Aktuelles

Telefon-Betrug: Tonbandstimme lockt in die Falle!

Installieren Sie nie das Programm „AnyDesk“

Tom Wannenmacher,

Zahlreiche Meldungen berichten von Anrufen einer Tonbandstimme, die dazu auffordert, auf die Taste 1 zu drücken. Folgen Sie den Anweisungen nicht! Die Kriminellen locken Sie in eine Kostenfalle oder wollen sich über AnyDesk Zugang zu Ihrem Computer verschaffen! Dies berichtet unser Kooperationspartner die Watchlist-Internet.

Telefon-Betrug ist wieder im Kommen, diesmal haben sich die Kriminellen mehrere Maschen ausgedacht, um Opfer in die Falle zu locken. Die betrügerischen Anrufe sind meist auf englischer Sprache. Die Kriminellen geben vor, von der Polizei zu sein, „verdächtige Aktivitäten in Ihrem Netzwerk“ festgestellt zu haben oder beschuldigen Sie des „Identity Theft“ (Identitätsdiebstahl). Uns wurden Anrufe von Nummern gemeldet, die mit den Ziffern „0660 83“ beginnen. Solche Anrufe können jedoch von unterschiedlichen Nummern kommen.

An diesen Merkmalen erkennen Sie Telefon-Betrug sofort!

  • Es meldet sich eine Tonbandstimme: Werden Sie von einer fremden Nummer angerufen und statt einer Person meldet sich ein Tonband oder ein Computer? Oft sind diese Anrufe auf englischer Sprache – möglicherweise um die Opfer zu verunsichern. Vorsicht, es könnte sich um einen betrügerischen Anruf handeln!
  • Sie werden beschuldigt: Werden Sie von der aufgenommenen Stimme eines Verbrechens beschuldigt? Geben die Kriminellen vor von der Polizei oder Interpol zu sein oder sind angeblich „verdächtige Aktivitäten in Ihrem Netzwerk“ bemerkt worden? Es besteht kein Grund zur Sorge, die Anschuldigungen sind frei erfunden.
  • Aufforderung „Drücken Sie die Taste 1“: Ein klarer Hinweis für Betrug! Eine ähnliche Masche, bei der sich die Kriminellen als Polizei ausgeben, haben wir im Jänner beschrieben. Folgen Sie den Forderungen der Kriminellen nicht und drücken Sie keine Tasten!
  • Aufforderung AnyDesk zu installieren: Werden Sie von einem Anrufer oder einer Anruferin aufgefordert, AnyDesk oder ein anderes Programm auf Ihrem Computer zu installieren, sollten alle Alarmglocken schrillen. Das ist ein klares Anzeichen für Betrug! Mithilfe dieses Computer-Programms können Kriminelle aus der Ferne auf Ihren Computer zugreifen und Ihre Daten und Passwörter auslesen.
     

Sie haben den Anruf beantwortet? Das ist jetzt zu tun

Blockieren Sie die Nummer sofort. Wir empfehlen Ihnen, die Telefonnummer der Meldestelle Rufnummernmissbrauch zu melden. Außerdem können Sie die Nummer auch auf Ihrem Smartphone blockieren. Anleitungen dazu finden Sie für Android-Handys auf der Seite des Google-Supports und für iPhones auf der Seite des Apple-Supports.

Falls Sie die Taste 1 gedrückt haben, kann es sein, dass Sie in eine Kostenfalle getappt sind: Wir gehen davon aus, dass Sie mit dem Drücken der Taste 1 zu einer Mehrwertnummer weitergeleitet werden, die Ihnen sehr teuer kommen kann.

Den Trick mit der Taste 1 wenden Kriminelle immer wieder an. Angebliche Gewinnversprechen, laufende Strafverfahren oder eine missbräuchliche Verwendung der Sozialversicherungsnummer sind Beispiele, mit denen Kriminelle versuchen, die Opfer zum Drücken der Taste 1 zu verleiten. Gemeinsam haben diese Anrufe alle, dass sie die Opfer verunsichern und so in die Kostenfalle locken wollen.
 

Haben Sie das Programm AnyDesk installiert?

Zuerst müssen Sie das Programm von Ihrem Computer entfernen. Eine detaillierte Beschreibung finden Sie hier. Sie können sich dafür auch Hilfe von IT-Techniker:innen holen.

Haben Sie Bank- oder Kreditkartendaten eingegeben, während die Kriminellen Zugriff auf Ihr System hatten? Kontaktieren Sie Ihre Bank bzw. das Kreditkarteninstitut. Besprechen Sie das weitere Vorgehen.

Haben Sie sich in Benutzerkonten eingeloggt (Bank, Amazon, soziale Netzwerke oder Ähnliches)? Dann sollten Sie Ihre Passwörter ändern! Ist es dafür schon zu spät, kontaktieren Sie den jeweiligen Dienst und schildern Sie Ihre Situation.

Erstatten Sie außerdem eine Strafanzeige bei der Polizei.

Passend zum Thema: Achtung wenn diese Nummer anruft: +49403317747 „Drücken Sie 1”


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama