Aktuelles

Diese Desinformationskampagnen im Kontext des Ukrainekrieges sind zu erwarten!

Welche Propaganda und Desinformationen sind derzeit im Kontext des Ukrainekrieges unterwegs? Mit welchen manipulativen Inhalten werden wir in den nächsten Wochen rechnen müssen? Werfen wir einen Blick auf die aktuelle Situation.

Andre Wolf

Ukrainekrieg Propaganda: Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay
Ukrainekrieg Propaganda: Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

Seit Beginn des Ukrainekrieges sind wir verschiedenen Inhalten der Propaganda und Desinformation ausgesetzt. Propaganda ist grundsätzlich eine Form der Kommunikation, die darauf abzielt, eine bestimmte Botschaft an ein Publikum zu übermitteln, um eine bestimmte Reaktion zu erzielen. Sie ist eine Form der Kommunikation, die darauf abzielt, ein Publikum zu manipulieren, um eine bestimmte Agenda voranzutreiben. Propaganda kann auf verschiedene Arten präsentiert werden, einschließlich mündlicher, schriftlicher oder audiovisuellen Mitteln.

Die Desinformation ist eine Form der Propaganda, bei der falsche oder irreführende Informationen verbreitet werden, um ein Publikum zu täuschen. Über häufig nadelstichartige, kleine, aber in ihrer Menge stark auftauchend, versuchen Desinformationen ihr Publikum zu verwirren und zu manipulieren. Dies kann durch die Verbreitung von Falschinformationen, die Entfernung wahrer Informationen oder das Verbreiten von Halbwahrheiten geschehen.

Um Propaganda und Desinformation zu bekämpfen, müssen Menschen aufgeklärt und ihnen Methoden gezeigt werden, wie sie selbst Inhalte prüfen können. Es ist wichtig, dass Menschen Zugang zu einer Vielfalt an unabhängigen Quellen haben, aber auch transparent an der Analyse von Propaganda und Desinformationen teilhaben können.

In diesem Artikel zeigen wir eine Analyse zu den aktuellen Inhalten und der Lage bezüglich Propaganda und Desinfo im Kontext des Ukrainekrieges. Die Daten stammen aus dem unabhängigen europäischen Recherchenetzwerk EDMO, zu dem auch Mimikama gehört.

Falschinformationen über den Ukrainekrieg in 4 Kategorien und ihre Narrative.

Folgende Felder der Desinformation können wir derzeit beobachten:

Das Image der Ukraine wird beschädigt.
Die Ukrainer sind korrumpiert und veruntreuen internationale Hilfsgelder.
Die Ukrainer planen den Einsatz schmutziger Bomben, um den Konflikt zu eskalieren. Die Ukrainer inszenieren den Krieg. Die Ukrainer sind Nazis und Mörder.

Russland greift die NATO und die ausländischen Unterstützer der Ukraine an.
Die EU-Sanktionen gegen Russland und die Inflation fallen auf die westlichen Regierungen zurück. Die NATO ist militärisch in den Krieg verwickelt.

Schädigung von Selenskyjs öffentlichem Ansehen.
Selenskyj ist ein Nazi.
Selenskyj ist korrumpiert.
Selenskyj ist ein Lügner und ein Feigling.

Diskreditierung der westlichen Medien, die über den Krieg berichten.
Unethische und reißerische Veröffentlichungen über den Krieg.

Propaganda im Ukrainekrieg: Wie wird es weitergehen?

Um eine Prognose geben zu können, wie Desinformationen und Falschmeldungen in dem kommenden, kurzfristigen Zeitraum aussehen können, ist eine Analyse der aktuellen und anstehenden Ereignisse notwendig. Vier mögliche Ereignisse können bewusst zur Irritation erzeugte Falschinformationen in ihrem Fahrwasser beinhalten:

Desinformation nach Resolutionen zu Russland und Terrorismus.
Am 21. und 22. November haben die Parlamentarische Versammlung der NATO und das Europäische Parlament zwei Resolutionen verabschiedet, in denen Russland als „terroristischer Staat“ bzw. als „Staat, der den Terrorismus unterstützt“ bezeichnet wird. Die Desinformation im Kontext der Erklärungen der beiden parlamentarischen Versammlungen wird wahrscheinlich zunehmen.

Desinformation über die Energiekrise in der Ukraine.
Nach den großangelegten Angriffen Russlands auf wichtige Energieinfrastrukturen in der Ukraine werden Desinformationen, die die Auswirkungen der Schäden übertreiben und die Widerstandsfähigkeit der ukrainischen Gesellschaft infrage stellen, wahrscheinlich zunehmen.

Desinformation über ukrainische Flüchtlinge.
Im Zusammenhang mit der zunehmenden Angst vor einem massiven Exodus der ukrainischen Bevölkerung vor der Wintersaison werden Desinformationen über ukrainische Flüchtlinge wahrscheinlich weiter zunehmen.

Desinformation über den Anschlag in Belgorod.
Das in den USA ansässige Institute for the Study of War hat vor Anzeichen für die Vorbereitung eines Anschlags unter falscher Flagge in der russischen Oblast Belgorod gewarnt.

Die Angaben stammen aus dem wöchentlich erscheinenden EDMO-Report.

https://edmo.eu/weekly-insights/

Das könnte ebenso interessieren: Ein Fußballkommentator sagte nicht das N-Wort auf Sky Sport. Im Fußball gilt häufig der Videobeweis, bei einem Fußballkommentator auf Sky Sport wohl nun auch: Es klingt tatsächlich so, als ob er vor laufender Kamera das N-Wort verwendet. Das kann bei einer undeutlichen Aussprache schnell passieren!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama