Die Behauptung

In sozialen Netzwerken kursiert die Behauptung, die NASA habe für Dezember 2023 drei Tage völliger Dunkelheit aufgrund eines Sonnensturms vorhergesagt. Diese Information soll angeblich auf einer Website namens oclub. ro veröffentlicht worden sein.

Unser Fazit

Die Behauptung ist falsch. Weder die NASA noch unabhängige Experten haben eine solche Vorhersage gemacht. Tatsächlich hat die NASA bestätigt, dass sie nie eine solche Behauptung aufgestellt hat.

Hintergrund der Behauptung:

Die Behauptung basiert auf einem TikTok-Video, in dem eine digitale Assistentin von Amazon, Alexa, mit dieser Vorhersage zitiert wird. Eine Überprüfung der Quelle ergab jedoch, dass keine solche Aussage von der NASA getätigt wurde.

Faktencheck: Vorhersage von drei Tagen Dunkelheit durch die NASA? - Screenshot aus den sozialen Medien
Screenshot aus den sozialen Medien

Analyse der Faktenlage:

Experten im Bereich der Weltraumphysik und Astrophysik bestätigen, dass eine genaue Vorhersage von Sonnenstürmen und deren spezifischen Auswirkungen auf die Erde nicht möglich ist. Es ist wissenschaftlich unbegründet, dass ein Sonnensturm eine komplette Dunkelheit auf der Erde verursachen könnte. Die Sonne bleibt eine konstante und zuverlässige Lichtquelle.

Auswirkungen von Sonnenaktivitäten

Sonnenstürme können tatsächlich die Funkkommunikation und Stromnetze beeinträchtigen, aber sie führen nicht zu einer Dunkelheit auf der Erde. Historische Ereignisse wie das Carrington-Ereignis von 1859 zeigen, dass Sonnenstürme Telekommunikationsnetze und Stromversorgungen stören können, aber keine globale Dunkelheit verursachen.

Reaktionen von Wissenschaftlern und Experten

Spezialisten für Weltraumphysik und Astrophysik haben die Behauptung klar dementiert. Sie betonen, dass die Sonne weiterhin normal scheinen wird und dass es keine wissenschaftlichen Beweise dafür gibt, dass die Sonne plötzlich aufhören könnte zu leuchten. Zudem sind genaue Vorhersagen über das Auftreten und die Auswirkungen von Sonnenstürmen nicht möglich.

Fazit: Keine wissenschaftliche Grundlage für die Behauptung

Die Behauptung einer dreitägigen Dunkelheit auf der Erde aufgrund eines Sonnensturms ist unbegründet und entspricht nicht den wissenschaftlichen Erkenntnissen. Es ist wichtig, solche Informationen kritisch zu hinterfragen und sich auf verlässliche und wissenschaftlich fundierte Quellen zu stützen, um die Verbreitung von Falschinformationen zu verhindern.

Quelle: afp

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben. Erkunden Sie auch unser umfangreiches Medienbildungsangebot.

Das könnte Sie auch interessieren:
Klimawandel Realität: Fehlinformationen entlarven
Fakt oder Fiktion: Die flache Erde im Visier
Faktencheck zu „NASA widerlegt Weltklimabericht“

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)