Dieses verlockende Angebot geht gerade auf Facebook herum und lässt viele Herzen höher schlagen. Doch Achtung: Was zu schön klingt, um wahr zu sein, hat meistens einen Haken. Der Statusbeitrag auf Facebook lautet:

❗️Die ÖBB haben eine Aktion gestartet, bei der österreichische Einwohner die Möglichkeit haben, eine Karte für kostenlose Zugfahrten für ein Jahr zum Preis von 1,95 € zu erhalten. 🔥 Bitte klicken Sie auf die Schaltfläche „Weitere Details“ und beantworten Sie einige Fragen, um die Karte zu beantragen 👉 Die Aktion findet in jedem der Bundesländer statt 🇦🇹 (sic!)

Das „1,95 Euro ÖBB Jahresticket“: Die Facebook-Falle, der viele zum Opfer fallen!
Screenshot Facebook / September 2023

Das echte „Klimaticket“ der ÖBB

Das richtige Angebot der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) ist das „Klimaticket„. Das schlägt nicht mit 1,95 EUR, sondern mit 1.095 Euro oder 821 Euro für bestimmte Personengruppen zu Buche. Nicht ganz so günstig, aber zumindest realistisch.

Der trügerische Klick auf „Weitere Infos“

Folgt man dem verführerischen Facebook-Beitrag, landet man auf einer Webseite, die auf den ersten Blick den ÖBB zum Verwechseln ähnlich sieht. Doch schaut man genauer hin, entlarvt die URL den Betrug. Wichtig: Die genannte URL wurde unrechtmäßig verwendet und steht in keiner Verbindung zum geschilderten Betrug! Der Webseitenbetreiber wurde ebenso zum Opfer eines hinterlistigen Angriffs. Wir haben sie bereits darauf aufmerksam gemacht! Die Seite verlangt nach all euren sensiblen Daten. Warum? Es geht um Phishing, hier wird euer Vertrauen schamlos ausgenutzt.

Das „1,95 Euro ÖBB Jahresticket“: Die Facebook-Falle, der viele zum Opfer fallen!

Was steckt wirklich dahinter?

Das Ziel dieser Fake-Seite? Eure Kreditkartendaten! Ihr werdet nie eine Jahreskarte oder ein Klimaticket sehen, aber eure Daten landen in den falschen Händen. Und das kann richtig teuer werden! Denselben Fall gab es bereits auch mit der „Deutschen Bahn“. Auch HIER gab es auf Facebook eine Jahreskarte um 1,95 EUR

Das „1,95 Euro ÖBB Jahresticket“: Die Facebook-Falle, der viele zum Opfer fallen!

Fazit: Ein kritischer Blick schützt vor Betrug

Lasst euch nicht blenden! Solche Angebote sind nur dazu da, euch zu locken und auszunehmen. Im Zweifel lieber zweimal hinschauen und bei offiziellen Quellen nachforschen.

Lesen Sie auch >   Tempolimit und Klimawandel: Wissenschaftler in der Kritik

Könnt ihr solche Maschen entlarven? Wenn ihr immer up-to-date bleiben wollt und Interesse an der Wahrheit und Faktenchecks habt, dann meldet euch jetzt für den Mimikama-Newsletter an und profitiert von unserem Medienbildungsangebot! Seid schlauer als die Betrüger und bleibt sicher im Netz!

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)