Deshalb sieht man Statusmeldungen von Fremden auf Facebook

Warum Fremde in Ihrem Facebook-Feed erscheinen: Eine Erklärung und ein Einblick in die Mechanismen hinter den Beiträgen von Nicht-Freunden auf Facebook.

Autor: Susanne Breuer

Jeder kennt das: Man scrollt durch seinen Facebook-Feed und stößt plötzlich auf den Beitrag einer Person, die man nicht kennt. Wie ist das möglich? Dieser Artikel erklärt, warum und wie Beiträge von Nicht-Freunden in Ihrem Facebook-Newsfeed landen können.

Fremde im persönlichen Newsfeed

Facebook, einst eine Plattform für enge Freundschaften, hat sich zu einem globalen Treffpunkt entwickelt, an dem Informationen und Inhalte aus einer Vielzahl von Quellen geteilt werden. Ihr persönlicher Newsfeed ist nicht mehr nur ein Spiegel Ihres engen Freundeskreises, sondern ein komplexes Netzwerk von Verbindungen, Interessen und Aktivitäten.

Gemeinsame Freunde und Interaktionen

Einer der häufigsten Gründe, warum Beiträge von Fremden in Ihren Neuigkeiten erscheinen, sind gemeinsame Freunde. Wenn ein Facebook-Freund einen Beitrag kommentiert oder mit „Gefällt mir“ markiert, kann dieser Beitrag in Ihren Neuigkeiten erscheinen. Auf diese Weise entsteht eine Art digitales Wohnzimmer, in dem Sie einen Einblick in die Netzwerke Ihrer Freunde erhalten.

Öffentliche Beiträge und deren Reichweite

Öffentliche Beiträge sind für jeden auf Facebook sichtbar, unabhängig davon, ob man mit dem Verfasser befreundet ist oder nicht. Personen und Marken nutzen diese Funktion, um ein breiteres Publikum zu erreichen. Diese Beiträge können in Ihren Neuigkeiten erscheinen, insbesondere wenn sie von vielen Personen geteilt oder diskutiert werden.

Gruppen und Seiten: Gemeinschaften jenseits des Freundeskreises

Facebook-Gruppen und -Seiten bringen Menschen mit ähnlichen Interessen zusammen. Wenn Sie einer Gruppe beitreten oder einer Seite folgen, können Sie Beiträge von Personen sehen, die nicht zu Ihrem direkten Freundeskreis gehören, aber ähnliche Interessen haben.

Algorithmus und Empfehlungen

Der Algorithmus von Facebook spielt eine wichtige Rolle. Basierend auf Ihrem bisherigen Verhalten (Likes, Kommentare, geteilte Inhalte) schlägt der Algorithmus Inhalte vor, die Sie interessieren könnten. Dazu gehören manchmal auch Beiträge von Personen, die Sie nicht kennen, die aber Ihren Interessen entsprechen.

Gesponserte Inhalte: Wenn Werbung persönlich wird

Ein weiterer Grund für das Erscheinen von Beiträgen Dritter ist Werbung. Unternehmen und Einzelpersonen können ihre Beiträge so bewerben, dass sie in den Feeds von Personen erscheinen, die nicht direkt mit ihnen in Verbindung stehen. Diese gesponserten Beiträge sind oft auf Ihre Interessen und früheren Aktivitäten auf der Plattform zugeschnitten.

Um unerwünschte Beiträge von Personen, die nicht Ihre Freunde auf Facebook sind, zu verwalten, können Sie folgende Schritte unternehmen. Hier sind die Anleitungen zusammen mit Links, die Sie direkt zu den entsprechenden Einstellungsbereichen auf Facebook führen:

  1. Anpassen der Newsfeed-Präferenzen:
    • Gehen Sie auf Ihre Facebook-Startseite.
    • Klicken Sie auf die drei horizontalen Linien in der oberen rechten Ecke (für mobile Geräte) oder auf den Pfeil in der oberen rechten Ecke (für Desktop).
    • Wählen Sie „Einstellungen & Privatsphäre“ und dann „Newsfeed-Präferenzen“.
  2. Verwenden von Privatsphäre-Einstellungen:
    • Klicken Sie auf das Symbol mit den drei horizontalen Linien (mobile) oder den Pfeil (Desktop) in der oberen rechten Ecke.
    • Wählen Sie „Einstellungen & Privatsphäre“ und dann „Einstellungen“.
    • Gehen Sie zum Abschnitt „Privatsphäre“.
  3. Blockieren oder Ausblenden von Inhalten:
    • Um Personen zu blockieren, gehen Sie zu „Einstellungen & Privatsphäre“, dann „Einstellungen“ und schließlich „Blockieren“.
    • Um Beiträge zu verbergen, klicken Sie auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke eines Beitrags und wählen Sie „Beitrag verbergen“ oder „Weniger davon anzeigen“.
  4. Feedback geben:
    • Um Feedback zu einem Beitrag zu geben, nutzen Sie die drei Punkte in der oberen rechten Ecke des Beitrags und wählen Sie eine geeignete Option, um Ihr Feedback zu äußern.

Indem Sie diese Einstellungen nutzen, können Sie Ihren Facebook-Newsfeed effektiver gestalten und sicherstellen, dass die Inhalte, die Sie sehen, Ihren Präferenzen entsprechen.

Fazit

Ihr Facebook-Feed ist ein dynamisches und facettenreiches Fenster zur Welt. Während es manchmal überraschend sein kann, Beiträge von Fremden zu sehen, ermöglicht es Ihnen, verschiedene Perspektiven und Inhalte zu entdecken. Sie haben jedoch die Möglichkeit, Ihre Neuigkeiten zu personalisieren und zu kontrollieren, indem Sie Ihre Einstellungen und Präferenzen anpassen. Facebook bietet Werkzeuge, mit denen Sie Ihre Erfahrungen personalisieren und entscheiden können, was für Sie relevant ist und was nicht.

In einer immer stärker vernetzten Welt bietet Facebook eine einzigartige Möglichkeit, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und gleichzeitig mit anderen in Kontakt zu bleiben.

Abonnieren Sie unseren Mimikama-Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben und Zugang zu unserem umfangreichen medienpädagogischen Angebot zu erhalten. Informieren Sie sich, bleiben Sie sicher und immer einen Schritt voraus in der digitalen Welt.

Passend zum Thema:

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.