Die Redaktion des Correctiv hat einen nicht ganz ungefährlichen Mythos aufgedeckt: nach Angaben der FaktenpüferInnen lassen sich Menschen von Social Media Videos über Clearblue Schwangerschaftstests in die Irre leiten. Ja, es gibt zwar eine Pille in diesen Tests, doch dessen Aufgabe ist es, den Test trocken zu halten und Feuchtigkeit aufzunehmen.

Correctiv schreibt dazu, dass die Pille im Test zwar ungiftig sei, jedoch beim Verzehr oder beim Einatmen den Verdauungstrakt oder die Atemwege reizen könne. Also: Test bitte AUSSCHLIEßLICH gemäß Anleitung nutzen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Faktencheck zur Pille in Clearblue

Der gesamte Correctiv-Faktencheck zu diesem Thema HIER auf der Correctiv-Website.

Das könnte ebenso interessieren: „Spike-Blut“ – Die unsinnige Forderung von Impfgegnern nach eigenen Blutbanken

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.
2) Einzelne Beiträge entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)