Die Behauptung

Von einem Video, welches ein Kleinflugzeug an einem Fallschirm zeigt, wird vermutet, dass es manipuliert sei.

Unser Fazit

Das Video ist echt. Der Vorfall ereignete sich am 15. Juli in einer kleinen Stadt nahe Brügge in Belgien.

Anscheinend gibt es Zweifel an der Echtheit des Videos, wie uns Anfragen zeigen, doch daran wurde nichts manipuliert: Tatsächlich schwebte da ein Flugzeug an einem Fallschirm herunter (und krachte unsanft mit der Nase voraus auf einen Parkplatz).

Hier eine der Anfragen:

„Hallöchen… ich habe ein Video bekommen und weiß nicht ob es nicht ein Fake ist. Mein Freund ist Fallschirmspringer und hat mir einige Details genannt die in diesem Video nicht passen. Wäre mal interessant zu erfahren…“

Dazu angehängt war dieses Video:

Das Video mit dem Flugzeug am Fallschirm

Woher das Video stammt

An der Sprache ist nicht eindeutig erkennbar, woher das Video stammt, aber zumindest ist am Ende ein „nee nee“ zu hören, was auf den niederländischen oder den belgischen Raum hindeutet.
Und tatsächlich stammt das Video anscheinend aus Brügge in Belgien:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Beschreibung zum Video lautet: „In Sint-Andries, in der Nähe von Brügge, ist heute Nachmittag ein Flugzeug abgestürzt. Dank des am Flugzeug(!) befestigten Fallschirms konnte der Pilot aus dem Flugzeug klettern.

Diese Angaben sind korrekt! Wie auf der Seite „Aviation Safety Network“ zu lesen ist, ereignete sich der Vorfall am 15. Juli um 14:25 Uhr in Sint-Andries.

„Der Pilot zog den BRS-Notfallschirm, und das Flugzeug stürzte in Sint-Andries in der Nähe von Brügge, Westflandern, ab. Vermutlich verlor er die Kontrolle, weil sich die Kabinenhaube im Flug öffnete.
Der Pilot erlitt leichte Verletzungen.
Fotos vom Unglücksort zeigen, dass das Flugzeug am linken Flügel und an der Nase beschädigt wurde.“

Quelle: Aviation Safety Network

Auch mehrere, belgische Nachrichtenseiten berichteten über den Vorfall.

Lesen Sie auch >   Roboter sang nicht bei einem Konzert

Auch interessant:

Bereits des Öfteren sind wir über diesen Text gestolpert: Das Schreiben einer Versicherungsnehmerin bezüglich eines Sturmschadens.
Versicherungssache Sturmschaden: Die Geschichte des tapferen, kleinen Zauns

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)