Die Behauptung

In einem Videoausschnitt der Krönung von King Charles III. sieht man eine Gestalt mit langem schwarzen Mantel und einem langen Stab über den Gang huschen. Nutzer:innen erkennen darin den Sensenmann.

Unser Fazit

Bei dieser Gestalt handelt es sich allerdings um einen Küster – einen Kirchendiener, wie Westminster Abbey dem Nachrichtenmagazin „Newsweek“ bestätigte.

War da tatsächlich der Sensenmann, Gevatter Tod, Grim Reaper oder Quiqui (wienerischer Dialekt-Ausdruck für den Tod) mit von der Partie? – Morbide, gruselig, ein Witz, oder gar ein seltsamer Brauch bei Krönungen?

Sensenmann bei der Krönung am 6. Mai 2023

Auf sämtlichen Social Media-Plattformen wird ein Videoausschnitt immer und immer wieder geteilt. Die Kommentare dazu: „Ist noch jemandem der Sensenmann in der Westminster Abbey aufgefallen?“, „Ich konnte mich nicht entscheiden, ob es der Tod war oder vielleicht Darth Vader!“ oder „Der Sensemann war auch schon da. Wenn ich Charles wäre, würde ich jetzt schwitzen…“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Im Video sieht man eben eine Gestalt, die in einen langen schwarzen Mantel gehüllt ist und einen langen Stab (eine Sense?) bei sich trägt. Die Figur hat nur einen kurzen Auftritt, nichtsdestotrotz haben sie zahlreiche Zuseher:innen der Krönung entdeckt. Durch das Teilen des Videos werden nun noch mehr Personen darauf aufmerksam.

___STEADY_PAYWALL___

Was hat es also zu bedeuten, wenn der Tod höchstpersönlich bei der Krönung eines Monarchen, der bereits etwas in die Jahre gekommen ist, auftaucht? – Diese Frage stellten sich einige Nutzer:innen. Generell ist die Verwunderung, aber auch die Ungläubigkeit groß.

Wer ist dieser „Grim Reaper“?

Eine an und für sich recht langweilige Erklärung erhält das US-amerikanische Nachrichtenmagazin „Newsweek“, das direkt bei Westminster Abbey nachgefragt hat: Bei der Gestalt handelt es sich schlicht und einfach um einen Küster, einen Kirchendiener, ein Mitglied der Abteigemeinschaft, das bei Gottesdiensten hilft.

In der Westminster Abbey sind es auch Küster, die hier Führungen leiten. Auf Fotos auf der Webseite der Westminster Abbey sieht man sie in einem ähnlichen Gewand, wie es auch im Video der Krönung zu sehen ist.

Fazit

Bewertung: FALSCH

Nein, es war nicht der Sensenmann höchstpersönlich, der die Krönung von King Charles III. besuchte.

Bei der Gestalt im schwarzen Mantel handelt es sich um einen Kirchendiener, wie die Newsweek auf Anfrage bei der Westminster Abbey erfuhr.

Quelle:

t-online, Newsweek, PolitiFact

Lesen Sie auch unsere anderen Faktenchecks:
Riese entpuppt sich als Fälschung: Falsches historisches Foto zeigt angeblich letzten Riesen
Faktencheck: Blüht die Pagodenblume nur alle 400 Jahre in Tibet?
Wetter und Klima: die Unterschiede entschlüsseln und die Wechselwirkungen zwischen den beiden Naturphänomenen verstehen

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.