So sieht eine weibliche Zecke samt Gelege aus – kein Fake

Autor: Kathrin Helmreich

So sieht eine weibliche Zecke samt Gelege aus - kein Fake
So sieht eine weibliche Zecke samt Gelege aus - kein Fake

Zeckeneier sehen aus wie Kaviar – sollten jedoch lieber nicht verzehrt werden. Und wer die kleinen Biester loswerden will, sollte sie am besten verbrennen.

Aktuell erhalten wir wieder Anfragen zu einem älteren Sharepic, das eine Zecke samt Gelege zeigt. Der Anblick mag für viele nicht ansprechend sein, dennoch – es geht um folgendes Bild hier:

Screenshot des angefragten Sharepic
Screenshot des angefragten Sharepic

Wenn ihr solche braunen Trauben mit kleinen Eiern findet, direkt verbrennen, das sind Zecken Eier. (Links im Bild ist eine vollgesogene Zecke zu sehen, rechts daneben ein ZeckenGelege (Zeckeneier). Eine solche Traube aus Zeckeneiern kann aus bis zu 4000 Eiern bestehen.)

Der Faktencheck

Ja, auf dem Foto sieht man tatsächlich links eine weibliche Zecke des Rocky Mountain-Holzbocks (Dermacentor andersoni) und rechts daneben ihre abgelegten Eier, die zumeist in Knäuel angelegt werden. (wir berichteten)

Und das kommt so zustande: Nachdem sich das festgebissene Zeckenweibchen mit Blut vollgesogen hat, lässt es von ihrem Opfer ab und sucht einen ruhigen Ort auf. Dort legt es für mehrere Tage ca. alle 10 Minuten ein Ei, wodurch die Anzahl der Eier in vielen Fällen sogar in die Tausende gehen kann.

[mk_ad]

Auch der Ratschlag mit dem Verbrennen ist richtig, denn Zecken sind extrem widerstandsfähig. Wer sie einfach zertritt, riskiert, dass sich eventuell im Körper befindliche Eier einfach verteilen. Auch das Hinterspülen im Klo bringt nichts, da Zecken bis zu 30 Tage unter Wasser überleben können.

Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, dem bleibt nichts anderes übrig, das Tier zu köpfen oder zu verbrennen. Diese Maßnahme wirkt gegen ein Überleben und dessen Vermehrung.

Fazit

Sowohl das Bild als auch die Beschreibung sind zutreffend. Zecken legen ihre Eier in Knäuel ab und ihre Anzahl können tatsächlich in die Tausende gehen. Köpfen und Verbrennen sind die wirksamsten Methoden, sich Zecken zu entledigen. (Aber bitte nicht im trockenen Gras eines Waldes verbrennen.)

Das könnte dich auch interessieren: Gefährliche Zeckenart in Deutschland: die tropische Hyalomma-Zecke

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.