Wenn ja, dann haben Sie wahrscheinlich schon von OpenAI’s ChatGPT gehört. Von der Beantwortung einfacher Fragen bis hin zur Erstellung von Gedichten ist diese leistungsstarke KI zweifellos ein beeindruckendes Werkzeug. Aber wie jede Medaille hat auch diese zwei Seiten. Es gibt Zeiten, in denen die Verwendung von ChatGPT unangemessen oder sogar riskant sein kann. In diesem Artikel diskutieren wir die Vorteile und Fallstricke von ChatGPT und welche sensiblen Daten nicht eingegeben werden sollten.

Wofür ist ChatGPT gut?


Unterhaltung und Bildung

ChatGPT kann ein fesselnder Gesprächspartner sein, der viele Themen und Dialogstile beherrscht. Mit ihm können Sie Ihr Wissen erweitern, einen kreativen Schreibpartner haben oder einfach nur ein bisschen Spaß haben. Die Möglichkeiten sind fast grenzenlos.

ChatGPT selbst schreibt dazu: Hier sind einige spezifische Beispiele für Anwendungen von ChatGPT…

  1. Bildung und Lernen: ChatGPT kann zur Erklärung komplexer Konzepte und zur Beantwortung von Fragen zu einer Vielzahl von Themen verwendet werden. Beispielsweise könnten Sie ChatGPT um eine Erklärung der Relativitätstheorie oder um Hilfe bei einem komplizierten Matheproblem bitten.
  2. Kreatives Schreiben: ChatGPT kann als ein Werkzeug für kreatives Schreiben verwendet werden. Sie könnten beispielsweise ChatGPT bitten, eine spannende Geschichte zu schreiben oder Ihnen bei der Ausarbeitung von Charakteren für Ihr nächstes Buch zu helfen.
  3. Übung von Fremdsprachen: Sie könnten ChatGPT verwenden, um eine Fremdsprache zu üben. Zum Beispiel könnten Sie Gespräche auf Englisch, Deutsch, Spanisch oder vielen anderen Sprachen führen und dadurch Ihre Sprachkenntnisse verbessern.
  4. Geschäftliche Anwendungen: ChatGPT kann zur Beantwortung von Kundenfragen in einem Chatbot oder zur Erstellung von Inhalten für Websites oder soziale Medien verwendet werden.
  5. Unterhaltung: Schließlich kann ChatGPT einfach ein unterhaltsamer Zeitvertreib sein. Sie könnten mit ChatGPT über Ihre Lieblingsfilme sprechen, eine Rätselrunde durchführen oder sich eine lustige Geschichte erzählen lassen.

Diese Liste ist natürlich nicht abschließend. Die Flexibilität von ChatGPT ermöglicht viele verschiedene Anwendungen, je nachdem, was Sie benötigen oder wünschen.


Schriftliche Unterstützung

Von einfachen Grammatikkorrekturen bis hin zur Generierung von Textinhalten, ChatGPT kann als virtueller Schreibpartner dienen, der hilft, Ihre Gedanken zu ordnen und kohärente Texte zu erstellen.

ChatGPT selbst schreibt dazu: Hier ist ein Beispiel dafür, wie ChatGPT als Schreibpartner dienen kann…

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten an einer Rede zur Einführung eines neuen Produkts, das Ihr Unternehmen entwickelt hat. Sie haben eine grobe Idee davon, was Sie sagen möchten, aber Sie kämpfen damit, die richtigen Worte zu finden.

