Prinzessin Diana lebt? Die Wahrheit hinter dem digital bearbeiteten Foto

Digitale Täuschung entlarvt Falschmeldung

Ein Moment Ihrer Zeit für die Wahrheit.

In einer Welt voller Fehlinformationen und Fake News ist es unser Auftrag bei Mimikama.org, Ihnen zuverlässige und geprüfte Informationen zu liefern. Tag für Tag arbeiten wir daran, die Flut an Desinformation einzudämmen und Aufklärung zu betreiben. Doch dieser Einsatz für die Wahrheit benötigt nicht nur Hingabe, sondern auch Ressourcen. Heute wenden wir uns an Sie: Wenn Sie die Arbeit schätzen, die wir leisten, und glauben, dass eine gut informierte Gesellschaft für die Demokratie essentiell ist, bitten wir Sie, über eine kleine Unterstützung nachzudenken. Schon mit wenigen Euro können Sie einen Unterschied machen.

Stellen Sie sich vor, jeder, der diese Zeilen liest, würde sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen – gemeinsam könnten wir unsere Unabhängigkeit sichern und weiterhin gegen Fehlinformationen ankämpfen.

So kannst Du unterstützen:

PayPal: Für schnelle und einfache Online-Zahlungen.
Steady oder Patreon: für regelmäßige Unterstützung.

Autor: Hildegard O.

Die Behauptung

Ein kürzlich veröffentlichtes Foto behauptet, Prinzessin Diana sei im Februar 2024 öffentlich aufgetreten, um zu bestätigen, dass sie noch am Leben sei.

Unser Fazit

Falsch. Die Behauptungen basieren auf einem Foto vom Januar 1997, das digital bearbeitet wurde. Prinzessin Diana verstarb im August 1997.

Behauptungen, die die Öffentlichkeit in Erstaunen versetzen und oft irreführen, tauchen im Zuge der rasanten Verbreitung digitaler Medien immer wieder auf. Ein besonders auffälliges Beispiel ist die jüngste Behauptung, die 1997 auf tragische Weise verstorbene Prinzessin Diana sei noch am Leben.

Screenshot des manipulierten Fotos
Screenshot des manipulierten Fotos auf X

Diese Behauptung stützt sich auf ein Foto, das sie angeblich im Februar 2024 zeigt, wie sie vor einem Mikrofon steht und von einem Blatt Papier liest. Bei näherer Betrachtung erweist sich das Foto jedoch als digital manipuliert.

Um was geht es eigentlich?

In mehreren Beiträgen wird die falsche Behauptung verbreitet, dass Diana, Prinzessin von Wales, im Jahr 2024 noch am Leben sei, indem ein historisches Foto verwendet wird, das digital verändert wurde, um Diana älter erscheinen zu lassen. Die Beiträge zeigen ein Bild von Diana, wie sie vor einem Mikrofon steht und von einem Blatt Papier abliest, begleitet von der Bildunterschrift:

„BREAKING NEWS LADY DIANA HAS RETURNED AND HAS CONFIRMED THAT SHE IS ALIVE THIS IS A PHOTO OF HER FROM TODAY TUESDAY, FEBRUARY 13, 2024“

„BREAKING NEWS LADY DIANA IST ZURÜCKGEKEHRT UND HAT BESTÄTIGT, DASS SIE NOCH LEBT. DIES IST EIN FOTO VON IHR VON HEUTE, DIENSTAG, 13. FEBRUAR 2024“.

Unsere Bewertung zum Foto von Prinzessin Diana

Diese Behauptungen nutzen gezielt die emotionale Bindung und die anhaltende Faszination der Öffentlichkeit für Prinzessin Diana, um Aufmerksamkeit zu erregen. Die Wahrheit ist jedoch, dass Prinzessin Diana am 31. August 1997 bei einem Autounfall in Paris ums Leben kam. Ihr Tod und der von Dodi Fayed wurde auf die rücksichtslose Fahrweise ihres Chauffeurs Henri Paul zurückgeführt, der zum Zeitpunkt des Unfalls betrunken war und ebenfalls starb, sowie auf die gefährliche Verfolgung ihrer Limousine durch Paparazzi.

Fakten zum fraglichen Foto

Das in den Beiträgen verwendete Originalfoto stammt aus dem Januar 1997 und wurde während eines Besuchs der Prinzessin in Angola aufgenommen, um auf die Gefahren von Landminen aufmerksam zu machen. (Quelle)

MIMIKAMA
Originalbild aus dem Jahre 1997

Der Tod von Prinzessin Diana war Gegenstand zahlreicher Verschwörungstheorien, darunter die Behauptung, sie sei absichtlich vom britischen Sicherheitsdienst getötet worden oder zum Zeitpunkt ihres Todes schwanger gewesen.

Diese Theorien waren so weit verbreitet, dass der Metropolitan Police Service in London 2004 eine Untersuchung unter dem Namen Operation Paget einleitete. Ein 871-seitiger Bericht, der drei Jahre später veröffentlicht wurde, konnte keine der Verschwörungstheorien zum Tod von Prinzessin Diana bestätigen.

Fragen und Antworten zum digital bearbeiteten Foto:

Frage 1: Ist das Foto von Prinzessin Diana echt?
Antwort 1: Nein, das Foto wurde digital bearbeitet, um sie älter erscheinen zu lassen.

Frage 2: Starb Prinzessin Diana tatsächlich 1997?
Antwort 2: Ja, Prinzessin Diana starb nach einem Autounfall am 31. August 1997.

Frage 3: Wurden Verschwörungstheorien zu ihrem Tod untersucht?
Antwort 3: Ja, die Operation Paget untersuchte die Verschwörungstheorien und fand keine Beweise für deren Gültigkeit.

Frage 4: Was zeigt das Originalfoto von Prinzessin Diana?
Antwort 4: Das Originalfoto zeigt Prinzessin Diana während eines Besuchs in Angola 1997, um auf Landminen aufmerksam zu machen.

Frage 5: Wie sollte man mit manipulierten Bildern umgehen?
Antwort 5: Es ist wichtig, die Echtheit eines Bildes zu prüfen, bevor man es teilt. Leitfäden zum Erkennen irreführender und KI-generierter Bilder können dabei helfen.

Fazit

Die Verbreitung digital manipulierter Bilder von Personen des öffentlichen Lebens wie Prinzessin Diana trägt zur Verbreitung von Fehlinformationen bei. Es ist wichtig, die Authentizität solcher Bilder kritisch zu hinterfragen und sich bewusst zu sein, dass solche Manipulationen oft mit der Absicht erstellt werden, irreführende Geschichten zu verbreiten. Die Fakten sind eindeutig: Prinzessin Diana starb 1997, und digitale Manipulationen ändern nichts an dieser tragischen Wahrheit.

Mimikama-Tipp

Bleiben Sie informiert und schützen Sie sich vor Fehlinformationen, indem Sie unseren Newsletter abonnieren: Mimikama Newsletter. Erwägen Sie auch, sich für unsere monatlichen Online-Vorträge und Workshops anzumelden: Online-Vortrag von Mimikama.

Lesen Sie auch:

Unterstützen 🤍

FAKE NEWS BEKÄMPFEN

Unterstützen Sie Mimikama, um gemeinsam gegen Fake News vorzugehen und die Demokratie zu stärken. Helfen Sie mit, Fake News zu stoppen!

Mit Deiner Unterstützung via PayPal, Banküberweisung, Steady oder Patreon ermöglichst Du es uns, Falschmeldungen zu entlarven und klare Fakten zu präsentieren. Jeder Beitrag, groß oder klein, macht einen Unterschied. Vielen Dank für Deine Hilfe! ❤️

Mimikama-Webshop

Unser Ziel bei Mimikama ist einfach: Wir kämpfen mit Humor und Scharfsinn gegen Desinformation und Verschwörungstheorien.

Abonniere unseren WhatsApp-Kanal per Link- oder QR-Scan! Aktiviere die kleine 🔔 und erhalte eine aktuelle News-Übersicht sowie spannende Faktenchecks.

Link: Mimikamas WhatsApp-Kanal

Mimikama WhatsApp-Kanal

Hinweise: 1) Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.


2) Einzelne Beiträge (keine Faktenchecks) entstanden durch den Einsatz von maschineller Hilfe und
wurde vor der Publikation gewissenhaft von der Mimikama-Redaktion kontrolliert. (Begründung)


Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Kämpfe mit uns für ein echtes, faktenbasiertes Internet! Besorgt über Falschmeldungen? Unterstütze Mimikama und hilf uns, Qualität und Vertrauen im digitalen Raum zu fördern. Dein Beitrag, egal in welcher Höhe, hilft uns, weiterhin für eine wahrheitsgetreue Online-Welt zu arbeiten. Unterstütze jetzt und mach einen echten Unterschied! Werde auch Du ein jetzt ein Botschafter von Mimikama

Mehr von Mimikama

Mimikama Workshops & Vorträge: Stark gegen Fake News!

Mit unseren Workshops erleben Sie ein Feuerwerk an Impulsen mit echtem Mehrwert in Medienkompetenz, lernen Fake News und deren Manipulation zu erkennen, schützen sich vor Falschmeldungen und deren Auswirkungen und fördern dabei einen informierten, kritischen und transparenten Umgang mit Informationen.