Video von russischen und ukrainischen Soldaten stammt von der Krim 2014

Annika Hommer, 5. März 2022

In den sozialen Netzwerken verteilt sich ein Video, das russische und ukrainische Soldaten zeigt, die sich Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen.

Die Hashtags zu dem Video in folgenden Tweet suggerieren, dass das Video im aktuellen Ukraine-Krieg entstanden sei: “Ukrainian and Russian soldiers face to face. (Deutsch: Ukrainische und russische Soldaten Angesicht zu Angesicht.) #Russia #Ukraine #USA #JoeBiden #VladimirPutin #Putin #Biden #WorldWar3 #WWIII #RussiaUkraineConflict.”

 
Die Recherche ergibt, dass das geteilte Video ursprünglich von BBC News Turkey am 4. März 2014 auf YouTube mit der türkischen Überschrift „Kirim’da gergin anlar“ gepostet wurde. Auf Deutsch: „Angespannte Momente auf der Krim“ (HIER).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
Die türkische Kurzbeschreibung auf Youtube liest sich via Google Translate so: „Angespannte Momente gab es auf dem zu Russland gehörenden Luftwaffenstützpunkt Belbek vor den Toren der Stadt Sewastopol. Als die unbewaffneten ukrainischen Soldaten auf den Stützpunkt zumarschierten, eröffneten die bewachenden russischen Soldaten Warnfeuer auf die ukrainischen Soldaten.“

Fazit

Das  Video wurde von BBC News Turkey am 4. März 2014 auf Youtube veröffentlicht. Die Annexion der Krim durch Russland fand 2014 statt. Aktuell finden dort keine Kampfhandlungen statt. Das Video stellt keine aktuelle Konfrontation von russischen und ukrainischen Soldaten dar.
Der Fake: Echtes Videomaterial wird in einen falschen zeitlichen Kontext gesetzt.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama