Plex: Unbekannte hatten Zugriff auf Zugangsdaten

Der beliebte Streamingdienst Plex hat verdächtige Aktivitäten in seinem Netzwerk festgestellt und warnt seine Nutzer per E-Mail und weisen darauf hin, dass man sofort sein Passwort ändern soll.

Autor: Tom Wannenmacher

Plex: Unbekannte hatten Zugriff auf Zugangsdaten
Plex: Unbekannte hatten Zugriff auf Zugangsdaten

Wie das Unternehmen am 24.8.2022 in einer E-Mail an seine Nutzer mitteilt, hatten wohl Unbekannte Zugriff auf Zugangsdaten und Kundeninformationen.

E-Mail von Plex: Liebe Plex-Benutzer, wir möchten Sie darüber informieren, dass es gestern einen Vorfall gab, bei dem Ihre Plex-Kontodaten betroffen waren. Obwohl wir glauben, dass die tatsächlichen Auswirkungen dieses Vorfalls begrenzt sind, möchten wir sicherstellen, dass Sie die richtigen Informationen und Werkzeuge haben, um Ihr Konto sicher zu halten.
E-Mail von Plex: Liebe Plex-Benutzer, wir möchten Sie darüber informieren, dass es gestern einen Vorfall gab, bei dem Ihre Plex-Kontodaten betroffen waren. Obwohl wir glauben, dass die tatsächlichen Auswirkungen dieses Vorfalls begrenzt sind, möchten wir sicherstellen, dass Sie die richtigen Informationen und Werkzeuge haben, um Ihr Konto sicher zu halten.

Nutzer sollen Passwörter sofort zurücksetzen

Unbekannte hatten Zugriff auf Nutzernamen, E-Mail-Adressen und auch verschlüsselte Passwörter der Nutzer, nicht aber Kreditkarten- oder anderen Zahlungsdaten. Plex fordert seine Nutzer dennoch beim nächsten Login dazu auf, ein neues Passwort festzulegen. Sicherheitshalber sollten man auch den Haken setzen, um alle aktuell eingeloggten Geräte zu trennen. Konkret heißt es in der E-Mail: „Dadurch werden zusätzlich alle Ihre Geräte abgemeldet (einschließlich aller Plex Media Server, die Sie besitzen) und Sie müssen sich mit Ihrem neuen Passwort wieder anmelden. Das ist zwar mühsam, aber wir empfehlen es für mehr Sicherheit.“

Angriffsweg bereits geschlossen

Plex hat den Angriffsweg bereits geschlossen und prüft aktuell weitere Schutzmaßnahmen. Falls man Hilfe für das Zurücksetzen des Passworts benötigen, dann verweist Plex darauf einen ein Blick in diesen Support-Eintrag bei Plex zu werfen. Zudem werden die Plex-Nutzer auch dazu aufgefordert, die Zwei-Faktor-Authentifizierung zum Schutz ihres Kontos zu aktivieren. Wie das funktioniert, wird in diesem Support-Beitrag erläutert. Diese hilft zwar nicht gegen Einbruch und Datendiebstahl, aber es erschwert Angreifern einen Zugriff. Eine Zwei-Stufen-Authentifizierung (auch Bestätigung in zwei Schritten oder Zwei-Faktor-Authentifizierung genannt) ist eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme zum Schutz eines Benutzerkontos und sollte man generell immer einrichten. Wie dies funktioniert, haben wir HIER beschrieben.

Plex-Nutzer sollten künftig mit E-Mails vorsichtig sein, denn die Angreifer könnten die erbeuteten Mail-Adressen für Phishing nutzen. Zudem erwähnt Plex, dass Plex Sie niemals per E-Mail nach einem Passwort oder einer Kreditkartennummer fragen wird.

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.