In diesem Fall könnten Sie ChatGPT bitten, Ihnen zu helfen. Sie könnten Ihre groben Ideen eingeben und bitten, diese in fließenden, überzeugenden Text umzuwandeln. Sie könnten beispielsweise sagen: „Ich möchte eine Rede darüber halten, wie unser neues Produkt das Leben der Menschen vereinfachen wird, indem es ihnen hilft, ihre täglichen Aufgaben effizienter zu erledigen. Es sollte inspirierend und motivierend sein.“

ChatGPT könnte dann eine Entwurfsversion der Rede erstellen, die Sie als Ausgangspunkt für Ihre endgültige Version verwenden können. Der Assistent könnte beispielsweise schreiben: „Mit großer Begeisterung präsentieren wir heute unser neues Produkt, eine Innovation, die darauf abzielt, das tägliche Leben zu erleichtern. Mit seinem intuitiven Design und seiner hoch entwickelten Technologie wird dieses Produkt dazu beitragen, dass Sie Ihre täglichen Aufgaben mit einer Effizienz erledigen, die Sie sich bisher nur erträumt haben. Wir glauben, dass es Zeit ist, die Art und Weise, wie wir arbeiten, neu zu denken, und dieses Produkt ist ein mutiger Schritt in diese Richtung.“

Auf diese Weise kann ChatGPT dabei helfen, die Prozesse des Schreibens und Editierens zu vereinfachen, indem es Ihnen hilft, Ihre Gedanken zu strukturieren und sie in klaren, kohärenten Text zu übersetzen.

Lesen Sie auch >   Missbrauch von Kinderbildern für KI-Entwicklung: Ein alarmierender Bericht

Berufliche Unterstützung

ChatGPT kann ein hilfreiches Werkzeug in Berufen sein, die auf umfangreiche Textarbeit angewiesen sind. Denken Sie an Juristen, Schriftsteller, Journalisten, Sekretärin, Lehrender und viele mehr.

ChatGPT selbst schreibt dazu: Hier ist ein Beispiel für den beruflichen Einsatz von ChatGPT, insbesondere für eine Sekretärin…

Nehmen wir an, Sie sind eine Sekretärin und müssen jeden Tag viele E-Mails verfassen, Termine planen und Dokumente vorbereiten. ChatGPT könnte dabei eine große Hilfe sein. Hier ist, wie es funktionieren könnte:

  1. E-Mail-Antworten: Sie erhalten eine E-Mail von einem Partnerunternehmen, die einige spezifische Fragen zu einem Ihrer Projekte enthält. Sie sind jedoch unsicher, wie Sie am besten antworten sollten. Sie könnten ChatGPT bitten, einen Antwortentwurf für Sie zu erstellen, den Sie dann überprüfen und senden können.
  2. Terminplanung: Sie müssen einen Termin mit mehreren Teilnehmern koordinieren, was recht kompliziert sein kann. Sie könnten ChatGPT die benötigten Informationen eingeben und es könnte Vorschläge für geeignete Zeiten basierend auf den Präferenzen und Verfügbarkeiten der Teilnehmer machen.
  3. Dokumentenvorbereitung: Sie müssen ein Protokoll für ein bevorstehendes Meeting erstellen, aber Sie sind sich unsicher über das richtige Format oder die richtigen Formulierungen. Sie könnten ChatGPT bitten, ein Beispielprotokoll zu erstellen, das Sie als Leitfaden verwenden können.

Auf diese Weise kann ChatGPT in vielen verschiedenen beruflichen Kontexten hilfreich sein, indem es hilft, Textarbeit effizienter und weniger zeitaufwendig zu gestalten.

Wann ist die Verwendung von ChatGPT unangebracht?


Faktencheck

Während ChatGPT eine Menge Informationen speichern und reproduzieren kann, ist es wichtig zu betonen, dass die KI nicht immer zuverlässig ist, wenn es um den Faktencheck geht. Ihre Informationen sind nur so aktuell und genau wie die Daten, mit denen sie zuletzt trainiert wurde. Zum Stand von 2021 beispielsweise konnte ChatGPT nichts über Ereignisse oder Entwicklungen nach diesem Jahr wissen.

Wenn ChatGPT für Faktenüberprüfungen verwendet wird, besteht das Risiko, dass Sie falsche, ungenaue oder veraltete Informationen erhalten. Dies könnte in vielen Situationen problematisch sein. Beispielsweise könnten Forscher, die sich auf veraltete Daten verlassen, fehlerhafte Schlussfolgerungen ziehen. Oder Bürger könnten durch das Vertrauen auf falsche oder veraltete Informationen eine ungenaue Vorstellung von aktuellen Ereignissen oder politischen Themen bekommen.

