Faktencheck: Schneebedecktes Flugzeug in München, kein Bezug zur Weltklimakonferenz

Verbreitung von Fehlinformationen über ein schneebedecktes Flugzeug

Autor: Sonja Bart

Auf Facebook wird ein Video geteilt, das ein schneebedecktes Flugzeug in München zeigt. Es wird behauptet, dass das Flugzeug auf dem Weg zum Klimagipfel in Dubai gewesen sei und aufgrund starken Schneefalls nicht starten konnte.

Faktencheck: Schneebedecktes Flugzeug in München, kein Bezug zur Weltklimakonferenz -Screenshot der Behauptung aus den sozialen Medien
Screenshot der Behauptung aus den sozialen Medien

Bewertung:

Falsche Darstellung: Ein Sprecher des Münchner Flughafens sowie die Airline widerlegten die Behauptung. Das Flugzeug war lediglich in München geparkt und nicht auf dem Weg nach Dubai. Es knickte unter der Schneelast ein, wurde aber von der Feuerwehr wieder aufgerichtet.

Fakten zum Vorfall in München

  • Der Flugbetrieb am Flughafen München wurde Anfang Dezember 2023 wegen Schneefalls vorübergehend eingestellt.
  • Das im Video gezeigte Flugzeug war nicht festgefroren, sondern knickte aufgrund der Schneelast ein. Es handelte sich um eine geparkte Maschine, nicht um ein Flugzeug auf dem Weg zum Klimagipfel.
  • Die Fluggesellschaft Bairline bestätigte, dass ihr Flugzeug seit dem 15. November 2023 in München geparkt war und nicht für einen Flug nach Dubai vorgesehen war.

Widersprüchliche Darstellung in sozialen Medien und Medienberichten

  • Das Video wurde fälschlicherweise im Kontext der Weltklimakonferenz in Dubai verbreitet. Es entstand keine Verbindung zum Klimagipfel aus dem Vorfall.
  • Auch die Behauptung, dass das Flugzeug aufgrund der Kälte festgefroren war, ist falsch. Die Maschine war lediglich unter der Schneelast eingeknickt.

Fazit: Fehlinterpretation der Situation

Das Video eines schneebedeckten Flugzeugs am Münchner Flughafen wurde fälschlicherweise im Kontext der Weltklimakonferenz interpretiert. Tatsächlich war das Flugzeug nicht auf dem Weg nach Dubai, sondern stand lediglich geparkt am Flughafen München. Es knickte unter der Schneelast ein, war jedoch nicht festgefroren. Nutzerinnen und Nutzer sollten daher vorsichtig sein und Informationen aus vertrauenswürdigen Quellen überprüfen, um Falschinformationen zu vermeiden.

Quelle: Dieses schneebedeckte Flugzeug war in München geparkt

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben. Erkunden Sie auch unser umfangreiches Medienbildungsangebot.

Das könnte Sie auch interessieren:
Faktencheck: Schnee und Klimaerwärmung
Faktencheck: Mojib Latifs Aussage über Winter und Klimawandel
Die Klimakrise: Eine unbequeme Wahrheit oder eine globale Täuschung?
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.