Werde zum Faktenchecker: 20 Tipps zum Aufspüren von Fake News und Falschinformationen

Mache dich mit unseren Tipps zum Fake News-Experten und schütze dich vor Online-Manipulationen. Lerne, wie du das Internet kritisch nutzen kannst, um Desinformation und Falschmeldungen den Kampf anzusagen!

Ein Moment Ihrer Zeit für die Wahrheit.

In einer Welt voller Fehlinformationen und Fake News ist es unser Auftrag bei Mimikama.org, Ihnen zuverlässige und geprüfte Informationen zu liefern. Tag für Tag arbeiten wir daran, die Flut an Desinformation einzudämmen und Aufklärung zu betreiben. Doch dieser Einsatz für die Wahrheit benötigt nicht nur Hingabe, sondern auch Ressourcen. Heute wenden wir uns an Sie: Wenn Sie die Arbeit schätzen, die wir leisten, und glauben, dass eine gut informierte Gesellschaft für die Demokratie essentiell ist, bitten wir Sie, über eine kleine Unterstützung nachzudenken. Schon mit wenigen Euro können Sie einen Unterschied machen.

Stellen Sie sich vor, jeder, der diese Zeilen liest, würde sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen – gemeinsam könnten wir unsere Unabhängigkeit sichern und weiterhin gegen Fehlinformationen ankämpfen.

So kannst Du unterstützen:

PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady oder Patreon: für regelmäßige Unterstützung.

Autor: Tom Wannenmacher

Der Weg zum Faktenchecker: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den kritischen Umgang mit Informationen

Seit vielen Jahren sind Falschmeldungen und Desinformation allgegenwärtig. Als Internetnutzer ist es wichtig, wachsam zu sein und die Fähigkeit zu entwickeln, Falschmeldungen zu erkennen und zu bekämpfen. In diesem Artikel stellen wir 20 Tipps vor, die dir helfen, zum Faktenchecker im Internet zu werden und dich vor Online-Manipulationen zu schützen.


TIPP 1: Verstehen Sie die Bedeutung von Faktencheck


  • Faktencheck ist ein Prozess, bei dem Informationen auf ihre Richtigkeit und Verlässlichkeit überprüft werden. Er hilft, Fehlinformationen und Falschmeldungen zu bekämpfen, die im Internet weit verbreitet sind.
  • Als Faktenchecker sollten Sie lernen, Informationen kritisch zu hinterfragen und zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie auf soliden Quellen und Belegen beruhen.
  • Informieren Sie sich über die Grundlagen des Faktenchecks und lernen Sie verschiedene Techniken und Methoden kennen, die von professionellen Faktencheckern eingesetzt werden.

TIPP 2: Entwickeln Sie kritisches Denken


  • Kritisches Denken ist eine wichtige Fähigkeit für Faktenprüfer. Sie hilft, Informationen objektiv zu analysieren und mögliche Fehler oder Verzerrungen zu erkennen.
  • Üben Sie kritisches Denken, indem Sie Informationen hinterfragen, alternative Sichtweisen in Betracht ziehen und logische Schlussfolgerungen ziehen.
  • Entwickeln Sie eine gesunde Skepsis gegenüber Informationen, die Sie im Internet finden, und seien Sie offen für die Möglichkeit, dass diese Informationen falsch oder irreführend sein könnten.

TIPP 3: Überprüfen Sie die Quellen


  • Eine der grundlegenden Aufgaben eines Faktencheckers ist es, die Quellen von Informationen sorgfältig zu überprüfen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Quelle glaubwürdig und vertrauenswürdig ist. Recherchieren Sie den Ruf der Quelle und vergewissern Sie sich, dass sie nicht voreingenommen oder verzerrt ist.
  • Prüfen Sie, ob die Informationen von anderen, vertrauenswürdigen Quellen bestätigt werden können. Seien Sie vorsichtig, wenn eine Information nur von einer einzigen Quelle stammt.

TIPP 4: Achten Sie auf das Datum


  • Überprüfen Sie das Datum der Informationen, um sicherzustellen, dass sie aktuell und relevant sind.
  • Ältere Informationen können möglicherweise nicht mehr zutreffen oder durch neuere Erkenntnisse überholt sein.
  • Berücksichtigen Sie den Kontext der Informationen und prüfen Sie, ob sie in der aktuellen Situation immer noch zutreffen.

TIPP 5: Überprüfen Sie den Autor


  • Achten Sie darauf, wer die Informationen veröffentlicht hat und ob der Autor als Experte oder glaubwürdige Quelle gilt.
  • Recherchieren Sie nach dem Hintergrund des Autors und stellen Sie sicher, dass er über die erforderliche Fachkenntnis und Erfahrung verfügt.
  • Prüfen Sie, ob der Autor möglicherweise befangen ist oder Interessenkonflikte hat, die seine Informationen beeinflussen könnten.

