Cyberkriminelle versuchen Netflix Zugangs- und Zahlungsdaten zu stehlen

Betrüger versuchen aktuell Zugangs- und Zahlungsdaten von Netflix-Nutzern zu stehlen. Dafür versenden sie eine sogenannte Phishing-Mail mit dem Betreff „Sicherheitsalarm Profilinformationen aktualisieren“ oder „Zahlungsinformationen aktualisieren“, in dem sie den Empfänger auffordern, seine Zahlungsdaten zu aktualisieren, da es angeblich ein Problem mit dem jeweiligen Kundenkonto gibt!

Autor: Tom Wannenmacher

NICHT KLICKEN! Es handelt sich hierbei um eine gefälschte E-Mail und Nachricht, was sich eigentlich einfach an der Absender-Adresse und dem kryptischen Link zu einer ominösen Webseite, die nicht Netflix gehört, erkennen lässt.

Screenshot der gefälschten E-Mail von Netflix
Screenshot der gefälschten E-Mail von Netflix

Die E-Mail als Wortlaut:

Aktualisieren Sie Ihre Zahlungsinformationen
Lieber Kunde,
Wir haben Probleme mit Ihren aktuellen Zahlungsinformationen. In der Zwischenzeit müssen Sie Ihre Zahlungsdetails aktualisieren.
PROFIL AKTUALISIEREN
Brauchst du Hilfe? Wir sind da, wenn Sie es brauchen. Besuchen Sie das Hilfecenter oder kontaktieren Sie uns jetzt.
– Deine Freunde auf Netflix

Sollte man eine dieser „Netflix-Mails“ mit erwähnten oder ähnlichen Betreff erhalten, löscht diese bitte sofort. Wurdest du bereits Opfer dieser fiesen Falle, so ändere, wenn noch möglich, umgehend deine Zugangsdaten und informiere deine Bank darüber!

Netflix selbst schreibt zu diesem Thema:

Phishing-Mails oder verdächtige E-Mails oder SMS, die angeblich von Netflix stammen

Haben Sie eine E-Mail oder Textnachricht (SMS) erhalten, in der Sie aufgefordert die E-Mail-Adresse, die Telefonnummer, das Passwort oder die Zahlungsart für Ihr Netflix-Konto anzugeben? Wenn ja, stammte diese wahrscheinlich nicht von uns. Nachstehend finden Sie einige Tipps, um verdächtige E-Mails oder Textnachrichten zu identifizieren und Ihr Konto zu schützen.

Woher weiß ich, ob eine E-Mail oder Textnachricht tatsächlich von Netflix stammt?

  • Wir werden Sie niemals bitten, personenbezogene Daten in eine SMS oder E-Mail einzugeben. Dazu gehören:
    • Kredit- oder Debitkartennummern
    • Bankkontodetails
    • Netflix-Passwörter
  • Wir fordern niemals Zahlungen über einen Drittanbieter oder eine Website an.
  • Wenn die SMS oder die E-Mail einen Link zu einer URL enthält, die Sie nicht erkennen, tippen oder klicken Sie nicht darauf. Wenn Sie dies bereits getan haben, geben Sie auf der Website, die aufgerufen wurde, keine Informationen ein. (Quelle und Weitere Informationen unter: https://help.netflix.com/de/node/65674 )

Passend zum Thema
PayPal-Phishing: Zahlung an Netflix


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Mehr von Mimikama