IT-Sicherheit mangelhaft bei Solar- und Windkraftanlagen?

Recherchen des SWR zeigen, wie einfach sich Hacker Zugang zu Anlagen für Erneuerbare Energien verschaffen könnten – um sie zum Beispiel abzuschalten. Sieht so IT-Sicherheit aus?

Autor: Susanne Breuer

Das Recherche-Team des SWR trifft einen Branchen-Insider. Seit Jahren arbeitet er für Unternehmen, die mit Erneuerbaren Energien Strom erzeugen. Er möchte unerkannt bleiben. Die Versorgungssicherheit liegt ihm am Herzen. Deshalb will er zeigen, wie verwundbar Solar- und Windkraftanlagen bei möglichen Cyberangriffen sind.

„Dass wir eine so große Anlage finden, mit so vielen Informationen und dermaßen ungesichert. Also diese Anlage ist eine Katastrophe, also wirklich eine absolute Katastrophe!“

Anonymer Brancheninsider

IT-Sicherheit? Unverschlüsselte Login-Seite im Internet

Mithilfe einer speziellen Suchmaschine, die Maschinen und Geräte im Internet findet, entdeckt er nach nur wenigen Minuten die unverschlüsselte Login-Seite eines großen Solarparks in Nordrhein-Westfalen.

„Hier haben wir eine Anlage mit 14 Megawatt, das ist schon ganz ordentlich, nicht mehr klein. Es hat mich jetzt nicht gerade viel Gehirnschmalz gekostet und so richtige Hacking-Künste sind das auch nicht…“

Anonymer Brancheninsider

Voreingestelltes Passwort in der Bedienungsanleitung

Wo der Solarpark genau liegt, wollen wir aus Sicherheitsgründen nicht sagen. Unser Insider findet auch das voreingestellte Passwort für das Steuerungsmoduls – in der Bedienungsanleitung im Internet.

„Hier könnte ich das Ding jetzt einfach ausschalten. Wenn ich die auf einen Schlag ausschalte, dass wird sich schon bemerkbar machen. Das ist nicht ohne!“

Anonymer Brancheninsider

Gefahr für die Energieversorgung Deutschlands

Das eigentliche Problem sei nicht das Kennwort, sondern vielmehr, dass die Anlage überhaupt im Internet unverschlüsselt zu finden sei. Und er entdeckt noch mehr unverschlüsselte Steuerungen von Solar- und Windkraft-Anlagen. Im Fall eines gezielten Cyberangriffs, kann das schnell für die Energieversorgung in Deutschland zu Problemen führen.

Kleine und mittlere Photovoltaik- und Windkraftanlagen schlecht geschützt

Denn schon heute decken die Erneuerbaren über die Hälfte unseres Strombedarfs. Vor allem kleinere und mittlere Solar- und Windkraftanlagen sind gegen Cyberangriffe oft schlecht geschützt. Das decken diese Recherchen zur IT-Sicherheit schonungslos auf.

Dieses Video ist eine Auskopplung aus der vom SWR verantworteten ARD-Plusminus-Sendung vom 8. Februar 2023.

Quelle:

Plusminus SWR, Filmautor: Jörg Hommer,  Bildquelle: picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand
Schon gelesen? Ein Mimikama-Faktencheck: Spenden für Erdbebenkatastrophe werden nicht für Waffenkäufe in die Ukraine missbraucht
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.