Kreditbetrug auf Facebook!

Autor: Andre Wolf

Vorsicht vor Kreditbetrug
Vorsicht vor Kreditbetrug

Irgendwo tauchen sie auf Facebook immer auf: Dubiose Angebote, die schnelles und unkompliziertes Geld versprechen. Doch wir warnen vor diesen gefährlichen Kommentaren!

Viele Menschen benötiegen Geld. Manche einfach so, andere aus einer Notsituation heraus. Schnell fällt man da auf einen Kreditbetrug herein, gerade dann, wenn dieser verführerisch gestaltet ist.

Und genau mit dieser Not arbeiten Betrüger auf Facebook. Sie posten wahllos auf verschiedenen Seiten Kommentare, in denen sie günstige und einfache Kredite anbieten. Ein Beispiel:

[mk_ad]

„Bist du finanziell angeschlagen? Auf der Suche nach einem Darlehen? Wir bieten Privatkredite, Geschäftskredite, Studentenkredite, Autokredite und Kredite zur Begleichung von Rechnungen von 5.000 bis 10.000.000,00 USD / Euro zu 2% an. Wenn Sie an einem Darlehen interessiert sind, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail: [unkenntlich] @ hotmail.com oder WhatsApp: +[unkenntlich]“

Kreditbetrug
Kreditbetrug

Dabei agieren die Betrüger mit Fakeprofilen, bzw. Seiten, auf denen sie eine gefälschte Identität tragen. Was hier vielleicht zunächst als harmloser Spam auftreten mag, ist am Ende ein teurer Kreditbetrug.

Kreditbetrug = Scam

Es handelt sich hierbei um eine Form des Vorschußbetrugs (Scam). Tatsächlich kommt es nach der Kontaktaufnahme mit diesen Accounts zu einem regen Schriftverkehr per e-Mail. Darin wird auch ein Kreditangebot gemacht, letztendlich auch ein Vertrag zugesendet.

Diese Verträge beinhalten eine Menge Fantasiesiegel und wichtig aussehende Grafiken. Alles in allem ist so ein Vertrag recht bunt gestaltet (hier ein Beispiel) und erschlägt fast den guten Geschmack.

Was bei jedem Kreditbetrug geich ist: Man soll eine gewisse Summe im Vorfeld zahlen, damit der Kredit aktiviert wird. Das ist dann irgendeine Bearbeitungsgebühr, Notarkosten oder Sondersteuer. Auf jeden Fall ein Fantasiebetrag.

Sobald diese „Gebühr“ gezahlt wurde (meist über Western Union), reist der Kontakt ab. Die Betrüger haben erreicht, was sie wollten: Sie haben ein paar hundert Euro kassiert. Für die Betroffenen ist das Geld weg.

Der gesamte Ablauf

Wie so ein Kreditbetrug komplett aussieht, zeigen wir hier!

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.