Warnung: „Ihre Tochter hat bei einem Verkehrsunfall eine Mutter und ihr Kind lebensgefährlich verletzt“

Wie ein Telefonbetrug die Unschuld ausnutzte und ein Familienvermögen stahl. Es hätte ein normaler Donnerstag sein können, aber für eine 60-jährige Frau aus Troisdorf wurde der 5. Oktober zu einem Albtraum.

Autor: Susanne Breuer

Ein Anruf auf ihrem Mobiltelefon sollte ihr Leben aus den Fugen werfen. Am anderen Ende der Leitung präsentierte sich ein Betrüger als Polizeibeamter und überbrachte eine Nachricht, die das Blut in ihren Adern gefrieren ließ: Ihre Tochter hätte bei einem Verkehrsunfall eine Mutter und ihr Kind lebensgefährlich verletzt und sei verhaftet worden. Um die Tochter aus dem Gefängnis zu holen, wäre eine Kaution von 90.000 Euro erforderlich.

Ein kalkulierter Schock: Tochter als Täterin

Die Nachricht war wie ein Schlag in die Magengrube. Der Anrufer wusste genau, wie er die Angst einer Mutter nutzen konnte, um ihre Kooperation zu erzwingen. Der Betrüger instruierte die Frau, ihre Ersparnisse und Goldbarren aus ihrem Bankschließfach zu holen und zur vereinbarten Übergabestelle am Finanzamt Köln auf der Inneren Kanalstraße zu fahren.

Ein Netz aus Lügen

Die Kaltblütigkeit der Täter zeigte sich auch darin, dass sie vorher die 88-jährige Mutter der Frau kontaktiert und aus ihr viele Hintergrundinformationen herausgelockt hatten, inklusive der Mobiltelefonnummer ihrer Tochter. Sie webten ein Netz aus Lügen, das so überzeugend war, dass die 60-jährige Frau ohne zu zögern handelte.

Die bittere Wahrheit

Erst nach der Übergabe realisierte die Frau, dass sie Opfer eines Betruges geworden war. Mit einem Schock und einem verlorenen Vermögen kontaktierte sie die Polizei. Die anschließenden Ermittlungen offenbarten die Perfidität der Täter und die gut orchestrierte Inszenierung, die die Frau in eine verzweifelte Lage brachte.

Fazit: Ein Ruf zur Wachsamkeit

Die kalte und berechnende Vorgehensweise der Betrüger in diesem Fall ist ein schreckliches Beispiel für die Längen, zu denen Menschen gehen werden, um andere auszubeuten. Es ist eine ernste Erinnerung daran, wie wichtig es ist, wachsam zu bleiben und die notwendigen Schritte zu unternehmen, um sich und seine Liebsten vor der immer raffinierter werdenden Welt des Betrugs zu schützen. Die Geschichte unterstreicht die Bedeutung der Überprüfung von Fakten, bevor man auf Forderungen reagiert, besonders in einer Zeit, in der Betrüger immer geschickter werden im Spiel mit unseren Ängsten und Emotionen.

Möchtest du immer auf dem Laufenden sein? Dann melde dich für unseren Mimikama-Newsletter an und erfahre mehr über unser Medienbildungsangebot. Bleib sicher und informiert in der digitalen Welt!

Quelle

Presseportal
Schon gelesen? Während Fakten unverändert bleiben, mutieren die Geschichten, die wir uns erzählen. Das Zeitalter der „Alternativen Fakten“: Die Stille Gefahr des Ignorierens der Wahrheit! Mimikama schaut genauer hin: Fakten hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden!
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.