München Fakes – Die Zusammenfassung

Autor: Mimikama

Die ganze letzte Woche gingen Falschmeldungen, Verschwörungstheorien und bewusst manipulierte Bilder von dem Attentat in München durch jegliche soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook usw. – Eine Sache, die nicht nur bei Betroffenen Wut aufkommen lässt.

Kurz und Bündig zusammengefasst, hinter jedem einzelnen der Link zu unserem Artikel gepackt: die Fakes der letzten Woche zum Attentat in München.

1. Polizei München ermittelt wegen Falschmeldung

Am 23.7.2016 gab es zu München Berichte über weitere Schießereien etwa am Stachus. Diese haben sich nach Angaben der Münchner Polizei nicht bestätig

clip_image002

Ganzer Artikel HIER.

2. Bewusste Manipulation von Bildern

Ein völlig falsches Bild wird dem Attentat zugeschrieben, doch es ist bereits mehrere Monate alt und stammt aus einem völlig anderen Kontext.

clip_image004

Das LINKE Bild zeigt wahrlich den Täter vom 22.7.2016. Das RECHTE BILD stammte zwar auch aus München, aber vom 19.4.2016. Es handelt sich hier um einen Sorgestreit der eskalierte. Ein Ehemann stritt sich mit seiner Frau um die gemeinsamen Kinder. (Quelle:Sueddeutsche.de)

Ganzer Artikel HIER.

3. Bewusste Falschmeldung in Bezug auf McDonalds

Die Polizei NRW Hagen hat auf Facebook folgende Information veröffentlicht:

Verbreiten von Falschmeldungen bei Facebook – Das ist absolut nicht witzig!

Derzeit verbreiten sich bei Facebook Nachrichten, in denen Facebook-User gebeten werden zu einer bestimmten Filiale einer Fast-Food-Kette in dort genannte Städte zu kommen.

Der Verfasser der Nachricht gibt dabei an, dass er allen etwas ausgebe; es solle nur nicht so teuer sein.

clip_image006

Ganzer Artikel HIER.

4. Videoanalyse der Schießerei in München

Ein Geist kommt aus der Wand? Ein Mann wurde in ein Video hinein manipuliert? Seit Tagen geistern diverse Videos durch das Internet, welche von irgendwelchen nicht bekannten “Spezialisten” unter die Lupe genommen wurden. Klar ist auch, dass wir zu diesen unendlich viele Anfragen bekommen. Unsere Recherche hat ergeben….

*NICHTS-ABSOLUT NICHTS*

Ganzer Artikel HIER.


SPONSORED AD


 

5. München: GSM während des Attentats? Alles Lüge, alles Fake!

Ja, wir haben schon deutlich gemacht, dass die Meldung über den verschwörerischen GSM Ausfall während der Schüsse in München ein Fake ist. Aber diverse “alternative Blogs” haben sich weiterhin daran geklammert, dass der Attentäter aus München ein Teil einer Staatsverschwörung sei und dass die Telekommunikationskanäle dabei mitgespielt hätten.

Im Folgenden geht es dabei um die Meldung des Facebook-Profils “Daniel Remmel” mit der Behauptung, der Anschlag wäre durch die Regierung vorgetäuscht. Diese Statusmeldung hat Einzug auf diversen Blogs gefunden, sowie auch die Theorie der Staatsverschwörung mehrfach an vielerlei Stellen aufgegriffen wurde.

clip_image010

Ganzer Artikel HIER.

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.