Faktencheck zu „Weltweiter Abriegelungsplan durchgesickert“

Autor: Ralf Nowotny

Symbolbild Abriegelungsplan; Artikelbild von RomanovWood / Shutterstock.com
Symbolbild Abriegelungsplan; Artikelbild von RomanovWood / Shutterstock.com

Angeblich soll bald weltweit alles abgeriegelt werden und COVID-21 auftauchen. Der Abriegelungsplan, ein Kopfsprung in die Welt der Verschwörungsmythen.

Der folgende Artikel wird euch, liebe Leserinnen und Leser, einiges zumuten, denn es geht tief in die Denkweise von Verschwörungsmythikern: Aus der kanadischen Regierung soll ein weltweiter Abriegelungsplan durchgesickert sein. Und ein neues Coronavirus ist auch schon geplant.

Der Abriegelungsplan: Die Behauptung

In sozialen Medien wird ein Artikel verbreitet, in dem diese Behauptung ausführlich dargelegt wird:

Auf Facebook wird der Abriegelungsplan-Artikel verbreitet
Auf Facebook wird der Abriegelungsplan-Artikel verbreitet

Demnach soll durch ein „Leck aus den inneren Kreisen der kanadischen Regierung“ bekannt geworden sein, dass der „COVID-Schwindel“ nur ein Vorwand sei, um die Weltwirtschaft zu zerstören und alle Menschen einzusperren, die den Corona-Impfstoff nicht akzeptieren.

Doch dabei bleibt es nicht:
Angeblich soll dann auch noch das gesamte Eigentum konfisziert werden, dafür bekommt man dann ein garantiertes Einkommen. Ach ja, eine neue Variante des neuen Coronavirus ist auch schon geplant.

Wer behauptet das?

Die Quelle des deutschsprachigen Artikel ist ein englischsprachiger Artikel auf der Seite eines gewissen Henry Makow. Dieser wiederum bekam die Informationen über Protonmail, einem anonymen Mail-Service, von jemandem mit dem Pseudonym „LPC_leaker“.

Der anonyme Absender behauptet, Ausschussmitglied innerhalb der Liberalen Partei Kanadas zu sein und die Informationen aus dem Ausschuss für strategische Planung bekommen zu haben, welcher wiederum direkt vom Büro des kanadischen Premiermininsters (PMO) gesteuert wird.

Der Fahrplan für den Abriegelungsplan

Es soll also eine Art Fahrplan geben, in dem mehr oder weniger detailliert dargestellt wird, wie die Ereignisse ablaufen werden – zumindest in Kanada.

Nach anfänglichen Sperrverboten sollen demnach bis Dezember „Isoliereinrichtungen“ landesweit entstehen. Ende 2020/Anfang 2021 kommt es zu einem vollständigen Lockdown.

Im ersten Quartal 2021 soll es dan eine Reform des Arbeitslosenprogramms geben, wodurch dann ein Grundeinkommen in Kanada eingeführt werden soll.

Nun wird es aufregend (und fachlich vollkommen falsch): Bis Februar 2021 soll eine Mutation des COVID-19 Virus auftauchen, eventuell aber auch ein zweites Virus, welches dann COVID-21 heißen wird.

Das Virus heißt SARS-CoV-2!
Die Erkrankung daran heißt COVID-19!
Es ist also Unsinn, dass ein neues oder mutiertes Virus dann COVID-21 heißen wird!

Im Laufe des Jahres soll dann die Pandemie noch schlimmer werden, Militär kontrolliert alles, das Leben der Kanadier werde sich „für immer verändern“.

Und das soll dann weltweit so sein?

Das behauptet zumindest die anonyme Quelle: alle Nationen weltweit sollen ähnliche Fahrpläne und Agenden haben, nach denen dann vorgegangen werden wird.

Eine Gegenstimme

Fairerweise veröffentlichte Henry Makow in dem Artikel einen Kommentar einer Sara, die herausstellt, dass einige Punkte in den Behauptungen keinen Sinn ergeben.

