Zwei Jugendliche verletzten 18-jährigen Krefelder und eine Obdachlose mit einem Messer

Autor: Tom Wannenmacher

Facebook. Nirgendwo kann man besser “Hetzen”!

Im Moment erreichen uns etliche Anfragen zu einem Video, auf dem man erkennen kann, dass ein entkleideter Mann geschlagen, getreten und mit einem Messer verletzt wurde.

image

Die “Kommentare” (sic!) sind voll mit Aussahen wie:

Diese hurensöhne!! Verbreitet dieses video damit es jeder sieht !!!

oder

was für hurensöhne… die sollen sich mal blicken lassen. diese GANSTAS scheiss spassten ich fick euer lebe

Ebenfalls findet man in den Kommentaren die Namen und Facebookprofile der angeblichen Täter vor. Es wird wieder einmal gehetzt was das Zeug hält.

Wobei das, wie so oft, keinen Sinn macht, denn die Täter wurden bereits festgenommen!

Das Polizeipräsidium Krefeld hat am 19.3.2014 folgende Presseaussendung veröffentlicht:

Zwei Jugendliche verletzten 18-jährigen Krefelder und eine Obdachlose mit einem Messer

19.03.2014 | 14:40 Uhr, Polizeipräsidium Krefeld

Krefeld (ots) – In den frühen Morgenstunden des 19.03.2014 wurde in Krefeld Gartenstadt auf der Magdeburger Straße ein entkleideter und verletzter 18-jähriger Krefelder angetroffen. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass dieser am Hauptbahnhof in Krefeld zwei 14 und 17 Jahre alte Bekannte aus Krefeld getroffen hatte. Diese zwangen ihn dann dazu, zusammen auf dem Weg von der Krefelder Innenstadt bis Gartenstadt vier Fahrzeuge aufzubrechen. In Gartenstadt kam es dann zum Streit zwischen den Männern, in dessen Folge der 18-Jährige geschlagen, getreten und mit einem Messer verletzt wurde. Er musste sich ausziehen, die Kleidung wurde weggeworfen, um den beiden anderen Tätern die Flucht zu ermöglichen.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich weiter heraus, dass es noch in der Nacht vor der bereits angegebenen Tat zu einer weiteren Körperverletzung am Hansazentrum kam. Hier wurde unvermittelt und ohne Grund mit einem Messer auf eine 47-jährige Obdachlose eingestochen. Diese wurde am Oberschenkel verletzt und musste notärztlich versorgt werden.

Dringend tatverdächtig ist hier auch der 14jährige Jugendliche, der die Tat ohne jeden Grund begangen haben dürfte.

Die beiden Flüchtigen konnten zeitnah von der Polizei ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Sie sind bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten und werden heute dem Haftrichter vorgeführt.

Quelle: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/50667/2691710/pol-kr-zwei-jugendliche-verletzten-18-jaehrigen-krefelder-und-eine-obdachlose-mit-einem-messer

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.