Lesen Sie auch >   Kindersicherung im Internet: Effektive Tools und Tipps

Es ist nicht nur das Alter der Daten, die ChatGPT kennt, das ein Problem darstellen kann, sondern auch die Genauigkeit der Informationen, die es liefert. Obwohl das Modell auf einer riesigen Menge von Texten aus dem Internet trainiert wurde, kann es keine Unterscheidung zwischen zuverlässigen und unzuverlässigen Quellen treffen. Daher besteht das Risiko, dass es Fehlinformationen reproduziert, die es während seines Trainings „gelernt“ hat.

Dazu kommt, dass die Informationen, die es bereitstellt, aus statistischen Mustern in den Daten, die es gesehen hat, und nicht aus einem wirklichen Verständnis der Welt entstehen. Das bedeutet, dass es möglicherweise sogar dann fehlerhafte Informationen liefert, wenn die zugrunde liegenden Daten korrekt sind, einfach, weil es die Nuancen des Kontexts oder die spezifischen Details eines bestimmten Szenarios nicht vollständig versteht.

Dies alles führt dazu, dass, obwohl ChatGPT oft nützliche und genaue Informationen bereitstellen kann, es nicht immer korrekte Fakten liefert. Daher ist es unangebracht, sich auf ChatGPT für kritische Faktenchecks oder als alleinige Informationsquelle zu verlassen.


Sensible Daten

Die Interaktion mit ChatGPT sollte niemals sensible Daten wie Kreditkarteninformationen, Passwörter, Sozialversicherungsnummern usw. beinhalten. Solche Informationen sollten grundsätzlich nicht in einem KI-Chat eingegeben werden, um Identitätsdiebstahl und Datenmissbrauch zu vermeiden.

Wenn Sie sensible Daten wie Kreditkarteninformationen, Passwörter oder Sozialversicherungsnummern in einem KI-Chat eingeben, besteht das Risiko, dass diese Daten in die falschen Hände geraten könnten. Dies könnte zu schwerwiegenden Konsequenzen führen, wie Identitätsdiebstahl, betrügerische Kreditkartentransaktionen oder andere Formen des finanziellen Betrugs.


Emotionale Unterstützung

Obwohl ChatGPT menschenähnlich wirken mag, ist es nicht in der Lage, die emotionale Tiefe und das Einfühlungsvermögen eines menschlichen Gesprächspartners zu replizieren. Daher sollte es nicht als Ersatz für menschliche Unterstützung in emotional schwierigen Zeiten angesehen werden.

Wenn Menschen versuchen, sich auf eine KI wie ChatGPT für emotionale Unterstützung zu verlassen, könnten sie sich isoliert, missverstanden oder unzureichend unterstützt fühlen. In ernsthaften Fällen, wie bei Personen, die mit schweren emotionalen Krisen oder psychischen Gesundheitsproblemen kämpfen, könnte dies potenziell gefährliche Folgen haben, wenn die Person dringend professionelle menschliche Hilfe benötigt, aber stattdessen versucht, sich auf die KI zu verlassen.

Warum sagt ChatGPT nicht immer die Wahrheit?


Aktualitätsproblem

Wie bereits erwähnt, kann ChatGPT keine Informationen über Ereignisse oder Entwicklungen nach dem letzten Trainingsdatum bereitstellen. Somit kann die KI veraltete oder inkorrekte Informationen wiedergeben.

Datenverzerrung

ChatGPT ist nur so gut wie die Daten, mit denen es trainiert wurde. Wenn die Trainingsdaten verzerrt oder ungenau waren, kann dies zu falschen Antworten führen.

Kreativer Spielraum

Um interessante und abwechslungsreiche Texte zu generieren, ist ChatGPT darauf programmiert, kreativen Spielraum zu nutzen. Das kann dazu führen, dass die KI Texte generiert, die unterhaltsam, aber nicht zwangsläufig korrekt oder wahr sind.

