Aktuelles

Nein, der „Stern“ behauptet nicht, 9/11 sei eine kontrollierte Sprengung gewesen!

Ralf Nowotny,

Falsch
Falsch

Angeblich habe der „Stern“ berichtet, dass das World Trade Center am 11. September 2001 („9/11“) gezielt gesprengt wurde.

Der Screenshot eines echten „Stern“-Artikels soll beweisen, dass sogar „zionistische Medien“ es als Fakt darstellen, dass die Zwillingstürme des World Trade Centers am 11. September 2001 („9/11“) kontrolliert gesprengt wurden und nicht etwa durch die Einschläge der Flugzeuge einstürzten.

Hier ein Screenshot des Facebook-Beitrags, in dem das behauptet wird:

Die Schlagzeile des "Stern" über den 11. September
Die Schlagzeile des „Stern“ über den 11. September

Die Überschrift des Artikels im Screenshot lautet „Der 11. September war eine kontrollierte Sprengung“ (inklusive der Anführungszeichen). Der beschreibende Text im Facebook-Beitrag lautet:

„In was für einer verlogenen, heuchlerischen Welt wir doch leben! Worauf WIR frühe hinwiesen und als Verschwörungstheoretiker deshalb bezeichnet wurden, ist heute in den zionistischen Medien ein Fakt.“

Der Artikel des „Stern“

Dabei handelte es sich um einen echten Artikel des „Stern“ vom 9. September 2016 (archiviert HIER). Darin geht es um vier Wissenschaftler, die behaupten, dass das World Trace Center gezielt gesprengt wurde und deren These sogar in einem renommierten Physik-Fachmagazin veröffentlicht wurde.

Wichtig: Die Überschrift des „Stern“-Artikels ist nicht umsonst in Anführungsstriche gesetzt, denn es handelt sich um ein Zitat, nicht um eine Aussage des „Stern“.

Die Behauptung also, dass sogar der „Stern“ die Sprengung des WTC an 9/11 als Fakt darstellen würde, ist falsch.

Sowohl im Artikel des „Stern“ als auch im Artikel des Physik-Fachmagazins „EuroPhysicsNews“ (archiviert HIER, PDF-Datei) wird zudem betont, dass die These rein spekulativer Natur ist, die Zeitschrift den Artikel aber zum 15. Jahrestag der Anschläge dennoch veröffentlichte, da er „ausreichend wissenschaftlich und interessant genug“ sei.

In einer Stellungnahme (siehe HIER) des Physik-Fachmagazins zu dem veröffentlichen Artikel wird betont:

„Da selbst unter den kompetentesten Fachleuten auf diesem Gebiet noch einige Kontroversen bestehen, hielten wir es für den wissenschaftlich korrekten Weg, diese Debatte durch die Veröffentlichung des Manuskripts beizulegen und möglicherweise eine offene Diskussion anzustoßen, die zu einer unbestreitbaren, auf soliden Argumenten beruhenden Wahrheit führt. […] Es ist schockierend, dass der veröffentlichte Artikel zur Unterstützung von Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit den Anschlägen auf das WTC verwendet wird.“

Fazit

Der „Stern“ bezeichnete es keineswegs als Fakt, dass die Zwillingstürme des WTC gesprengt wurden, bereits die Anführungsstriche in der Überschrift machen deutlich, dass es sich um ein Zitat handelt, nicht um eine Aussage des „Stern“, bezogen auf einen spekulativen Artikel in einem Physik-Fachmagazin.


Weitere Quelle: dpa
Auch interessant:
20 Jahre nach dem Terroranschlag vom 11. September 2001 in den USA wurde nun ein Ermittlungsdokument veröffentlicht, dass Kontakte zwischen saudi-arabischen Beamten und den Entführern der Passagiermaschinen skizziert.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama