Geld! Die meisten Menschen hätten nichts dagegen, auf einfache Art und Weise mehr Geld zu verdienen. Aber ob man einem Versprechen in einem YouTube-Video glauben kann?!

Ein 33-jähriger wurde Opfer einer perfiden Betrugsmasche im Internet. Er sah eine Werbeanzeige auf der Videoplattform „YouTube“, in welcher das schnelle Geld versprochen wurde.

Die YouTube-Masche

Nach einer Registrierung im Internet nahm eine unbekannte Person telefonischen Kontakt zum Geschädigten auf. Nachdem er zunächst einen geringen dreistelligen Geldbetrag überwiesen hatte, wurde ihm ein geringer Betrag durch die Betrüger zurückerstattet. Durch diese Geste ließ man das Opfer glauben, die Masche sei seriös, sodass er anschließend insgesamt ca. 100.000EUR überwies.

Im Anschluss wurde der Geschädigte immer wieder vertröstet, bis schließlich keine Kontaktaufnahme mehr möglich war.

Die Kriminalpolizei ermittelt.

Die Polizei warnt vor Betrugsmaschen, bei denen das schnelle Geld versprochen wird. Sollten Ihnen Zweifel an der Seriosität eines Gewinnspieles oder YouTube-Video aufkommen, zögern Sie nicht, die Polizei um Rat zu fragen.

[mk_ad]

Quelle: PP/Polizeiinspektion Kusel
Auch interessant:
Du bist in einem Beitrag auf Facebook bei einem angeblichen „Mega-Deal“ markiert worden? Dann musst du vorsichtig sein!
Bitcoin Betrug / Nutzer werden bei „Mega-Deal“ Posting markiert

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)