Das ZOOM Kindermuseum im Museumsquartier in Wien ermöglicht Kindern und Jugendlichen, sich spielerisch und mit allen Sinnen mit verschiedenen Themen aus Kunst, Wissenschaft und Kultur zu beschäftigen. Themenschwerpunkt der Winterausstellung ist die „Kommunikation“.

Durch die Begegnung mit Kunst, den Dialog mit Künstlerinnen und das freudvolle, ergebnisoffene Tun mit anderen werden individuelle Fähigkeiten und Interessen erkannt und weiterentwickelt. Das Kindermuseum schafft Räume, in denen in entspannter Atmosphäre und im eigenen Tempo Neues ausprobiert, entdeckt und erforscht wird.

Nach dem Hands-On Prinzip konzipierte Ausstellungen, Spielstationen, Objekte, künstlerische Installationen und Werkstätten wecken Neugier und regen die Kreativität der Kinder an. Das ZOOM Kindermuseum bietet auf 1.600 Quadratmetern und in seinem grünen Innenhof vier unterschiedliche Bereiche für Besucherinnen von 0 bis 14 Jahre.

Zu der heute (05.10.2022) eröffneten Mitmachausstellung zum Thema Kommunikation liefert Mimikama verschiedene Beiträge. Hier haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ihre eigenen verbalen und nonverbalen Kommunikationsfähigkeiten zu
erweitern.

Im ZOOM darf gefragt, geforscht, gewerkt und gespielt werden. In eigens für Kinder entworfenen Ausstellungs- und Atelierräumen können Themen aus Kunst, Wissenschaft und Alltagskultur spielerisch erkundet werden.

Fotos ZOOM Kindermuseum © Natali Glisic
Fotos ZOOM Kindermuseum © Natali Glisic

„Kommunikation ist komplex, vielschichtig, divers, aber gute Kommunikation kann richtig Spaß und gute Laune machen!“ sagt Christian Ganzer, Bereichsleitung und Kurator ZOOM Mitmachausstellung. In der Ausstellungskonzeption sollen daher gemeinsam mit den vielen Künstlerinnen und Kommunikationsexpertinnen diese wichtigen, kreativen Aspekte der Kommunikation unterstrichen werden.

Gemeinsam wurden 20 Mitmachstationen entwickelt, an denen die Kinder spielerisch, mit und ohne Worte, miteinander in Kontakt treten. Sie überwinden Sprachbarrieren, knacken Codes, grooven miteinander, schreiben Briefe, manipulieren ihre Stimmen und moderieren Nachrichten. Ganzer sagt weiters dazu „Damit will die Ausstellung die Kinder für das Miteinander sensibilisieren und sie dazu einladen, die vielfältigen Möglichkeiten der Kommunikation auszuprobieren.“

Lesen Sie auch >   Europawahl 2024: Wurde die Stimmabgabe im Magdeburger Wahllokal Diesdorf gestört?

„Der Kooperationsanfrage des ZOOM Kindermuseums sind wir sehr gerne gefolgt!“ so Andre Wolf, Pressesprecher Mimikama. „Wir haben in diesem Umfang ein Erklärvideo, sowie verschiedene Materialien entwickelt und produziert, anhand derer Kinder und Jugendliche spielerisch, aber mit effektivem Output den Umgang mit der Recherche im Netz üben können. So erleben sie direkt die Arbeitsabläufe, wie sie auch im journalistischen Alltag vorkommen.“ Hinzu kamen auch Workshops bei der Internfortbildung des Teams.

Der ZOOM NEWSROOM im Kindermuseum

Speziell mit dem ZOOM NEWSROOM bietet das ZOOM Kindermuseum Schulen und Gruppen erstmals die Möglichkeit, angebunden an die Mitmachausstellung einen eigenen 90-minütigen Workshop zu besuchen. In diesem erleben die Kinder im Hands-On Prinzip unmittelbar die Funktionsweise von Medien.

Im ZOOM NEWSROOM schlüpfen sie in die Rolle von Journalistinnen und stellen eigene Nachrichten her. Dabei stellen sich Fragen wie: Wie gut wurde recherchiert? Wie überprüfe ich meine Quellen? Und was genau sind eigentlich Fake-News?

„Kommunikation ist alles, sie bestimmt unseren Alltag, beeinflusst jede und jeden von uns – ob im Privaten oder im Öffentlichen. Wie wichtig Kommunikation für unser aller Miteinander ist, zeigt sich in Zeiten der Krise besonders deutlich. Ich danke daher dem ZOOM, dass es dieses enorm wichtige Thema kindergerecht aufgreift.

Veronica Kaup-Hasler, Wiener Stadträtin für Kultur und Wissenschaft

Da Medien Teil unseres Alltags sind und uns Nachrichten rund um die Uhr erreichen, sollte ein kompetenter und bewusster Umgang mit Inhalten und eine kritische Reflexion von Medien geübt werden. Die von den jungen Besucherinnen produzierten Nachrichten werden auf einer Homepage des ZOOM NEWSROOM für andere interessiert Medienkonsument*innen bereitgestellt.

Die heurige Mitmachausstellung „Mit und ohne Worte“ trifft den Puls der Zeit und beschäftigt sich mit Medien, Kommunikation und Sprachenvielfalt. Ein gelungenes Programm, das ich Familien, Kindern und Jugendlichen gerne ans Herz lege!“

Christoph Wiederkehr, Wiener Vizebürgermeister und Stadtrat für Bildung und Jugend

Weitere Informationen über das ZOOM Kindermuseum

Website für Informationen: https://www.kindermuseum.at/
Verein ZOOM Kindermuseum – Museumsplatz 1, 1070 Wien
Fotos © Natali Glisic
Verwendung des Bildmaterials ausschließlich für Pressezwecke in direktem Zusammenhang mit dem ZOOM Kindermuseum sowie unter Angabe des Copyrights.

ZOOM Kindermuseum Kooperationspartner
ZOOM Kindermuseum Kooperationspartner

Das könnte ebenso interessieren: Mini-Heizung für die Steckdose – Überteuert und falsche Versprechungen. Sie nennen sich Livington Handy Heater, PowerHeater, Ultraheat Pro oder InstaHeat – kleine Mini-Heizungen, die angeblich Großes leisten. Unser Faktencheck HIER!

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)