Schweden steht kurz davor, seine jahrzehntelange Neutralität zu beenden und der NATO beizutreten. Nach Angaben der schwedischen Regierung wird das Land die Mitgliedschaft in der Nato beantragen.

Sehr wahrscheinlich ist, dass auch Finnland in Kürze den Eintritt zur NATO beantragen wird. Die beiden nordischen Länder hatten das Militärbündnis lange Zeit auf Distanz gehalten, auch wenn sie Russland in ihrem Osten mit Vorsicht betrachteten, doch der Angriff Russlands auf die Ukraine weckte in der gesamten Region neue Sicherheitsbedenken. 75 Jahren militärischer Blockfreiheit beizutreten.

Der Schritt muss noch in Schweden und Finnland durch eine Abstimmung im Parlament gebilligt werden, aber angesichts der Unterstützung der regierenden Regierungen dürfte diese Hürde problemlos genommen werden.

Die Ankündigungen wurden von den Staats- und Regierungschefs fast aller NATO-Staaten unterstützt. US-Außenminister Antony Blinken erklärte gegenüber Reportern: „Die Vereinigten Staaten würden den NATO-Beitritt Schwedens oder Finnlands nachdrücklich unterstützen, sollten sie sich für einen formellen Beitritt zum Bündnis entscheiden. Wir werden jede Entscheidung respektieren, die sie treffen„.

Russland hat die Entscheidung Finnlands und Schwedens scharf kritisiert. Der stellvertretende Außenminister Sergej Rjabkow sagte am Montag, der Schritt sei ein „Fehler“ mit „weitreichenden Konsequenzen“, so die staatliche Nachrichtenagentur TASS.

Artikelbild: Glomex

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)