TIPP 6: Seien Sie vorsichtig bei emotional aufgeladenen Inhalten


  • Emotionale und aufreizende Inhalte können dazu führen, dass Menschen Informationen weniger kritisch hinterfragen und eher geneigt sind, sie zu teilen, auch wenn sie nicht wahr sind.
  • Achten Sie darauf, ob Informationen darauf abzielen, starke Emotionen wie Angst, Wut oder Empörung hervorzurufen.
  • Bewerten Sie emotionale Inhalte sorgfältig und lassen Sie sich nicht von Ihren Emotionen leiten, wenn Sie die Richtigkeit der Informationen beurteilen.

TIPP 7: Überprüfen Sie die Fakten in der Geschichte


  • Achten Sie auf die Fakten in der Geschichte und überprüfen Sie sie unabhängig voneinander, um sicherzustellen, dass sie korrekt sind.
  • Recherchieren Sie nach den Fakten und suchen Sie nach vertrauenswürdigen Quellen, die diese Fakten bestätigen oder widerlegen können.
  • Seien Sie besonders vorsichtig bei Informationen, die auf ungenauen oder verfälschten Fakten basieren, da sie leicht irreführend sein können.

TIPP 8: Verwenden Sie Faktencheck-Websites


  • Nutzen Sie Faktencheck-Websites wie unserer bzw. jene der DPA, Faktenfinder, Correctiv. AFP, Faktenfuchs, Deutsche Welle, Volksverpetzer, APA , Faktiv oder BAIT, um Informationen auf ihre Richtigkeit zu überprüfen.
  • Diese Websites sind darauf spezialisiert, Falschmeldungen und irreführende Informationen zu identifizieren und zu widerlegen.
  • Vergleichen Sie die Ergebnisse von mehreren Faktencheck-Websites, um ein umfassenderes Bild von der Richtigkeit einer Information zu erhalten.

TIPP 9: Achten Sie auf Satire und Parodie


  • Seien Sie sich bewusst, dass einige Inhalte satirisch oder parodistisch sein können und nicht als echte Informationen gedacht sind.
  • Überprüfen Sie die Quelle der Informationen, um festzustellen, ob sie als Satire- oder Parodie-Website bekannt ist.
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ein Inhalt ernst gemeint ist oder nicht, recherchieren Sie weiter, bevor Sie ihn als Fakt oder Fiktion einstufen.

TIPP 10: Seien Sie vorsichtig bei Bildern und Videos


  • Bilder und Videos können manipuliert oder aus dem Zusammenhang gerissen sein, um eine bestimmte Botschaft oder Erzählung zu fördern.
  • Überprüfen Sie die Echtheit von Bildern und Videos mithilfe von Tools wie Google Reverse Image Search oder InVID zur Überprüfung von Videos.
  • Achten Sie darauf, ob Bilder oder Videos möglicherweise manipuliert wurden, um die Wahrnehmung der Realität zu verzerren.

TIPP 11: Identifizieren Sie logische Fehlschlüsse


  • Logische Fehlschlüsse sind Denkfehler, die dazu führen können, dass Menschen falsche Schlussfolgerungen ziehen oder Informationen unangemessen bewerten.
  • Machen Sie sich mit häufigen logischen Fehlschlüssen vertraut und lernen Sie, sie in Informationen und Argumenten zu erkennen.
  • Überprüfen Sie die Argumentation in den Informationen, die Sie überprüfen, und stellen Sie sicher, dass sie auf soliden logischen Grundlagen basiert.

TIPP 12: Untersuchen Sie den Kontext


  • Der Kontext ist entscheidend, um Informationen richtig zu verstehen und zu bewerten.
  • Prüfen Sie, ob Informationen in ihrem ursprünglichen Kontext präsentiert werden oder ob sie möglicherweise aus dem Zusammenhang gerissen wurden, um eine bestimmte Botschaft oder Erzählung zu fördern.
  • Berücksichtigen Sie den kulturellen, historischen und politischen Kontext, in dem die Informationen präsentiert werden, und achten Sie darauf, ob sie in diesem Kontext immer noch zutreffen.

TIPP 13: Lernen Sie, Desinformation zu erkennen


  • Desinformation ist die absichtliche Verbreitung von Falschinformationen, um Menschen zu täuschen oder irrezuführen.
  • Machen Sie sich mit den verschiedenen Techniken und Strategien vertraut, die zur Verbreitung von Desinformation verwendet werden, wie z. B. Fake News, Propaganda oder manipulierte Bilder und Videos.
  • Entwickeln Sie die Fähigkeit, Desinformation in den Informationen, die Sie überprüfen, zu erkennen und zu entlarven.