  1. Im kanadischen Parlament derzeit keinen „strategischen Planungsausschuss“
  2. Der anonyme Absender behauptet, Ausschussmitglied innerhalb der Liberalen Partei Kanadas zu sein, die Ausschüsse seien vom PMO gesteuert. Doch unterscheiden sich in Kanada die politischen Parteien stark von der eigentlichen Regierung. Das PMO, der Rest des kanadischen Kabinetts und die Parlamentsfraktion der Liberalen Partei Kanadas (LPC) sind rechtlich an nichts gebunden, was von der LPC selbst beschlossen wird.
  3. Es sollen alle einen Schuldenerlass bekommen, dafür wird ihr Vermögen beschlagnahmt. Wer sich weigere, komme in eine Isolationseinrichtung und müsse dort dann für immer bleiben (und das gesamte Vermögen wird beschlagnahmt) oder sie stimmen einem Impfprogramm zu (und das gesamte Vermögen wird beschlagnahmt).
    Warum sollte sich dann eine verschuldete Person überhaupt weigern?
  4. Es wird immer vom Schuldenerlass für alle geschrieben, doch was ist mit den Leuten, die gar keine Schulden haben? Die würden sich sicherlich weigern, doch was macht es für einen Sinn, alle Vermögenden dann einzusperren (und ihr Vermögen zu beschlagnahmen)? stattdessen ein Grundeinkommen für den Rest (die ehemaligen Leute mit Schulden) zu zahlen? So reitet man einen Staat eher in den Bankrott, und das kann kein Politiker wollen.
  5. Wie können Maßnahmen wie obligatorische Haft, Beschlagnahmung des kompletten Vermögens oder Verweigerung des Rechts auf Eigentum irgendwie legal oder verfassungsmäßig sein? Das wären Maßnahmen einer totalitären Diktatur, die in kürzester Zeit entstehen müsse – weltweit!

Wer ist Henry Makow?

Um nun zu verstehen, warum Henry Makow die anonyme Mail auf seiner Seite veröffentlichte, ist es wichtig, zu wissen, wer diese Person überhaupt ist.
Und dafür müssen wir nicht einmal tief graben, denn Makow ist bekannt für einige Bücher, die er veröffentlicht hat:

Henry Markow, fleißiger Autor von Büchern über die Illuminati
Henry Markow, fleißiger Autor von Büchern über die Illuminati

Der 70-jährige gebürtige Schweizer wuchs in Kanada auf und schrieb im Laufe der Jahre mehrere Bücher zu seinem Lieblingsthema: Die Illuminati.

Jene Geheimorganisation soll, einfach ausgedrückt, von Juden gegründet und geführt, die Geschicke der ganzen Welt lenken. „Beweise“ dafür gibt es nicht wirklich, doch das hält Makow nicht davon ab, alle möglichen Behauptungen aufzustellen und das komplette Weltgeschehen den Illuminaten zuzuschreiben.

Insofern passen die Behauptungen in der anonymen Mail, welche anscheinend nur an Makow geschickt wurde, perfekt in sein Weltbild: Das alles von einer Weltmacht gesteuert wird, alle Reigerungen der Welt sich abgesprochen haben.

Der wahre Kern zum Abriegelungsplan

Verschwörungsmythen haben zumeist aber auch einen wahren Kern, auf den sich der Mythos beruft. Und den gibt es auch!

So sucht die Regierung Kanadas tatsächlich in einer offenen Ausschreibung, welche am 17. September veröffentlicht wurde, nach Dienstleistungsanbietern für Bundesquarantäne-/Isolationsstandorte, die für die Unterbringung und Betreuung von Personen für die öffentliche Gesundheit und andere verwandte Bundesanforderungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemiebekämpfung genutzt werden sollen.

Das Datum im obigen Absatz heben wir aus gutem Grund hervor:
Der Artikel mit der anonymen Mail erschien am 14. Oktober. Was also geschickt in dem „Abrieglungsplan“ an erster Stelle genannt wird, war bereits ohnehin seit einem Monat bekannt.

Geschickt deswegen, da es die Mail somit quasi glaubwürdiger macht: „Da schaut, es steht in diesem Plan und die Regierung will ja wirklich so etwas bauen, also stimmt der Rest bestimmt auch!

Die Behauptung, es handele sich dabei um „Internierungslager“ kam erstmals von einem Politiker aus Ontario. Dies wurde von AFP Fact Check ausführlich debunkt.

Fazit

Um es noch einmal kurz zusammen zu fassen:
Ein Autor, dessen Lieblingsthema die geheime Weltherrschaft ist, erhält von einem anonymen Absender einen geheimen Plan zugeschickt, der von Logikfehlern strotzt und zufälligerweise genau die Ansichten und Vermutungen jenes Autors widerspiegelt.

Dass sich sämtliche Regierungen der Welt, also sogar die, die sich untereinander spinnefeind sind, auf einen Plan geeinigt haben sollten, um die Menschheit zu versklaven, ist zwar absolut unglaubwürdig (hierzulande z.B. können sich ja nicht einmal die einzelnen Bundesländer auf etwas einigen), in der Welt der Verschwörungsmythen ist dies aber vollkommen normal.

Symbolbild Abriegelungsplan; Artikelbild von RomanovWood / Shutterstock.com

 

 

 

 

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.