Lesen Sie auch >   Deutschland kein richtiger Staat? Die Wahrheit über das "Vereinigte Wirtschaftsgebiet"

Spiel der Wahrscheinlichkeiten: Wie ChatGPT mit Wahrheit und Wahrscheinlichkeit umgeht

Sehr oft entstehen Missverständnisse über die Art und Weise, wie ChatGPT „Wahrheiten“ generiert und verbreitet. In Wirklichkeit ist ChatGPT ein Spiel der Wahrscheinlichkeiten und nicht der harten Fakten.


ChatGPT und das Prinzip der Wahrscheinlichkeit: Wie arbeitet ChatGPT?

ChatGPT ist eine KI, die auf der Basis eines Machine-Learning-Modells, genannt GPT (Generative Pretrained Transformer), arbeitet. Dieses Modell wurde mit einer Vielzahl von Texten aus dem Internet trainiert und lernt dabei, Muster und Beziehungen in den Daten zu erkennen. Die KI verwendet dann diese gelernten Muster, um auf Anfragen zu reagieren und neue, kohärente Texte zu generieren.

Wahrscheinlichkeit statt Wahrheit

Der Schlüssel zum Verständnis von ChatGPT liegt in der Tatsache, dass es Wahrscheinlichkeiten und nicht absolute Wahrheiten generiert. Anstatt auf feststehende Informationen zurückzugreifen, generiert ChatGPT Antworten basierend auf den Mustern, die es in den Trainingsdaten erkannt hat. Es berechnet die Wahrscheinlichkeit, dass eine bestimmte Wortfolge auf eine gegebene Anfrage folgt, und wählt die Antwort mit der höchsten Wahrscheinlichkeit.

Was bedeutet das in der Praxis?


Flexibilität und Vielfalt

Da ChatGPT auf Wahrscheinlichkeiten basiert, kann es eine große Bandbreite an Antworten generieren. Das führt zu einer gewissen Flexibilität und Vielfalt in den generierten Dialogen, die die KI menschenähnlicher wirken lässt.

Keine absolute Wahrheit

Andererseits bedeutet dies auch, dass ChatGPT nicht immer die absolute Wahrheit sagt. Die Antworten der KI basieren auf den Mustern, die sie in den Daten gesehen hat, und nicht auf überprüften, unumstößlichen Fakten. Daher kann die KI manchmal falsche oder irreführende Informationen liefern.

Warum ist das wichtig?


Realistische Erwartungen

Es ist wichtig, diese Aspekte von ChatGPT zu verstehen, um realistische Erwartungen an die KI zu haben. Sie sollte nicht als zuverlässige Quelle für Fakten oder persönliche Beratung angesehen werden, sondern eher als kreatives Werkzeug zur Textgenerierung und Unterhaltung.

Informierte Nutzung


Mit dem Wissen um die Arbeitsweise von ChatGPT können Benutzer die KI effektiver und verantwortungsvoller nutzen. Sie können besser einschätzen, wann sie auf die KI vertrauen können und wann sie die generierten Informationen mit Vorsicht behandeln sollten.

Fazit: ChatGPT ist ein beeindruckendes Stück Technologie, das menschenähnliche Dialoge generieren kann. Es kann unterhalten, lehren und bei der Texterstellung helfen. Doch es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es seine Grenzen hat. Es ist keine zuverlässige Quelle für Faktenchecks oder emotionale Unterstützung, und es sollte niemals mit sensiblen Daten gefüttert werden. Wie bei jedem Werkzeug liegt der Schlüssel zur effektiven Nutzung in der Kenntnis seiner Stärken und Schwächen. Bei der Arbeitsweise von ChatGPT handelt es sich um ein Spiel der Wahrscheinlichkeiten und nicht der harten Fakten. Mit diesem Wissen können wir die Fähigkeiten der KI besser nutzen und gleichzeitig ihre Grenzen anerkennen.

Passend zum Thema: Alle unsere Artikel zu ChatGPT & Künstliche Intelligenz

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)