Kein Fake: Schafe formieren sich zu einem Herz

Ein Moment Ihrer Zeit für die Wahrheit.

In einer Welt voller Fehlinformationen und Fake News ist es unser Auftrag bei Mimikama.org, Ihnen zuverlässige und geprüfte Informationen zu liefern. Tag für Tag arbeiten wir daran, die Flut an Desinformation einzudämmen und Aufklärung zu betreiben. Doch dieser Einsatz für die Wahrheit benötigt nicht nur Hingabe, sondern auch Ressourcen. Heute wenden wir uns an Sie: Wenn Sie die Arbeit schätzen, die wir leisten, und glauben, dass eine gut informierte Gesellschaft für die Demokratie essentiell ist, bitten wir Sie, über eine kleine Unterstützung nachzudenken. Schon mit wenigen Euro können Sie einen Unterschied machen.

Stellen Sie sich vor, jeder, der diese Zeilen liest, würde sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen – gemeinsam könnten wir unsere Unabhängigkeit sichern und weiterhin gegen Fehlinformationen ankämpfen.

So kannst Du unterstützen:

PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady oder Patreon: für regelmäßige Unterstützung.

Autor: Claudia Spiess

Kein Fake: Schafe formieren sich zu einem Herz
Artikelbild: Twitter Video Screenshot

Schafe, die miteinander ein riesiges Herz bilden: Der Abschiedsgruß eines Schafzüchters an seine verstorbene Tante.

Der Hintergrund zu diesem Video, das Schafe beim Bilden eines Herzes zeigt, ist ebenso schön wie auch traurig.

Ben Jackson, Schafzüchter aus Guyra in New South Wales, Australien musste sich von seiner Tante auf immer verabschieden. Sie hatte leider den Kampf gegen den Krebs verloren. Gegenüber „The Guardian“ erzählte er:

„In diesen Zeiten der Trauer fühlst du dich wirklich hilflos, du weißt nicht, was du tun und sagen sollst.“

Abschiedsgruß der besonderen Art

Da Ben wegen des Lockdowns das Begräbnis seiner Tante in Brisbane nicht besuchen konnte, wollte er einen ganz persönlichen letzten Gruß schicken.

Er entschied sich, diesen mit Hilfe seiner Schafherde zu gestalten. Das Video, das dabei entstanden ist, kursiert mittlerweile in zahlreichen Medien.

„Liebe geht durch den Magen“

Für dieses Video brauchte es mehrere Versuche. Ben legte gezielt Futter aus, um die Schafe dahin zu bekommen, wo sie hin sollten. Um also seinen persönlichen Liebesgruß zu gestalten, durften seine Schafe sicherlich ein klein wenig mehr futtern als sonst.

Das erreichte Ergebnis lässt sich sehen: Die Schafe bildeten ein perfekt geformtes Herz.

Aufgenommen wurde der Abschiedsgruß an Bens Tante mit einer Drohne. Dazu eingespielt wurde der Klassiker „Bridge Over Troubled Water“ von Simon and Garfunkel. Bei der Beerdigung wurde das Video abgespielt.

„Es war sehr schön, es als Teil eines Abschieds zu haben. Es war sicherlich etwas, das meine Tante geliebt und absolut geschätzt hätte“, so Ben Jackson. „Wie ich meine Tante Deb kenne, wäre sie stolz gewesen auf diese Schafskunst – wenn sie auch nur einer Person ein Lächeln ins Gesicht zaubert.“

Das könnte dich auch interessieren: Haben die Sterne Einfluss auf uns? (Faktencheck)

Quelle: orf.at, The Guardian
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.