Wien: Zwei Männern wurden gestern in Favoriten zu Lebensrettern

Ein erst 6-jähriges Mädchen war gestern um 16.37 Uhr in einen Teich hinter dem Kurzentrum Oberlaa gefallen und drohte zu ertrinken.

Ein junger Bub, er hatte beobachtet wie das Mädchen eine Böschung hinabgestürzt und in den Teich gefallen war, eilte der Ertrinkenden sofort zu Hilfe.

Er sprang in den Teich und versuchte das Mädchen zu retten, drohte jedoch wenig später selbst, da sich seine Kleidung mit Wasser voll sog, zu ertrinken.

Mehrere Passanten beobachteten die dramatischen Geschehnisse.

Ein Familienvater und ein pensionierter Polizeibeamter zögerten keine Sekunde. Beide sprangen in den Teich und retteten die Kinder.

Sie brachten die Kinder in ein nahe gelegenes Lokal und wärmten die Unterkühlten mit Decken bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Die Großmutter des Mädchens, eigentlich sollte sie auf das Mädchen aufpassen, bekam nichts von den Geschehnissen mit. Sie mussten von Polizisten im Kurpark Oberlaa ausfindig gemacht werden.

Die Frau wurde angezeigt.

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)