Die Behauptung

Der Sommer 2023 war auf der Nordhalbkugel der heißeste seit dem Jahr 1, basierend auf Daten von Baumringen und historischen Klimaaufzeichnungen.

Unser Fazit

Die Forschung zeigt, dass der Sommer 2023 tatsächlich der wärmste seit 2000 Jahren war. Baumringe und verbesserte Datenanalysen stützen diese These.

Schlagzeilen sorgen oft für Aufsehen, besonders wenn sie ein so alarmierendes Bild unserer Klimasituation zeichnen. Doch wie kommt es, dass Wissenschaftler*innen behaupten können, der Sommer 2023 sei der heißeste seit 2000 Jahren gewesen?

Gerüchte/Behauptungen zum Sommer 2023

Es kursiert die Behauptung, keine moderne Klimaaufzeichnung könne mit den Temperaturen des Sommers 2023 mithalten und wir hätten ein Klimaphänomen erlebt, das es seit dem Römischen Reich nicht mehr gegeben habe.

Bewertung

Auf den ersten Blick mag es unglaublich erscheinen, Temperaturen über zwei Jahrtausende zu vergleichen. Doch die Wissenschaft hat Methoden entwickelt, um solche Vergleiche anzustellen, insbesondere durch die Analyse von Baumringen.

Die Fakten

Forscher der Universität Cambridge und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz haben Baumringdaten analysiert, die genaue jährliche Klimainformationen liefern. Im Vergleich zu früheren Klimaaufzeichnungen bieten Baumringe eine genauere Datenquelle, da sie weniger anfällig für die Unzulänglichkeiten der damaligen Messinstrumente sind. Die Studie zeigt, dass der Sommer 2023 etwa 2,07 Grad wärmer war als die Durchschnittstemperaturen der vorindustriellen Zeit von 1850 bis 1900 – eine signifikante Abweichung, die die fortschreitende globale Erwärmung unterstreicht.

Weiterführende Informationen

Diese Ergebnisse haben weitreichende Konsequenzen, besonders für Klimaziele und Anpassungsstrategien. Die Studie legt nahe, dass die bisherige Abschätzung der globalen Erwärmung möglicherweise unterschätzt wurde und eine Neubewertung der Klimaziele notwendig ist.

Quelle: futurezone, nature.com

Mimikama-Tipp

Um auf dem Laufenden zu bleiben und zu erfahren, wie Sie selbst aktiv werden können, abonnieren Sie unseren Newsletter und melden Sie sich für unsere Online-Vorträge und Workshops an.

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)