Faktencheck: Fake-Statusbeiträge mit verletzten Hunden

Überprüfung eines weit verbreiteten Social-Media-Beitrags, der an die Liebe der Menschen zum Hund appelliert.

Autor: Susanne Breuer

Die Behauptung

Auf Facebook kursieren Aufrufe, die darauf abzielen, den Besitzer eines angeblich von einem Auto angefahrenen und verletzten Hundes zu finden.

Unser Fazit

Diese Aufrufe sind gefälscht. Das gleiche Bild und identische Texte wurden in Posts verwendet, die behaupten, der Hund sei in verschiedenen Orten verletzt worden.

Wir haben HIER schon einmal über solche Hunde-Fake-Posts berichtet.

Glaubwürdigkeit der Hunde-Beiträge

Behauptung: Ein Hund wurde am Straßenrand gefunden, nachdem er von einem Auto angefahren wurde. Der Hund wurde zum Tierarzt gebracht, ist aber nicht gechipt, und sein Besitzer wird dringend gesucht.

Unser Urteil: Dieser Aufruf ist nicht echt. Das gleiche Bild und identische Formulierungen wurden in mehreren Beiträgen verwendet, die behaupten, der Hund sei an verschiedenen Orten in Deutschland, Österreich, England, Schottland, den USA und Kanada verletzt worden.

Hintergrund der Beiträge

Seit November kursieren in den sozialen Medien mehrere Beiträge mit dem gleichen Bild eines Hundes mit cremefarbenem Fell, eingewickelt in eine Decke und mit Blut am Maul, offenbar in einer Tierarztpraxis.

Screenshot eines Facebook-Posts zum Thema "verletzter Hund". Darunter ein stark gepixeltes Bild. Screenshot: Mimikama
Ein Beispiel für einen gefälschten Hunde-Post auf Facebook. Screenshot: Mimikama

Die Beiträge, von denen einige mehr als tausend Mal geteilt wurden, haben fast identische Untertitel: „Ich suche dringend den Besitzer dieses Kerls [gebrochenes Herz Emoji] fand ihn am Straßenrand liegend in [Stadt]. Er wurde bei einem Unfall mit Fahrerflucht von einem Auto angefahren. Ich habe ihn zum Tierarzt gebracht, er ist nicht gechipt, ich weiß, dass jemand nach ihm sucht. Er vermisst seine Familie, ich werde mich in der Zwischenzeit um ihn kümmern. Bitte teilt diesen Beitrag und helft mir, seinen Besitzer zu finden!

Hinweise auf mögliche Fälschung

Die Verwendung eines nahezu identischen Textes neben demselben Bild in mehreren Beiträgen ist ein starker Hinweis darauf, dass der Aufruf nicht echt ist.

Fazit: Vorsicht vor möglichen Fälschungen

Bei diesen Beiträgen könnte es sich um Fakes handeln, da die Kommentarfunktion in den meisten Fällen deaktiviert ist, wenn sie in Community-Gruppen gepostet werden. Solche Hoaxes können das Vertrauen in lokale Community-News schädigen, da Gruppen mit falschen Informationen überflutet werden können. Dies kann dazu führen, dass echte Beiträge ignoriert oder als falsch abgetan werden.

Einladung zum Vortrag: „Künstliche Intelligenz: zwischen Furcht und Faszination“

Hinweis: Am 21.12.2023 / 19:00 Uhr laden wir dich herzlichst zu unserem Vortrag „Künstliche Intelligenz: zwischen Furcht und Faszination“ ein. Der Inhalt: Stell dir eine Welt vor, in der du nicht mehr unterscheiden kannst, was echt ist und was nicht. Eine Nachricht, die viral geht, ein Video eines Prominenten, das schockierende Aussagen macht – aber ist es wirklich passiert? Künstliche Intelligenz hat uns an einen Punkt gebracht, an dem „sehen“ nicht mehr unbedingt „glauben“ bedeutet. Doch wie weit kann und sollte KI in unserem Streben nach Fortschritt gehen?

Für unsere treuen „Mimikama-BotschafterPLUS“ (Steady-Unterstützer), ist die Teilnahme KOSTENLOS!

Du bist noch kein Mimikama-Botschafter? Kein Problem!

Du kannst entweder zum Preis von 30 EUR pro Workshop teilnehmen oder dich entscheiden, ein Mimikama-BotschafterPLUS für nur 28 EUR pro Monat zu werden und kostenlosen Zugang zu unseren monatlichen Workshops sowie viele weitere Vorteile zu genießen.

Auch interessant:

Vorsicht im Netz: Sicher durch die Online-Weihnachtseinkäufe
Vorsicht, Trojaner-Alarm: „Atomic Stealer“ tarnt sich als Update
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.