TIPP 14: Teilen Sie Ihre Ergebnisse


  • Wenn Sie Informationen erfolgreich überprüft und Fakten von Fiktion getrennt haben, teilen Sie Ihre Ergebnisse mit anderen, um das Bewusstsein für Fehlinformationen und Desinformation zu schärfen.
  • Seien Sie transparent über Ihre Methoden und Quellen, um Ihre Glaubwürdigkeit als Faktenchecker zu erhöhen.
  • Engagieren Sie sich in Diskussionen und Debatten, um das kritische Denken und die Faktencheck-Kompetenz anderer Menschen zu fördern und zu unterstützen.

TIPP 15: Bleiben Sie auf dem Laufenden und verbessern Sie Ihre Fähigkeiten


  • Faktencheck ist ein fortlaufender Prozess, und es ist wichtig, ständig auf dem Laufenden zu bleiben und Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse weiterzuentwickeln.
  • Verfolgen Sie Nachrichten und Trends, um ein besseres Verständnis für aktuelle Themen und Herausforderungen im Bereich Faktencheck zu erhalten.
  • Nutzen Sie Ressourcen wie Bücher, Online-Kurse und Webinare, um Ihre Faktencheck-Fähigkeiten zu verbessern und sich über neue Methoden und Techniken auf dem Laufenden zu halten.

TIPP 16: Vernetzen Sie sich mit anderen Nutzern, die ebenfalls Fakten checken


  • Tauschen Sie sich mit anderen Faktencheckern aus, um voneinander zu lernen und Ihre Fähigkeiten zu verbessern.
  • Nutzen Sie Online-Foren, soziale Medien und Netzwerkveranstaltungen, um sich mit Gleichgesinnten zu verbinden und von ihren Erfahrungen und Best Practices zu profitieren.
  • Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung können dazu beitragen, dass Sie effektiver gegen Fehlinformationen und Desinformation vorgehen können.

TIPP 17: Entwickeln Sie eine ethische Grundhaltung


  • Als Faktenchecker ist es wichtig, eine ethische Grundhaltung zu haben, um sicherzustellen, dass Ihre Arbeit transparent, objektiv und unparteiisch ist.
  • Achten Sie darauf, Ihre eigenen Voreingenommenheiten und Überzeugungen in Schach zu halten, um die Richtigkeit der Informationen unvoreingenommen zu bewerten.
  • Seien Sie ehrlich und transparent in Ihrem Faktencheck-Prozess und respektieren Sie die Privatsphäre und Rechte anderer.

TIPP 18: Führen Sie eine Selbstreflexion durch


  • Regelmäßige Selbstreflexion hilft Ihnen dabei, Ihre Faktencheck-Fähigkeiten und Denkprozesse zu verbessern.
  • Analysieren Sie Ihre Stärken und Schwächen, um herauszufinden, in welchen Bereichen Sie sich weiterentwickeln können.
  • Seien Sie offen für Kritik und Feedback von anderen, um Ihre Faktencheck-Praxis kontinuierlich zu verbessern.

TIPP 19: Nutzen Sie Technologie, um Ihre Arbeit zu unterstützen


  • Es gibt viele Technologien und Tools, die Ihnen helfen können, Informationen effektiver und effizienter zu überprüfen wie z.B.:
  • Google Reverse Image Search: https://www.google.com/imghp Mit Google Reverse Image Search können Sie nach ähnlichen Bildern oder der Bildquelle suchen, um die Echtheit eines Bildes zu überprüfen und herauszufinden, ob es manipuliert oder aus dem Kontext gerissen wurde.
  • TinEye: https://tineye.com/ TinEye ist ein weiteres Tool für die Rückwärtssuche von Bildern, das Ihnen hilft, die Herkunft von Bildern und mögliche Manipulationen aufzudecken.
  • InVID Verification Plugin: https://www.invid-project.eu/tools-and-services/invid-verification-plugin/ Das InVID Verification Plugin ist ein Browser-Addon, das speziell entwickelt wurde, um Videos auf Authentizität zu überprüfen. Es bietet verschiedene Funktionen wie Frame-by-Frame-Analyse, Reverse Video Search und Metadatenprüfung.
  • Erkunden Sie verschiedene Technologieplattformen und Tools, wie z. B. künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und automatisierte Faktencheck-Systeme, um Ihre Arbeit zu unterstützen.
  • Seien Sie jedoch vorsichtig bei der Verwendung von Technologie und stellen Sie sicher, dass Sie die Grenzen und möglichen Verzerrungen dieser Tools verstehen.

TIPP 20: Seien Sie geduldig und beharrlich


  • Faktencheck kann zeitaufwendig und herausfordernd sein, insbesondere wenn Sie auf komplexe oder umstrittene Themen stoßen.
  • Üben Sie Geduld und Beharrlichkeit, um sicherzustellen, dass Sie die Informationen gründlich und genau überprüfen.
  • Akzeptieren Sie, dass Sie nicht immer alle Fragen abschließend beantworten können, aber versuchen Sie weiterzumachen und Ihr Bestes zu geben, um die Wahrheit herauszufinden.

Passend zum Thema: Wenn Fakten keine Rolle mehr spielen

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.