Kettenbrief-Warnung: Ute Christoff

Autor: Tom Wannenmacher

Und da ist sie wieder: Frau Ute Christoff! Ute kennen wir bereits! Es ist DIE Ute Christoff, welche angeblich ganze Festplatten zerstört und sich die Daten runterzieht. Die alte H4xorin!

Ute Christoff und Ihre Freunde Marcel Hohmann, Christian Wick und Domenik Beuting verunsichern wieder einmal Nutzer auf Facebook und WhatsApp!

Aber gleich vorweg…in welcher Form Euch auch diverse Nachrichten erreichen.

Sie stimmen alle NICHT!

Ein Beispiel:

Sag mal bitte allen leuten in deiner liste, dass sie den kontakt mit ‚Ute Christoff‘ nicht annehmen sollen! das ist ein Virus (über whats app u.s.w) der zerstört die ganze festplatte und zieht sich die daten runter, wenn ihn einer deiner kontakte erwischt, bist du auch betroffen, weil er sich durch die liste frisst! also kopier und schicken !!! Wenn dich die Nummer 0171 9626509 anruft,nimm ja nicht ab! Ist ein Hacker und es werden auch all deine Kontakte betroffen sein! Es ist heute Morgen auch von EUROP1 und RTL bestätigt worden!Weiterleiten!

Ist was dran an diesem WhatsApp Kettenbrief:

Zerstört Ute Christoff wirklich Festplatten, zieht sich Daten runter und ist ein Hackerin?

Nein! Es handelt sich um einen klassischen Hoax, der fälschlicher Weise für wahr gehalten wird. Bei Falschmeldungen dieser Art bleibt der Text/Inhalt immer ident, nur der Name wird geändert. So wird aus Marcel Hohmann auf einmal Ute Christoff und die Nachricht kommt immer wieder neu in Umlauf.

 

Solltet Ihr eine solche Nachricht bekommen, leitet diese bitte nicht weiter.

1) Ute Christoff ist kein Virus. Maximal könnte sie eine Nutzerin sein.
2) Sie kann auch keine Festplatte zerstören bzw. kann sie sich auch keine Daten herunter laden.
3) Auch wenn ein Freund “Ute Christoff” als “Freund” hätte, dann hätte sie noch immer keinen Zugriff auf deine Daten.
4) “Weil sie sich durch die Liste frisst….” Wir hoffen, dass sich Ute Christoff nicht verschluckt und einen vollen Magen bekommt.


SPONSORED AD



Artikel- und Vorschaubild: Shutterstock/NinaMalyna

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.