Aktuelles

Schweiz bestätigt nicht, dass PCR-Tests Corona-Infektionen nicht nachweisen!

Ralf Nowotny, 7. September 2020
Schweiz bestätigt nicht, dass PCR-Tests Corona-Infektionen nicht nachweisen!
Schweiz bestätigt nicht, dass PCR-Tests Corona-Infektionen nicht nachweisen!

Ein Merkblatt des Bundesamts für Gesundheit in der Schweiz soll angeblich in einem Satz die Unsinnigkeit von PCR-Tests beweisen.

In dem „Merkblatt zur aktuellen COVID-19 Testung in der Schweiz“ findet sich ein Satz, an dem sich viele Leute nun aufhängen und als Eingeständnis sehen, dass PCR-Tests eine Corona-Infektion gar nicht wirklich nachweisen.

Jener Screenshot des Merkblattes wird geteilt:

Das Merkblatt zur aktuellen COVID-19 Testung in der Schweiz
Das Merkblatt zur aktuellen COVID-19 Testung in der Schweiz

Der Satz, welchen Vielen als Beweis gilt, lautet:

„Der Nachweis der Nukleinsäure gibt jedoch keinen Rückschluss auf das Vorhandensein eines infektiösen Erregers.“

Das Dokument ist auf der offiziellen Seite des BAG einsehbar. Der Text wurde mittlerweile geändert, darauf gehen wir aber noch gleich ein.

[mk_ad]

Bitte GENAU lesen, was dort steht!

Ganz wichtig für das Verständnis ist der Zusammenhang mit dem nächsten Satz:

„Dies kann nur mittels eines Virusnachweises und einer Vermehrung in der Zellkultur erfolgen.“

Ja, was kann den genau erfolgen? Worauf bezieht sich das „Dies“ in dem Folgesatz?
Exakt an dieser Stelle entsteht nämlich die falsche Schlussfolgerung vieler Nutzer!

Es geht um den Nachweis eines infektiösen Erregers!

Was weist der PCR-Test denn nach?

Eine Infektion ist gemäß dem Infektionsschutzgesetzesdie Aufnahme eines Krankheitserregers und seine nachfolgende Entwicklung oder Vermehrung im menschlichen Organismus“.

Der PCR-Test weist nur nach, ob sich Erbgut des neuen Coronavirus im Organismus befindet, es wird also getestet, ob man mit dem Erreger infiziert.

Was weist der PCR-Test denn NICHT nach?

Der PCT-Test zeigt nicht, ob der Erreger noch infektiös ist, also ob die Person noch ansteckend ist oder ob die Krankheit bereits stark abgeklungen ist.

Um nachzuweisen, ob eine Person auch noch infektiös ist, also andere Leute anstecken kann, sind weitere Tests notwendig.

Warum dann überhaupt PCR-Tests?

Da davon ausgegangen wird, „dass eine Person mit positivem PCR-Resultat die meiste Zeit während der Infektion ansteckend ist“, so Lukas Jaggi von Swissmedic in einer E-Mail an Correctiv.

Es ist unklar, ab welchem Zeitpunkt genau eine Person gemäß PCR-Test zwar infiziert, aber nicht mehr ansteckend ist, da dies auch stark variiert und zusätzliche Tests bei jeder Person einen nicht zu bewältigenden Mehraufwand darstellen.

Auch wichtig zur Nachverfolgung von Infektionsketten

Dann bin ich doch vielleicht gar nicht mehr ansteckend, das ist dann doch Willkür, oder?“, werden nun Manche vielleicht argumentieren.

Nicht wirklich. Wie schon geschrieben: Die meiste Zeit ist man nicht nur infiziert, sondern auch ansteckend. Man hat sich also zu einem bestimmten Zeitpunkt auf jeden Fall infiziert und wahrscheinlich auch unwissend andere angesteckt, und das ist unheimlich wichtig, zu wissen, um Infektionsketten nachverfolgen zu können.

Der Abschnitt wurde geändert

In der Neufassung des Dokuments vom 31.8. steht nun im Abschnitt PCR/NAT:

„Mit dieser sehr empfindlichen Methode wird in Patientenproben spezifisch die Nukleinsäure eines Erregers nachgewiesen, was eine Infektion mit dem Erreger belegt.“

Das Wort „infektiös“ wurde also entfernt und der Satz anders formuliert und vereinfacht, um weiteren Mißverständnissen vorzubeugen.

[mk_ad]

Fazit

Die viel geteilte Behauptung, dass der PCR-Test keine Infektionen nachweise, ist falsch. Er kann lediglich nicht nachweisen, ob ein Erreger noch infektiös ist, wovon aber in der Praxis ausgegangen wird, solange er noch nachweisbar ist.

Weitere Quelle: Correctiv
Artikelbild: Shutterstock / Von PhotobyTawat

Auch interessant:


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama