Kein Fake: Vier Männer in Indien vom Blitz getroffen (Video)

Autor: Ralf Nowotny

Kein Fake: Vier Männer in Indien vom Blitz getroffen (Video)
Kein Fake: Vier Männer in Indien vom Blitz getroffen (Video)

In sozialen Medien wie WhatsApp wird ein kurzes Video geteilt, in dem man sieht, wie vier Männer unter einem Baum vom Blitz getroffen werden.

Wie hinlänglich bekannt ist, kursieren im Internet sehr viele sensationsheischende, jedoch geschickt gefälschte Videos, doch dieses hier gehört nicht dazu: Eine Sicherheitskamera filmte in Indien tatsächlich vier Männer, die unter einem Baum stehend vom Blitz getroffen wurden.

Das Video auf WhatsApp
Das Video auf WhatsApp

In dem Video stehen die vier Männer unter einem Baum, als plötzlich der Blitz einschlägt. Drei der Männer fallen sofort um, einer mit Verzögerung.

Das Video ist echt

Auch wir glaubten zuerst an ein editiertes Video, da es am 17. März auch von einem Kanal namens „Wild Films India“ auf YouTube gepostet wurde, doch sind diese nicht die Ersteller des Videos.

Bereits die Tage zuvor wurde in diversen Medien über das Video berichtet, unter anderem bei India Today, DasWetter und Hindustan Times.

Da das Video von YouTube als „Für jüngere oder sensible Zuschauer nicht geeignet“ eingestuft wird, binden wir das Video an dieser Stelle nicht ein, sondern posten hier nur den Link: Mehrere Menschen durch Blitzschlag in Gurgaon, Indien, getroffen.

Bei den vier Männern handelt es sich um Ramprasad, Shivdutt und Lali, gebürtig aus der Stadt Uttar Pradesh, und Anil Kumar, wohnhaft in Sohna und Vorgesetzter der Genannten. Alle vier waren mit Gartenarbeiten in einem Apartmentkomplex beschäftigt, als das Gewitter sie überraschte.

Zwar wurden in den ersten Artikeln noch berichtet, dass alle vier Männer den Blitzschlag überlebten, jedoch erlag der 38-jährige Ramprasad wenig später im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Fazit

Das Video ist leider echt, doch sollte es höchstens als Warnung angesehen werden, sich nicht unbedingt unter einen Baum zu stellen, wenn ein Gewitter aufzieht – und ganz schnell sollte man den Spruch „Eichen sollst du weichen, Buchen sollst du suchen“ vergessen, denn die Baumart ist einem Blitz egal!

Zum sensationslüsternen Amüsieren jedoch sollte das Video nicht weiter verbreitet werden, denn an so einem Ereignis, bei dem ein Mensch starb, ist nichts lustig.

[mk_ad]

Auch interessant:
Für WhatsApp-Nutzer gibt es keine Möglichkeit, Notizen anzulegen. Doch mittels kleiner Tricks kann man diese Funktion selbst einrichten.
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.