Vorsicht vor betrügerischem Tier-, Welpen- und Katzenhandel im Internet

Aktuell werden der Watchlist Internet vermehrt betrügerische Tierangebote im Internet und in sozialen Netzwerken wie Facebook gemeldet.

Ein Moment Ihrer Zeit für die Wahrheit.

In einer Welt voller Fehlinformationen und Fake News ist es unser Auftrag bei Mimikama.org, Ihnen zuverlässige und geprüfte Informationen zu liefern. Tag für Tag arbeiten wir daran, die Flut an Desinformation einzudämmen und Aufklärung zu betreiben. Doch dieser Einsatz für die Wahrheit benötigt nicht nur Hingabe, sondern auch Ressourcen. Heute wenden wir uns an Sie: Wenn Sie die Arbeit schätzen, die wir leisten, und glauben, dass eine gut informierte Gesellschaft für die Demokratie essentiell ist, bitten wir Sie, über eine kleine Unterstützung nachzudenken. Schon mit wenigen Euro können Sie einen Unterschied machen.

Stellen Sie sich vor, jeder, der diese Zeilen liest, würde sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen – gemeinsam könnten wir unsere Unabhängigkeit sichern und weiterhin gegen Fehlinformationen ankämpfen.

So kannst Du unterstützen:

PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady oder Patreon: für regelmäßige Unterstützung.

Autor: Susanne Breuer

Süße Bilder von jungen Kätzchen und Hunden auf Webseiten, die Vertrauen schaffen sollen, verleiten zu unüberlegten Bestellungen und Vorauszahlungen. Eine Lieferung erfolgt nie – ganz egal, wie vielen Zahlungsaufforderungen der kriminellen Züchter:innen nachgekommen wird! Unsere Partner der Watchlist Internet haben genauer hingeschaut und warnen!

So ein süßes Tierchen…?!

Sie haben sich schon immer ein süßes Haustier gewünscht und sind im Internet auf das passende Hündchen oder Kätzchen gestoßen? Handeln Sie auf keinen Fall unüberlegt! Denn oft bieten Kriminelle Tiere zum Verkauf an, die es gar nicht gibt oder deren Fotos sie nur von anderen Seiten gestohlen haben. Ein aktuelles Beispiel: nadinewelpezurverfgung.com. Wenn Sie hier kaufen, müssen Sie Anzahlungen leisten und werden später von betrügerischen Versandfirmen kontaktiert, die mehr Geld verlangen. Achtung: Keine Ihrer Zahlungen führt jemals zur Lieferung Ihres neuen Haustieres.

Betrügerischer Tierhandel auf nadinewelpezurverfgung.com. Screenshot: Watchlist Internet
Betrügerischer Tierhandel auf nadinewelpezurverfgung.com. Screenshot: Watchlist Internet

Betrug auf nadinewelpezurverfgung.com erkennen

Die Website nadinewelpezurverfgung.com mag auf den ersten Blick einen seriösen Eindruck machen. Für sämtliche Hunde gibt es Bilder, den abgebildeten Tieren wurden Namen gegeben und die Einordnungen in die jeweiligen Rassen sind korrekt. Ein etwas genauerer Blick auf die Website zeigt aber doch eindeutige Mängel auf:

  • Kein Impressum: Genaue Kontakt- oder Unternehmensinformationen suchen Sie vergebens.
  • Keine AGB: Auch Rechtstexte oder Geschäftsbedingungen finden Sie hier nicht.
  • Sprachliche Fehler: Dargestellte Texte sind wohl mit Übersetzungsprogrammen übersetzt.
  • Website neu registriert: Laut Website erfolgt der Verkauf seit 25 Jahren. Unsere Recherchen zeigen aber, dass die Website erst vor wenigen Wochen anonymisiert registriert wurde.
  • Kontakt nur über WhatsApp: Neben einer E-Mail-Adresse ist der Kontakt nur über WhatsApp möglich.
  • Keine Besichtigung möglich: Während auf der Website von der Möglichkeit einer Besichtigung gesprochen wird, stellt sich beim Kontakt per WhatsApp heraus, dass dies eine Lüge ist.

Betrügerische Spedition von gleichen Kriminellen

Wenn Sie sich für den Kauf eines Welpen auf nadinewelpezurverfgung.com entscheiden, werden Sie zu einer Vorabzahlung aufgefordert. Nach Bezahlung soll der Versandprozess eingeleitet werden. Im konkreten Fall läuft dies über die betrügerische Spedition pet-wings.com:

Betrügerische Spedition pet-wings.com. Screenshot: Watchlist Internet
Betrügerische Spedition pet-wings.com. Screenshot: Watchlist Internet

Auch auf pet-wings.com suchen Sie genauere Unternehmensinformationen vergeblich. Ein Kontakt ist erneut ausschließlich per WhatsApp möglich und die Website wurde genau wie nadinewelpezurverfgung.com erst vor wenigen Wochen über einen Anonymisierungsdienst registriert.

Statt einer reibungslosen Zustellung folgen weitere Zahlungsaufforderungen im Namen der Spedition. Sie sollen für andere Versandboxen bezahlen, weitere Impfungen sind notwendig, Anwaltskosten fallen an… Die Kreativität der Kriminellen scheint bei den Gründen für weitere Zahlungen grenzenlos. Eine Zustellung des Tieres erfolgt nie!

Tierverkauf über Social Media

Der Betrug beim Tierhandel erfolgt nicht nur über Websites, sondern häufig auch direkt über soziale Medien wie Facebook oder Instagram. Die Muster sind aber die gleichen: Sie sollen vorab Geld bezahlen, um ein auf süßen Fotos abgebildetes Tier zu erhalten, welches eigentlich gar nicht existiert.

Auch bei angeblich zu verschenkenden Tieren auf Facebook ist Vorsicht geboten!

Tipps für den Kauf von Tieren im Internet

Um das Tierwohl zu schützen und Konsument:innen vor Betrugsfallen zu bewahren, ist der Tierhandel in Österreich streng reguliert. Der private Handel mit Tieren über das Internet ist hierzulande daher fast zur Gänze verboten. Wer im Internet nach Tieren sucht, sollte unbedingt auf Züchter:innennachweise und Verkaufsberechtigungen achten. Der Import aus dem Ausland muss vermieden werden. Ist in Ihrem Fall keine Besichtigung der Tiere oder kein Besuch der Zuchteinrichtungen möglich, darf kein Kauf abgeschlossen werden.

Beratung & Hilfe

Für konkrete Beratungsanfragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen, die wir auf der Seite Beratung & Hilfe für Sie aufgelistet haben.

Quelle:

Watchlist Internet
Schon gelesen? Die Herausforderung der Informationsflut im digitalen Zeitalter trifft uns alle. Sind wir wirklich vorbereitet? Mimikama ordnet ein: Wenn Texte, Bilder und Videos im Internet lügen
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.