Koffein ist eine psychoaktive Substanz, die in verschiedenen Getränken und Lebensmitteln wie Kaffee, Tee, Schokolade und Energydrinks enthalten ist. Es ist eines der weltweit am häufigsten konsumierten Stimulanzien. In diesem Faktencheck überprüfen wir die gängigen Annahmen über die Wirkung von Koffein auf den menschlichen Körper.

Koffein steigert die Wachsamkeit und Aufmerksamkeit

RICHTIG. Koffein blockiert Adenosinrezeptoren im Gehirn, was zu einer erhöhten Freisetzung von Neurotransmittern wie Dopamin und Noradrenalin führt. Diese erhöhte Aktivität kann zu gesteigerter Wachsamkeit, Aufmerksamkeit und kognitiver Leistungsfähigkeit führen.

Koffein führt immer zu Dehydration

FALSCH. Obwohl Koffein eine harntreibende Wirkung haben kann, die zu vermehrtem Wasserlassen führt, gleichen die meisten Menschen diesen Effekt durch erhöhte Flüssigkeitsaufnahme aus. Moderater Koffeinkonsum führt in der Regel nicht zu Dehydration.

Koffein kann Entzugserscheinungen verursachen

RICHTIG. Bei regelmäßigem Konsum kann Koffein zu einer Abhängigkeit führen. Beim Absetzen oder Reduzieren der Koffeinzufuhr können Entzugserscheinungen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Reizbarkeit und depressive Stimmung auftreten.

Koffein hat keine Auswirkungen auf die Knochengesundheit

FALSCH. Ein hoher Koffeinkonsum kann die Aufnahme von Kalzium im Körper beeinträchtigen und somit das Risiko für Osteoporose erhöhen. Eine ausreichende Kalziumzufuhr und moderater Koffeinkonsum sind jedoch wichtig, um die Knochengesundheit zu erhalten.

Koffein kann die Schlafqualität beeinträchtigen

RICHTIG. Koffein kann die Einschlafzeit verlängern und die Schlafqualität beeinträchtigen, insbesondere wenn es in den Stunden vor dem Schlafengehen konsumiert wird. Die Halbwertszeit von Koffein beträgt etwa 5 bis 6 Stunden, was bedeutet, dass es lange im Körper verbleibt und den Schlaf stören kann.

Fazit: Koffein hat sowohl positive als auch negative Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Ein moderater Koffeinkonsum kann die Wachsamkeit und Aufmerksamkeit steigern, während ein übermäßiger Konsum zu gesundheitlichen Problemen wie Schlafstörungen, Entzugserscheinungen und einer Beeinträchtigung der Knochengesundheit führen kann. Es ist wichtig, den individuellen Koffeinkonsum und die persönlichen Bedürfnisse im Auge zu behalten, um den größtmöglichen gesundheitlichen Nutzen zu erzielen.

  1. Wachsamkeit und Aufmerksamkeit:
  1. Dehydration:
  1. Entzugserscheinungen:
  • Juliano, L. M., & Griffiths, R. R. (2004). A critical review of caffeine withdrawal: empirical validation of symptoms and signs, incidence, severity, and associated features. Psychopharmacology, 176(1), 1-29. https://doi.org/10.1007/s00213-004-2000-x
  1. Knochengesundheit:
  1. Schlafqualität:
  • Drake, C., Roehrs, T., Shambroom, J., & Roth, T. (2013). Caffeine effects on sleep taken 0, 3, or 6 hours before going to bed. Journal of Clinical Sleep Medicine, 9(11), 1195-1200. https://doi.org/10.5664/jcsm.3170

Diese wissenschaftlichen Publikationen bieten einen Einblick in die verschiedenen Aspekte der Wirkung von Koffein auf den menschlichen Körper.

Lesen Sie auch: Zucker: Warum es für unsere Gesundheit schädlich sein kann – Ein Faktencheck

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)