Aktuelles

Faktencheck: Tierhaftung – wann muss der Halter zahlen?

Suchaktionen für entlaufene Haustiere, mit Polizei oder Feuerwehr – wer zahlt? Wenn das Tier die Nachbarn stört – was ist erlaubt?

Tom Wannenmacher, 1. Juni 2022

Wer haftet bei Unfällen mit Haustieren?

Für Schäden, die durch ein Tier verursacht werden, haftet im Regelfall der Halter – und das sogar, wenn ihn gar keine Schuld trifft. Das Gesetz geht davon aus, dass Tiere unberechenbar sind und deshalb eine Gefahr darstellen: Es gilt die sogenannte Gefährdungshaftung. Auch wenn ein Dritter im Rahmen einer Gefälligkeit auf ein Haustier aufpasst und dieses einen Schaden verursacht, haftet meist der Halter.

Welche Versicherung zahlt was?

Die private Haftpflichtversicherung übernimmt in der Regel Schäden, die durch Kleintiere, wie Katzen, Meerschweinchen oder Kaninchen entstehen. Für größere Tiere, wie Hunde oder Pferde, braucht man eine spezielle Tierhalterhaftpflichtversicherung. Diese zahlt jedoch nicht, wenn der Halter selbst Schaden nimmt und sie übernimmt auch keine Einsatzkosten durch Polizei oder Feuerwehr.

Wer Nutztiere hält, haftet bei Schäden nur, wenn er seine Sorgfaltspflichten verletzt hat. Dennoch haben die meisten Betriebe mit Tieren eine Betriebshaftpflichtversicherung, die auch Schäden durch Nutztiere einschließt.

Lärmende Tiere

Bei groben Verstößen gegen Ruhevorschriften kann die Polizei Bußgelder verhängen. Wer das Gefühl hat, Grenzwerte werden überschritten, kann bei der Gemeinde eine Lautstärke-Messung beantragen. Als Mieter kann ich bei andauernden Lärm-Beeinträchtigungen möglicherweise die Miete mindern. Davor sollte der Mieter sich rechtlich beraten lassen.

Tierbestattung

Verstorbene Haustiere dürfen im eigenen Garten begraben werden, sofern es sich um ein Privatgrundstück handelt und das Tier unter 50cm Erde begraben ist. Zudem sollte kein Wasserschutzgebiet vorliegen und das Tier darf keine Krankheiten haben.
Alternativen sind Tierfriedhöfe, Tierkrematorien, oder die Tierkörperbeseitigungsanlage. Es ist auch möglich, Haustier und Halter im selben Grab zu beerdigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: SWR Marktcheck

Lesen Sie auch: Betrüger zocken Hundewelpen-Fans ab


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama