KI-Betrug: Die neue Welle der Cyberkriminalität

Entschlüsselung der dunklen Machenschaften im Schatten der Künstlichen Intelligenz

Autor: Sonja Bart

Stellen Sie sich vor, Sie könnten in nur wenigen Minuten eine Website erstellen, die echt aussieht, aber komplett gefälscht ist. Genau das ist jetzt mit der Kraft der Künstlichen Intelligenz (KI) möglich. Sophos X-Ops hat jüngst eine bahnbrechende Studie veröffentlicht, die aufzeigt, wie Cyberkriminelle KI nutzen, um Betrugswebsites zu erstellen und persönliche Daten zu stehlen – und das mit erschreckender Leichtigkeit.

KI im Dienste des Betrugs

Die neue Ära der Cyberkriminalität hat begonnen. Mit fortschrittlichen Tools wie GPT-4 können selbst technisch unerfahrene Betrüger innerhalb kürzester Zeit gefälschte Websites erstellen, die von echten kaum zu unterscheiden sind. Die Erstellung von betrügerischen Facebook-Anmeldeseiten und Checkouts, um Anmelde- und Kreditkarteninformationen zu stehlen, ist jetzt einfacher denn je.

Die Debatte im Dunkelnetz

Aber was sagen eigentlich die Cyberkriminellen selbst dazu? Sophos hat sich in die Tiefen des Dark Webs begeben, um genau das herauszufinden. Ihre Forschung zeigt, dass die Meinungen gespalten sind. Einige sehen großes Potenzial in KI-Technologien, während andere skeptisch bleiben und die Effektivität dieser neuen Methoden in Frage stellen.

Die ethische Dimension

Es ist nicht nur die Technologie, die beunruhigt. Die Forscher stießen auch auf intensive Diskussionen über die ethischen Implikationen von KI. Sogar im Untergrund gibt es Bedenken über die potenziellen negativen Auswirkungen von KI auf die Gesellschaft.

Fazit: Ein Schritt voraus

Diese Forschungsergebnisse sind ein Weckruf. Sie zeigen, wie wichtig es ist, stets über die neuesten Entwicklungen in der Welt der KI und Cyberkriminalität informiert zu sein. Nur so können wir die Risiken verstehen und uns gegen diese neuen Bedrohungen wappnen. Sophos‘ Studien bieten einen tiefen Einblick in die komplexe Welt der Cyberkriminalität und die Rolle, die KI dabei spielt – ein unverzichtbares Wissen für jeden, der im digitalen Zeitalter sicher bleiben will.

Weitere Informationen zu KI-generierten Betrugswebsites und der Einstellung von Bedrohungsakteuren zu LLMs sind in den kompletten, englischen Berichten „The Dark Side of AI: Large-Scale Scam Campaigns Made Possible by Generative AI“ und „Cybercriminals Can’t Agree on GPTs“ zu finden.

Abonnieren Sie unseren Mimikama-Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben und Zugang zu unserem umfangreichen medienpädagogischen Angebot zu erhalten. Informieren Sie sich, bleiben Sie sicher und immer einen Schritt voraus in der digitalen Welt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Cyberkriminalität 2023: Alarmstufe Rot in Deutschlands IT-Sicherheit
KI in der Cyberkriminalität: Realität der digitalen Bedrohung
KI in der Cyberabwehr: Risiko oder Rettung?
Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.