Netflix-Cover: Sexualisierung von Minderjährigen

Claudia Spiess,

Netflix-Cover: Sexualisierung von Minderjährigen
Netflix-Cover: Sexualisierung von Minderjährigen

Netflix sorgte mit der Anzeige eines unpassenden Coverbildes für einen Film für Empörung.

Der Streamingdienst Netflix holte den beliebten und ausgezeichneten Film „Mignonnes“ in sein Programm, doch wählte dafür ein Coverbild, das von Sehern als „Sexualisierung Minderjähriger“ eingestuft wurde.

„Mignonnes“ / „Cuties“

Ein Film, der sehr viele gute Rezensionen erhielt und auf dem Sundance Festival den World-Cinema-Dramatic-Directing-Award gewann, wurde für Netflix interessant, sodass er ins Programm aufgenommen wurde.

Der Film handelt von einer 11-Jährigen, die mit ihrer Familie nach Paris geht, um sich einer Tanzgruppe anzuschließen. Der Name der Gruppe ist zugleich auch der Filmtitel.

[mk_ad]

Sexualisierung von Minderjährigen

Netflix entschied sich dazu, nicht das Originalcover des Films zu verwenden, sondern eine eigene Variante davon anzuzeigen. Auf dieser sieht man die Tanzgruppe – lauter junge Mädchen in knappem Outfit und aufreizenden Posen.

Wegen der unglücklichen Wahl des Covers wird dem Streaminganbieter nun Sexualisierung Minderjähriger vorgeworfen.

Entschuldigung von Netflix

Die Reaktion folgte sehr rasch. Das Cover wurde umgehend geändert, auf Twitter veröffentlichte Netflix eine Entschuldigung:

„Es tut uns sehr leid für das unangemessene Bild, das wir für Mignonnes / Cuties verwendet haben. Es war weder in Ordnung noch repräsentativ für diesen französischen Film, der beim Sundance-Festival ausgezeichnet wurde. Wir haben nun die Bilder und die Beschreibung aktualisiert.“

Das könnte dich auch interessieren: Jugendliche brauchen mehr Schutz bei sexueller Belästigung im Netz

Quelle: Standard
Artikelbild: Netflix


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama