Aktuelles

Kabul – Frankfurt: Altes Foto in Verwendung!

Claudia Spiess, 26. August 2021
Kabul - Frankfurt: Altes Foto in Verwendung!
Artikelbild: Facebook Screenshot

In sozialen Medien kursiert ein Foto, das mit der aktuellen Situation in Afghanistan in Verbindung gebracht wird. Das Foto stammt allerdings aus 2018!

Ein Foto, das mit dem Text „Kabul – Frankfurt. Frauen und Kinder zuerst“ oder auch „Frauen und Kinder? Fehlanzeige!“ betitelt wird, kursiert derzeit in sozialen Medien. Zu sehen sind hier Männer in einem zivilen Flugzeug.

Screenshot Facebook
Screenshot Facebook

Dieses Foto hat jedoch mit den aktuellen Evakuierungen aus Afghanistan nichts zu tun und dient hier wohl nur der Stimmungsmache.

Woher stammt das Foto?

Das Bild zeigt afghanische Migranten, die illegal in die Türkei gereist waren. In einem Artikel vom 18. April 2018 schreibt Agencia Anadolu, dass insgesamt 778 Flüchtlinge afghanischer Herkunft nach einem Verfahren in Erzurum, Türkei mit Charterflügen in die afghanische Hauptstadt Kabul abgeschoben wurden.

Hier sind also weder vor den Taliban Flüchtende zu sehen, noch handelt es sich um einen Flug, der von Afghanistan (Kabul) nach Deutschland (Frankfurt) unterwegs war.

Der Vorwurf, dass „wieder nur junge Männer“ auf der Flucht wären, wurde auch mit einem aktuellen Foto verbreitet. Unseren Artikel dazu findest du HIER.

Fazit

Es handelt sich bei diesem Foto um ein Bild aus dem Jahr 2018, das irreführenderweise mit den aktuellen Geschehnissen rund um die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan in Verbindung gebracht wird.

Das Foto selbst wurde jedoch 2018 in einem Flugzeug gemacht, in dem afghanische Migranten, die illegal in die Türkei eingereist waren, nach Afghanistan abgeschoben wurden und sich hier auf der Rückreise befanden.

Das könnte dich auch interessieren:
Keine aufblasbare Flugzeug-Attrappe am Flughafen von Kabul.
Auf diversen Social-Media-Plattformen wird die Behauptung aufgestellt, dass es sich bei einem Flugzeug auf dem Flughafen von Kabul um eine aufblasbare Attrappe handeln soll. – Weiterlesen …

Quelle: Agencia Anadolu, AFP


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama