Auf Facebook und CO verbreiten sich ein Screenshot eines Twitter-Beitrags von Karl Lauterbach. In diesem soll er gefordert haben, mehr Flüchtlinge in Sachsen und Thüringen unterzubringen, weil das die Ergebnisse der AfD bei künftigen Wahlen verschlechtern würde.

Hat Karl Lauterbach folgendes wirklich getwittert?“ (sic!)

Screenshot: Twitter
Screenshot: Twitter

„Die guten Wahlergebnisse der AfD in Sachsen und Thüringen entstanden nur durch sehr hohe Anzahl an Deutschen die dort noch leben. Wir sin ein Migrationsland und müssen bis zur nächsten Wahl dort mehr Flüchtlinge unterbringen, die dann auch wählen dürfen damit AfD keine Chance hat“

Der angebliche Tweet ist eine Fälschung.Der Tweet stammt nicht von Karl Lauterbach, sondern von einem „Satire“-Account.

Der Account-Name, der unterhalb des Profilbildes in grauer Schrift zu lesen ist „@Karl_Laulerbach“ und nicht „@Karl_Lauterbach“. Zudem ist im Foto eine verlängerte Nase zu erkennen, das Profilfoto wurde also manipuliert. Auch enthält der Text des Beitrags mehrere Rechtschreib- und Grammatikfehler.

Screenshot: Twitter
Screenshot: Twitter
Screenshot: Twitter
Screenshot: Twitter

Nutzer erkennen die „Satire“ nicht, die zeigen etliche Kommentare und Beleidigungen von  Nutzern auf Facebook und Twitter.

Karl Lauterbach hat auch nie etwas Ähnliches über das AfD-Wahlergebnis und Geflüchtete gesagt. Eine Suche nach dem angeblichen Zitat Lauterbachs auf seinem Twitter-Account, und bei Google, udgl. lieferte keine relevanten Treffer.


> Weitere Faktenchecks zu Karl Lauterbach, findet man hier.

Lesen Sie auch >   Desinformation: Die unsichtbare Gefahr, die unsere Gesellschaft spaltet

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)