die englische Regierung nun per Gesetz vorgehen. „Minderjährige brauchen keine kosmetische Behandlung außer aus medizinischen Gründen“, teilte die Gesundheitssekretärin Nadine Dorries gegenüber der Daily Mail Anfang September mit. Die körperliche und geistige Entwicklung sei bei Minderjährigen noch nicht abgeschlossen, so Dorries weiter. Schottland und Wales kündigten bereits an, dem Gesetz folgen zu wollen.

Kritiker merken zudem an, dass es im Vereinigten Königreich bislang keine formale Qualifikation oder Ausbildung für Ärzte bedürfe, derartige Behandlungen durchzuführen.

Aktivisten kritisierten jedoch, dass die Regelung nicht weit genug gehe. So seien nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene gefährdet. Bisher gibt es im Vereinigten Königreich kein Gesetz, das Ärzten eine formale Qualifikation oder Ausbildung für kosmetische Behandlungen vorschreibt.

Quelle: „Instagram-Gesichter“: England verbietet Botox für Minderjährige | kurier.at
Artikelbild: Pixabay
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.